Muertos de Risa - Álex de la Iglesia (1999)

Moderator: jogiwan

Muertos de Risa - Álex de la Iglesia (1999)

Beitragvon jogiwan » 16. Okt 2013, 07:29

Muertos de Risa

Bild

Originaltitel: Muertos de Risa

Alternativtitel: Dying of Laughter

Herstellungsland: Spanien / 1999

Regie: Álex de la Iglesia

Darsteller: Santiago Segura, El Gran Wyoming, Álex Angulo, Carla Hidalgo, Eduardo Gómez

Story:

Der erfolglose Bar-Sänger Nino und Kellner Bruno nehmen, nachdem sie ihren Job verloren haben, an einem Casting in Madrid teil, in dem zukünftige Show-Talente gefunden werden sollen. Der Auftritt führt zwar ebenfalls nicht zum gewünschten Erfolgt, doch der schmierige Manager Julian nimmt die beiden als Komödianten unter Vertrag und tingelt mit ihnen durch die spanische Provinz. Als Bruno bei dem ersten Auftritt dem schüchternen Nino, der auf der Bühne kein Wort herausbringt, eine Ohrfeige verpasst und das Publikum in Gelächter ausbricht, ist das der Auftakt zu einer der erfolgreichsten Bühnen-Acts der spanischen Geschichte. Doch Nino ist unglücklich über seinen Part und eifersüchtig auf Brunos Erfolgt bei den Frauen. Über die Jahre steigert sich zwar der Erfolg des Duos, aber auch die Feindschaft der Beiden und aus harmlosen Scherzen werden zunehmend böswillige Attacken, die letztendlich in einem unbarmherzigen Kleinkrieg eskalieren.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26349
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Muertos de Risa - Álex de la Iglesia (1999)

Beitragvon jogiwan » 16. Okt 2013, 07:40

Warum es Àlex de Iglesias vierter Spielfilm offensichtlich nie außerhalb Spaniens veröffentlicht wurde und nicht von einem größeren Publikum wahrgenommen wird, ist mir eigentlich ein Rätsel - aber vielleicht haben sich die Fans nach "Aktion Mutante", "El Dia de la Bestia" und "Perdita Durango" einfach etwas anderes erwartet, als diese bitterböse Dramödie über ein Komiker-Duo, dass sich gegenseitig das Leben schwer macht. Mit viel Lokal- und Zeitkolorit und Bezügen zu realen Ereignissen der spanischen Geschichte präsentiert der Regisseur auch ungefähr den Prototyp dessen, was er mit dem ebenfalls grandiosen "Mad Circus" - Eine Ballade von Liebe und Tod" knapp zehn Jahre danach geschaffen hat. "Muertos de Risa" ist bunt, grell, witzig und böse und macht ebenfalls keine Gefangenen, auch wenn hier alles eine Spur subtiler um die Ecke biegt. Santiago Segura und El Gran Wyoming sind jedenfalls super und bei der Ausstattung und manchen Shots hat sich de la Iglesia wohl auch etwas von Almodovar inspirieren lassen. Kein Wunder, dass "Muertos de Risa" dann auch genau mein Dingens ist.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26349
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Muertos de Risa - Álex de la Iglesia (1999)

Beitragvon Arkadin » 16. Okt 2013, 15:10

Ja, seine reinen Komödien scheinen ausserhalb von Spanien keine Abnehmer zu finden, was ich auch schade finde. Das "Muertos de Risa" überhaupt existiert habe ich auch erst recht spät mitbekommen. Gleiches gilt für sein "Chispa de la vida" (immerhin mit Salma Hayek), den er unmittelbar nach seinem großen Erfolg "Mad Circus" drehte und der anscheinend auch nicht ausserhalb von Spanien vermarktet wurde.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7921
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker