Seite 4 von 4

Re: Phenomena - Dario Argento

BeitragVerfasst: 6. Aug 2014, 08:08
von jogiwan
Mit "Phenomena" stehe ich ja schon seit der Erstsichtung auf Kriegsfuß und irgendwie ist der Streifen mit ein paar Jahren Abstand und auf Blu-Ray nun noch schlechter gealtert und auch inhaltlich überzeugt mich der Streifen nicht sonderlich. Hier hat sich ja Argento irgendwie nur sich selbst kopiert und Versatzstücke und Trademarks seiner früheren Werke in einem neuen Kontext zusammengestellt, der jedoch nicht so recht funktionieren mag. "Phenomena" ist mit knapp zwei Stunden auch viel zu lange ausgefallen und verzettelt sich andauernd in seinen zu zahlreichen Figuren, verklärten Szenen, übernatürlichen Elementen und Nebenhandlungssträngen, die für die Handlung nur beschränkt wichtig sind und das Ende und so vieles zuvor wirkt so derart bei den Haaren herbeigezogen, dass ich mich frage, wer Herrn Argento seine Sache hier ohne Fanbrille überhaupt abkaufen soll. Ganz schlimm wird es aber, wenn in spannenden Szenen auf einmal Heavy Metal-Musik erklingt, die in den Szenen unpassender nicht sein könnten und wohl als eine Art Zugeständnis an den damalig als durchschnittlich empfundenen Horrorfan eingesetzt wurden. Nix gegen Metal, aber hier passt er gar nicht. Insgesamt trotz bekannter Namen nur Horror-Mittelmaß und statt der Originalität, Kreativität und dem Perfektionismus seiner früheren bis mittleren Werke eher ein Ausruhen auf seinen bisherigen Erfolgen und ein zu kommerzielles Zugeständnis an seine Fans.

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 9. Aug 2014, 23:34
von Salvatore Baccaro
jogiwan hat geschrieben:Insgesamt trotz bekannter Namen nur Horror-Mittelmaß und statt der Originalität, Kreativität und dem Perfektionismus seiner früheren bis mittleren Werke eher ein Ausruhen auf seinen bisherigen Erfolgen und ein zu kommerzielles Zugeständnis an seine Fans.


Nein, nein. Du musst dir unbedingt Brenantons Roman-Debut GODWI beschaffen und am besten noch Safranskis ROMANTIK-Buch zumindest halbwegs überfliegen und sowieso Richard Wagners PARSIFAL schauen/hören und Ingmar Bergmans VARGTIMMEN schauen - (falls das nicht reicht, vielleicht noch eine Symphonie von Bruckner!?... ;) :D

Nein, im Ernst: allein die Landschaftsaufnahmen... :shock:

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 10. Aug 2014, 01:23
von supervillain
Also ich mag Phenomena wahrscheinlich lieber wie jogi, doch hier trägste dann doch zu dick auf!

Edit: Bevor ich selbst keinen ausführlicheren Eindruck schildere, bitte ich meinen Kommentar zu ignorieren, am besten auch diesen (Thema Restalkohol). :mrgreen:

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 10. Aug 2014, 09:24
von jogiwan
Alles in "Phenoma" kommt einem doch bekannt vor: z.B. die "Tenebre"-Kamerafahrt über Baumwipfel, der Plot mit der amerikanischen Schülerin in der Mädchenschule, die Möglichkeiten mit der kriminologischen Forensik sind ein Verweis auf seine Tier-Trilogie und sogar die Leichengrube ist eine weiterentwickelte Schreck- und Ekel-Szene, die auch schon am Beginn von "Inferno" gut funktioniert hat. Dann noch ein paar simple Traumsequenzen, der unpassende Einsatz von Metal, die Besetzung von Donald Pleasance als „Insekten-Dr. Loomis“, ein Affe, der ein Rasiermesser im Müll findet und die Liste würde sich wohl beliebig fortsetzen lassen. Außerdem bin ich in der Ecke der Schweiz aufgewachsen und kenne daher auch die Gegend und dennoch ist es mir neu, dass um Zürich einen „transsilvanischen“ Teil geben soll - muss wohl an den gierigen Bankern liegen… ;)

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 10. Aug 2014, 12:59
von Theoretiker
Argentos "Phenomena" finde ich als spannenden Giallo-Mystery-Mix auch heute noch sehr gut goutierbar, d.h. er ist meiner Meinung nach in Würde gealtert.

Schaue ich immer wieder gerne - 8,5/10

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 17. Aug 2014, 20:31
von Salvatore Baccaro
supervillain hat geschrieben:Also ich mag Phenomena wahrscheinlich lieber wie jogi, doch hier trägste dann doch zu dick auf!


Meinst Du mich? ;-)

jogiwan hat geschrieben:Außerdem bin ich in der Ecke der Schweiz aufgewachsen und kenne daher auch die Gegend und dennoch ist es mir neu, dass um Zürich einen „transsilvanischen“ Teil geben soll - muss wohl an den gierigen Bankern liegen… ;)


Oh, ich habe von Freiburgern gehört, die ganz entsetzt darüber waren, dass gewisse Leute ihnen zutrauen, über schuhplattlernde Lederhosenträger zu verfügen... ;-)

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 13. Okt 2015, 14:32
von buxtebrawler
Erscheint voraussichtlich am 16.10.2015 bei Edel Germany noch einmal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Achtung: Voraussichtlich unvollständige Fassungen!

Re: Phenomena - Dario Argento

BeitragVerfasst: 21. Mai 2016, 21:08
von Dick Cockboner
buxtebrawler hat geschrieben: Argentos Welt als gegeben hinnehmen und genießen

Ich habs versucht,wirklich versucht,aber die Welt vom Argento (in diesem Fall) ist eine Welt mit der ich einfach nichts bis wenig anfangen kann. Diese gialloesk-märchenhafte Mische haut einfach nicht hin um mich knapp 2 Stunden bei der Stange zu halten.Diese "Alles-ist-möglich-Prämisse" finde ich sehr anstrengend.Jogiwan hat das,wie ich finde,sehr gut auf den Punkt gebracht.5/10

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 23. Mai 2017, 14:25
von buxtebrawler
Erscheint voraussichtlich am 26.05.2017 bei Centurio noch einmal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Achtung: Voraussichtlich unvollständige Fassung - Finger weg!

Re: Phenomena - Dario Argento (1985)

BeitragVerfasst: 12. Jan 2018, 19:05
von buxtebrawler
Ist mutmaßlich am 08.01.2018 bei XT-Video noch einmal auf Blu-ray im Pappschuber erschienen:

Bild

Extras:
* Trailer
* Behind the Scenes
* Slideshow

Quelle: https://ssl.ofdb.de/view.php?page=fassu ... &vid=83251