Seite 8 von 8

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 11. Okt 2015, 20:29
von Theoretiker
M. E. der beste Film von Argento und der beste Giallo, wegweisend für den Horrorfilm.

10/10

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 20. Okt 2015, 00:31
von untot
Theoretiker hat geschrieben:M. E. der beste Film von Argento und der beste Giallo, wegweisend für den Horrorfilm.

10/10


Theo, mein Held! :thup: :mrgreen:

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 9. Nov 2015, 22:41
von buxtebrawler
Erscheint voraussichtlich am 13.11.2015 bei Edel Germany noch einmal auf Blu-ray und DVD. Achtung: vermutlich unvollständige Fassungen!

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 12:40
von karlAbundzu
Angeregt durch die Lektüre des neuen Buches zu Argento, dass ich gerade nach und nach lese, war es doch Zeit, endlich eine Sichtung vorzunehmen.
Also: nahezu perfekt: Kamera, Farben, Schnitt, Musik, originelle Nebendarsteller.... Beeindruckend.
Klar, die Buchlektüre lenkte ein wenig den Blick: Wie hier die Thematiken Bild/Reflektion und Farbe Rot in allen möglichen Details durchgespielt, variiert werden, um am Ende in einem gemeinsamen Schlussbild zu landen, genial.

Die DVD von Infopictures/Ascot ist im Bild und Ton sehr gut und geht 121 Minuten. Irritierend in der Mitte, dass öfter die deutsche Synchro wechselt, bzw. dass da Szenen mit neuen Sprechern nachsynchronisiert wurde. Und leider liegt hier kein anderer Ton, geschweige denn UT vor. Und ist wohl in den Gewaltspitzen gekürzt. Das ist zwar schade, aber den Gesamteindruck nicht allzu abträglich. Doch würde ich zu einer aktuelleren ungekürzten Version raten. Die dt Synchrosprecher sind zwar gut, aber beim text hab ich manchmal Zweifel. Mir altem Orni ist es ein Dorn im Ohr, wenn Kolkrabe und Beos verwechselt werden (kann ja aber auch im Originalton sein...)

PS: bei der Betrachtung des Kinderbildes mußte ich mehrmals an "Es geschah am hellichten Tage" denken, ob Dario Argento den wohl kannte?

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 13:20
von jogiwan
karlAbundzu hat geschrieben:Die DVD von Infopictures/Ascot ist im Bild und Ton sehr gut und geht 121 Minuten. Irritierend in der Mitte, dass öfter die deutsche Synchro wechselt, bzw. dass da Szenen mit neuen Sprechern nachsynchronisiert wurde. Und leider liegt hier kein anderer Ton, geschweige denn UT vor. Und ist wohl in den Gewaltspitzen gekürzt. Das ist zwar schade, aber den Gesamteindruck nicht allzu abträglich. Doch würde ich zu einer aktuelleren ungekürzten Version raten. Die dt Synchrosprecher sind zwar gut, aber beim text hab ich manchmal Zweifel. Mir altem Orni ist es ein Dorn im Ohr, wenn Kolkrabe und Beos verwechselt werden (kann ja aber auch im Originalton sein...)


Helga Ulman muss man doch im Original genießen! :opa:

"...aber mache dir keine Sorge" :troest:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 13:40
von Arkadin
karlAbundzu hat geschrieben:Angeregt durch die Lektüre des neuen Buches zu Argento, dass ich gerade nach und nach lese,


Das von Stiglegger/Flintrop? „Dario Argento – Anatomie der Angst“?

"Deep Red" habe ich damals erstmals auf der deutchen VHS geshen. Graue Bilder, die auch noch auf Vollbild beschnitten wurden, und gekürzt. Danach habe ich dann eine Kopie des niederländischen (?) Tapes in tollem Widescreen (und trotz dessen, dass es die vielleicht 3. oder 4. Kopie war, in intensiveren Farben als das deutsche Originaltape) gehabt und das erste Mal sehr deutlich gemerkt, wie sehr ein Film durch eine vernünftige Präsentation gewinnt, bzw. ein Meisterwerk durch eine schradelige Version Schaden nimmt.

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 3. Jun 2016, 15:58
von karlAbundzu
Arkadin hat geschrieben:
karlAbundzu hat geschrieben:Angeregt durch die Lektüre des neuen Buches zu Argento, dass ich gerade nach und nach lese,


Das von Stiglegger/Flintrop? „Dario Argento – Anatomie der Angst“?

"Deep Red" habe ich damals erstmals auf der deutchen VHS geshen. Graue Bilder, die auch noch auf Vollbild beschnitten wurden, und gekürzt. Danach habe ich dann eine Kopie des niederländischen (?) Tapes in tollem Widescreen (und trotz dessen, dass es die vielleicht 3. oder 4. Kopie war, in intensiveren Farben als das deutsche Originaltape) gehabt und das erste Mal sehr deutlich gemerkt, wie sehr ein Film durch eine vernünftige Präsentation gewinnt, bzw. ein Meisterwerk durch eine schradelige Version Schaden nimmt.

genau, anatomie der angst.
meine bisherigen sichtungen waren auch vor ewigkeiten ein vhs-boot (vieleicht ein klon von der du die auch hattest) und einmal eine italienische projektion auf nem kongress.

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 20. Mär 2017, 06:19
von sergio petroni
Gestern nun Fernsehpremiere bei ARTE.
Die Langfassung in OmU.
Die letzte Sichtung lag zwar schon etwas zurück,
aber präsent ist der Film bei mir irgendwie immer.
Es bleibt bei
10/10.

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 02:57
von Adalmar
... ungekürzt?? :?

Re: Deep Red - Dario Argento (1975)

BeitragVerfasst: 21. Mär 2017, 07:34
von sergio petroni
Adalmar hat geschrieben:... ungekürzt?? :?

Ja