Mad Foxes - Paul Grau (1981)

Moderator: jogiwan

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon ugo-piazza » 12. Jun 2011, 17:38

Blasphemie! "Mad Foxes" IST ein Meilenstein, bei dem ich die Höchstnote ziehe.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon dr. freudstein » 12. Jun 2011, 23:23

ugo-piazza hat geschrieben:Blasphemie! "Mad Foxes" IST ein Meilenstein, bei dem ich die Höchstnote ziehe.


:prost:

Jawoll, ich zog dereinst 9/10, wo auch immer :roll: , wer immer mir aber ein paar Sympathiepunkte abgeben mag (bettel), bin ich bereit, die Bewertungsleiter höher hinaufzusteigen als ein Messmer jemals zuvor es gewagt hatte, trotz meiner Höhenangst :palm:

Wer Scheiße so lecker auf einem goldenen Teller präsentieren kann, darf sich gerne Meisterkoch nennen wie dieser Paul Grau. Pickt euch als Rosinenhasser die Rosinen aus einem leckerem Kuchen und es bleibt immer noch genug leckeres übrig, um sich den Filmabend zu versüßen.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon Adalmar » 12. Jun 2011, 23:48

Wirklich ein herrlich absurdes Filmchen, das richtig Laune macht. Wozu nicht zuletzt die hervorragende Bildqualität der DVD beiträgt, die für so eine kleine abseitige Produktion der frühen 80er schon beachtlich ist. Hat man ja bei mehreren Dietrich-Produktionen bzw. ABC-DVDs. Auf der anderen Seite hat die absonderliche Mischung aus kindisch-fröhlichem und sinnlos brutalem Verhalten der "Rocker" schon was beunruhigendes. Dieses Gefeixe, als die Haushälterin aufgeschlitzt wird, habe ich z. B. als sehr befremdlich empfunden, das geht schon über gängige Trash-Standards hinaus. Sehenswerter Film jedenfalls.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4629
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon untot » 15. Jul 2011, 01:13

:? :shock: :o :) :D :mrgreen: :kicher: :lol:

Absolut bekloppt, aber gleich so, das mir jetzt noch der Bauch weh tut vom vielen Lachen!!
Der Film ist top!!
Wo haben die nur all die schlechten Schauspieler gefunden, obs dafür wohl ein spezielles Casting gab?? :mrgreen:
Am meinsten amüsiert hat mich als sich Hal angeschlichen hat, in dieser Langerhalle, ganz genauso macht es Elmer immer bei Bugs Bunny! :lol:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com

Und die Vergewaltigunsszene, wie ein Karnickel, sowas hab ich auch noch nicht gesehen. :palm:
"Mad Foxes" wird aber mit Sicherheit öfter in meinem Player landen!! 8-)

8,5/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon dr. freudstein » 2. Dez 2012, 02:21

Bild

Den Film kann und muss ich mir immer wieder anschauen, so herrlich genial wie bekloppt der ist.
Natürlich sind Rocker alles Nazis, Schläger, schwerkriminell und stark bewaffnet und mord macht ihnen Spaß, ein Mordsspaß quasi.
Der Stingray, ein teurer Sportwagen ist denen natürlich ein Dorn im Auge und so wird mit Hal, dem Fahrer ein bißchen rumgestänkert. Bei der Verfolgung stirbt einer der Rocker und die Band will ihm an den Kragen. Die Entjungferung einer Freundin von Hal steht kurz bevor und diese wird feuchtfröhlich begossen in einer Disco.
Während ich genervt vorm Fernseher sitze, wird jogschi wach und bekommt feuchte Augen, denn die einschläfernde Mucke befriedigt ihn aufs Höchste. Gönnen wir ihm das und das viele Minuten lang.
Besoffen kann man wohl auch Auto fahren (bitte nicht nachmachen) und so soll es zur nächsten Party gehen. Die Rocker wollen aber gerne mitfeiern und die Defloration selbst übernehmen, was auch gelingt. Das Mädchen schenkt dem Anführer einen blutigen Finger.
Die Beerdigungsfeier des toten Rockers ist im vollen Gange, doch sie wird gestört, weil Hal einen Trupp Kampfsportler angeheuert hat. Zumindest sollte man glauben, es wären welche. Ich hab keine gesehen, nur ein paar doofe Tretereien. Der Anführer verliert dabei sein Spielzeug, eine unangenehme Vorstellung.

Das wollen sich die Bande wiederum nicht gefallen lassen und machen die Kampfsportschule, die keine ist ausfindig und ballern alle weg. Bis auf den Lehrer, den der darf erst Mal den Wohnsitz von deren neuen Freund bekannt geben. Klar, das die Männer da am hellichten Tag einfach reinstürmen können und alles wegballert, was ihnen den Weg kreuzt. Keinen Menschen stört das und Polizei bekommt man im ganzen Film nicht zu sehen, sehr beruhigend.

Hal wird gewarnt und flüchtet. Die Bande eröffnet die Verfolgung, doch Führerscheine trotz ihrer Liebe zu einem ehemaligen österreichischen Staatsoberhaupt aus Deutschland besaßen sie wohl nicht, sie scheitern kläglich. Hal nimmt eine Anhalterin auf und nimmt sie mit in sein Elternhaus. Währenddessen haben sich die Rabauken erholt und in voller Montur, ja auch der Exhibitionist) geht die Jagd weiter. Man macht sein Elternhaus ausfindig und beschließt, Hal zum Erben zu machen. Der und die Anhalterin wissen noch nix von ihrem Glück und kommen von einem Ausritt ( das Reiten erprobten sie vorher schon mal ohne Pferde) heim und sind nicht sehr erfreut. Nun wird kurzer Prozess gemacht und die einzelnen Rocker aufgespürt. Der Exhibitionist lässt ordentlich einen abseilen, das hält der stärkste Mann nicht aus. Die weiteren sind auf dem Schrottplatz zu finden und ein anderer spielt Theater der besonderen Art.Hal spielt mit, jedoch nicht zur Freude aller Beteiligten. Er las deren Drehbuch nicht.

Das Ende naht und er sucht seine Wohnung auf, dort wird er bereits von einem alten Bekannten erwartzet. Dieser war etwas sauer, ein paar Gramm Körpergewicht verloren zu haben und ja den Rest kennt ihr ja. Das Ende ist sowas von dämlich, man kann es einfach nur lieben.

Soviel Unfug, soviel schlechte Darsteller, Metzelszenen vom Feinsten, soviel Spaß etc. da kann man nur die Höchstnote ziehen. Die 9 Punkte streiche ich und mache eine 10 von. Hab den Film schon so oft gesehen, nur leider nie im Kino, und er bereitet einem immer noch soviel Freude, also sind 10/10 die logische Konsequenz. Die 1/10 vom Bux sind natürlich eine Sauerei. Wahrscheinlich gabs den Punkt auch nur für die beiden Stücke von KROKUS. Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Sichtung.
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 2. Dez 2012, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon Blap » 2. Dez 2012, 03:04

Gezappel-mit-Nazis-und-Pimmel-ab-Akopalüze = Herr Luzifer 10²/10
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4111
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon jogiwan » 25. Mai 2013, 10:39

Noch immer der beste Film der Welt: Niemals zuvor und danach wurde die Spirale der Gewalt eindringlicher auf Zelluloid gebannt - nie wieder trafen Gutbürgerlichkeit, Anstand und motorradrockender Anarchismus so derart schroff aneinander. Nie wieder rappelte es mehr in der Kiste und nie wieder flogen die Toiletten so derart tief. Eine verhinderte Defloration als Auslöser eines beispiellosen Massakers, dass den Zuschauer zwangsläufig über den tieferen Sinn des Lebens nachdenken lässt. Aber gibt es ihn überhaupt und warum zum Teufel hat Hal sein eigenes Getränkeschließfach? Warum tanzt man unbeschwerten Rock'n Roll und warum wird die ganze Sause am Ende gar so existenziell? Fragen über Fragen, die dieses Meisterwerk der Filmgeschichte aufwirft und selbst bei der x-ten Sichtung noch immer nicht beantworten kann...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon purgatorio » 25. Mai 2013, 11:01

so, jetzt ganz oben auf der must-watch-Liste 8-)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14597
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon dr. freudstein » 25. Mai 2013, 13:23

purgatorio hat geschrieben:so, jetzt ganz oben auf der must-watch-Liste 8-)


muss noch viel viel höher :opa:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Mad Foxes - Paul Grau

Beitragvon purgatorio » 31. Mai 2013, 05:55

MAD FOXES – Feuer auf Räder (LOS VIOLADORES, Spanien, Schweiz 1981, Regie: Paul Grau)
Als Film mit Inhalt und Moral eine Frechheit vor dem Herren. Als Exploitationfilm par excellence ein wahres Fest für die Sinne, auch wenn die Vögelei im Mittelteil doch sehr langweilig daherkommt: 8/10
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14597
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker