Gefahr: Diabolik - Mario Bava (1968)

Alles aus Italien was nicht in die anderen Threads gehört.

Moderator: jogiwan

Gefahr: Diabolik - Mario Bava (1968)

Beitragvon Onkel Joe » 23. Dez 2009, 22:49

Bild

Originaltitel: Diabolik

Herstellungsland: Frankreich / Italien / 1968

Regie: Mario Bava

Darsteller: John Phillip Law, Marisa Mell, Michel Piccoli, Adolfo Celi, Claudi Gora, Mario Donen, Renzo Palmer, Caterina Boratto u. A.

Story:

Inspektor Ginko (Michel Piccoli) ist fast am Verzweifeln. Einmal mehr hat ihn der gerissene Gangster Diabolik (John Phillip Law) ausgetrickst und den Staat um ein ansehnliches Vermögen erleichtert. Gemeinsam mit seiner attraktiven Komplizin und Geliebten Eva Kant (Marissa Mell) hält Diabolik die Polizei immer wieder zum Narren. Da durch Diaboliks Eskapaden die Polizeipräsenz immer weiter verstärkt wird und dies fast zwangsläufig auch Auswirkungen auf andere Verbrecher - wie beispielsweise den mächtigen Gangsterboss Ralph Valmont (Adolfo Celi) - hat, wird Diabolik schon bald von Polizei und Unterwelt gejagt...
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14960
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Malastrana » 15. Jan 2010, 18:41

Der Film macht einfach Spaß! Ein typischer Bava, finde ich, was den Style angeht! Schade, das Bava immer nur auf seine Horrorfilme (die natürlich über alles erhaben sind) reduziert wird. Wenn man ihm die Chance eingeräumt hätte, ich bin mir sicher, er hätte viel Großartiges leisten können! So bleibt er leider nur das verkannte Genie.

Er war im Grunde ein sehr vielfältiger Regieseur, der oft für halbfertige Filme einspringen musste oder schlechte Drehbücher mit minimalem Budget verfilmen musste. So konnte sich seine wirkliche Brilianz leider nicht immer entfalten. :(
Bild

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge: http://www.dirtypictures.filme.lc
Benutzeravatar
Malastrana
 
Beiträge: 246
Registriert: 01.2010
Wohnort: Passau
Geschlecht: männlich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Blap » 16. Jan 2010, 03:02

Ein herrlicher Film. Selbst Marisa "Ugly" Mell stört hier nicht! :mrgreen:


Gefahr: Diabolik

Diabolik (John Phillip Law) hält die Polizei in Atem. Der Superverbrecher raubt millionenschwere Geldtransporte aus, die edelsten Juwelen sind nicht vor im sicher, niemand scheint Diabolik stoppen zu können. An seiner Seite hat er Eva (Marisa Mell), die bedingungslos zu ihrem Liebhaber steht. Der härteste Verfolger des Schurken ist Inspector Ginko (Michel Piccoli), jedoch ist ihm Diabolik immer mindestens einen Schritt voraus. Schliesslich schaltet sich der Gesetzgeber ein, dadurch erhält Inspector Ginko neue, umfassende Vollmachten. Doch auch mit neuen Möglichkeiten ausgestattet kann die Polizei Diabolik nicht festnageln. Ginko nimmt sich daher andere Teile der Unterwelt vor, fühlt besonders dem Gangsterboss Valmont (Adolfo Celi) auf den Zahn. Darüber ist der knurrige Kriminelle nicht sonderlich erfreut. Ergo geht er auf einen Deal mit seinem Widersacher Ginko ein, will bei der Ergreifung von Diabolik behilflich sein. Für den Superschurken wird die Luft langsam dünner. Doch so leicht geht Diabolik seinen Feinden nicht ins Netz, er erklärt derweil gleich dem Staat den Krieg...

1967 inszenierte Meister Mario Bava diese prächtige Comic-Verfilmung. "Danger: Diabolik" trifft genau den Nerv der damaligen Zeit, denn der Held dieser Geschichte ist kein moderner Robin Hood. Die Beute seiner Raubzüge verteilt er nicht an Bedürftige, er wälzt sich lieber mit seiner Eva im runden Riesenbett, bedeckt von unzähligen Geldscheinen. Gnade lässt er ebenfalls nicht walten, so werden auch kleine Wachleute gekillt, später sogar staatliche Gebäude in die Luft gejagt. Die Sympathien des Zuschauers hat Diabolik trotzdem auf seiner Seite, schliesslich ist er ein unbeugsamer Outlaw... ...und wer kann von sich behaupten nicht auch gern das Finanzamt einfach wegsprengen zu wollen.

Dem leider kürzlich verstorbenen John Phillip Law ist die Rolle wie auf den Leib geschrieben. Sehr gut hat mir auch Michel Piccoli als harter Bulle gefallen, Adolfo Celi ist sowieso immer eine sichere Bank, er gibt mal wieder einen herrlich fiesen Schurken ab. Der Score von Morricone ist prächtig und passend, doch das grösste Lob verdient einmal mehr Mario Bava. Es ist nahezu unglaublich welch einzigartiges Talent dieser Mann hatte. Jede einzelne Kameraeinstellung perfekt, die Kulissen wundervoll, jede Sekunde dieses Filmes macht einfach riesigen Spass!

Fazit: Prächtige, wundervolle Sixties Unterhaltung. Bava war einer der grössten seiner Zunft, ein Genie!

Wundervoll. 9/10
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4209
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Asa Vajda » 17. Jan 2010, 13:05

Blap hat geschrieben:Ein herrlicher Film. Selbst Marisa "Ugly" Mell stört hier nicht! :mrgreen:


Marisa Mell sieht in diesem Film (mit der blonden Perücke, die ihr kantiges Gesicht etwas weicher erscheinen lässt) sogar zur Abwechslung mal gut aus, finde ich.
Und John Philip Law ist ein Bild von einem Mann :mrgreen:

"Danger: Diabolik!" ist meiner Meinung nach die beste und stylischste aller Comic-Verfilmungen. Und wieder einmal ein Beweis dafür, dass Bava seiner Zeit weit voraus war.

*sing* deep, deep down... :twisted:
"Abashed the Devil stood and felt how awful goodness is."
Benutzeravatar
Asa Vajda
 
Beiträge: 103
Registriert: 01.2010
Wohnort: cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Onkel Joe » 17. Jan 2010, 21:33

In Diabolik haben Mell und Law wirklich geglänzt und Mell sind meiner meinung nach richtig gut in diesem Film aus.
Bava hat es einfach drauf gehabt gar keine frage, leider wurde auch nichts aus Teil 2 aber vielleicht auch besser so.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14960
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Santini » 18. Jan 2010, 11:31

Asa Vajda hat geschrieben:Und John Philip Law ist ein Bild von einem Mann :mrgreen:


Bei John Philip Law fällt mir der absolut sehenswerte L'occhio dietro la parete (1977) aka Eyes Behind the Wall ein.
Ein total obskurer Mix aus Psychothriller / Drama / Sleaze / Giallo mit einigen unglaublichen Szenen.
Im Übrigen zieht Mr. Law des Öfteren schamlos komplett blank. ;)
Tip! :!:
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5310
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Asa Vajda » 18. Jan 2010, 20:39

Danke für den Tipp. Klingt äußerst interessant :mrgreen:
Wenn ich so viel Glück habe wie du (mit Filmen, die du auf einer großen Leinwand genießen durftest) kommt "l'occhio..." vielleicht ja irgendwann mal auf DVD raus ;)
"Abashed the Devil stood and felt how awful goodness is."
Benutzeravatar
Asa Vajda
 
Beiträge: 103
Registriert: 01.2010
Wohnort: cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon dr. freudstein » 31. Mär 2010, 21:13

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon Nello Pazzafini » 14. Sep 2010, 12:48

ein netter reprint den man so in italien findet.....

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4113
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Gefahr: Diabolik - Mario Bava

Beitragvon firetrain » 1. Nov 2010, 16:57

Bild
LA MORTE ACCAREZZA A MEZZANOTTE!
Bild
Benutzeravatar
firetrain
 
Beiträge: 279
Registriert: 08.2010
Wohnort: Kiel
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Trash, Nunploitation, Sleaze, Agenten und Superhelden, Diverse"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker