The Nun - Luis de la Madrid

Moderator: jogiwan

The Nun - Luis de la Madrid

Beitragvon kinski » 4. Feb 2012, 23:46

THE NUN

Bild

Produktionsland : Spanien
Produktionsjahr : 2005

Genre: Horror / Mystery
Laufzeit: ca. 98 min

Regie: Luis De La Madrid
Drehbuch: Manu Diez
Musik: Luc Suarez
Produktion: Brian Yuzna

Darsteller: Anita Briem, Belén Blanco, Manu Fullola, Alistair Freeland, Cristina Piaget, Paulina Gálvez, Natalia Dicenta, Lola Marceli

Story:
Eine Gruppe junger Mädchen leidet in einem strengen katholischen Internat unter einer tyrannischen Nonne, die eines Tages spurlos verschwindet. Jahre später wird das Internat geschlossen, und es verfällt, da sich niemand mehr um das Gebäude kümmert. Etwa siebzehn Jahre später wird eine der inzwischen erwachsenen Frauen brutal ermordet. Eva, die Tochter der Ermordeten, sieht am Tatort einen Geist in Form einer Nonne und glaubt fortan an einen Zusammenhang zwischen dem, was sie am Tatort sah, und der Jugend ihrer Mutter ... (Quelle: wikipedia)
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: The Nun - Luis de la Madrid

Beitragvon kinski » 4. Feb 2012, 23:48

Warum ein Film wie THE NUN als eine ‚Direct to DVD’-Produktion hier endet, während gleichwertige oder schlechtere Hollywood-Massenproduktionen den Weg ins Kino schaffen, wird sich mir eh nicht erschließen. Auf jeden Fall ist dieses spanische Grusel-Filmchen keinen Deut schlechter als „Ich weiß, was Du …“ oder „Düstere Legenden“ oder wie auch immer der jeweilige Hollywood-Schinken mit ewig gleicher Story auch heißen mag.

Sicher erfindet auch THE NUN das Rad nicht neu und bedient sich der genre-typischen Elemente. Was Effekte und Story-Umsetzung angeht merkt man jedoch zu keinem Zeitpunkt, dass es sich hier „nur“ um eine spanische Produktion handelt. Der Thrill bleibt mehr oberflächlich, nur selten bedient man sich extremerer Stilelemente, so dass man mehr mit einer Gänsehaut als mit Aussetzern des Herzschrittmachers rechnen muss. Einziger wirklicher Minuspunkt ist für mich, dass die Nonne selbst viel zu sehr im Hintergrund bleibt. Sie mag vielleicht den Filmfiguren Angst machen, den Zuschauer selbst erreicht dieses Gefühl jedoch nicht. Alles in allem dennoch eine solide und jederzeit spannende Angelegenheit.

7 / 10
Bild
Benutzeravatar
kinski
 
Beiträge: 365
Registriert: 01.2012
Wohnort: Füssen
Geschlecht: männlich

Re: The Nun - Luis de la Madrid

Beitragvon Santini » 1. Jun 2012, 01:28

Irgendwo in der Schnittmenge aus „The Ring“ und Teenie-Horror à la „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ angesiedelt, ist THE NUN weder sonderlich innovativ noch intelligent, bietet jedoch gelungene Genre-Unterhaltung und weiß 90 Minuten lang solide zu unterhalten.

Guter Durchschnitt aus Espana, bei dem jedoch vermutlich noch mehr möglich gewesen wäre.
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5199
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker