Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Moderator: jogiwan

Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon jogiwan » 21. Feb 2011, 10:00

Logic Room - der Tod ist unberechenbar

Bild

Originaltitel: La Habitación de Fermat

Alternativtitel: Fermat´s Room / La Cellule de Fermat

Herstellungsland: Spanien / 2007

Regie: Luis Piedrahita / Rodrigo Sopena

Darsteller: Lluís Homar, Alejo Sauras, Elena Ballesteros, Santi Millán, Federico Luppi, Helena Carrión, u.a.

Story:

Die Mathe-Superhirne Hilbert, Santi, Galois und Oliva erhalten eine Einladung des geheimnisvollen Fermat. Aus Neugier folgen sie dem mit der Einladung verbundenen Rätsel und finden sich in einem abgelegenen Lagerhaus wieder, in dem Fermat einen stilvollen Raum für seine Gäste hergerichtet hat. Doch bald machen sie eine beunruhigende Entdeckung: Der Raum ist verschlossen worden und sie sitzen in der Falle. Mittels eines PDA werden ihnen nun mathematische Rätsel gestellt, für deren Lösung jeweils nur eine Minute bleibt. Schaffen sie es nicht, verkleinert sich der Raum und die Eingeschlossenen drohen bald von den Wänden zerquetscht zu werden. Panik bricht aus und die Vier beginnen sich zu fragen, welche Verbindung es zwischen ihnen gibt, die Fermat zu seinem perfiden Spiel animiert haben könnte. Die Nerven liegen blank, doch nur durch kühle Logik können sie ihr Leben retten… (quelle: DVD-Cover)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon jogiwan » 21. Feb 2011, 10:07

Hübsch vertrackter und doppelbödiger Thriller aus Spanien, der zum Glück wesentlich mehr an Agathe Christies "Da warens nur noch neun" als an den am Cover zitierten "Saw" erinnert. Die Geschichte ist voller Plottwists und wird auch Nicht-Mathematiker begeistern, denen die Goldbach´sche Vermutung kein Begriff ist. Die Geschichte ist zwar recht ruhig erzählt, steigert sich jedoch in Punkto Spannung von Minute zu Minute. Zwar gibts auch ein paar Logiklöcher und die mathematischen Aufgaben werden Kenner der Materie wohl hoffnungslos unterfordern - doch das kann man in Anbetracht des Gesamtergebnisses doch gerne verzeihen. Die Darsteller sind jedenfalls top und auch die sehr solide Inszenierung wird Thriller-Freunde kaum enttäuschen: 7-8/10 Punkten
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon ugo-piazza » 21. Feb 2011, 14:00

Erzähl mal: Was ist die Goldbach'sche Vermutung?
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8379
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon jogiwan » 21. Feb 2011, 14:03

Aber Ugo...tztzt - das ist doch hinlänglich bekannt: ;)

Unter der Goldbachschen Vermutung wird heute allgemein die Behauptung verstanden: Jede gerade Zahl größer als 2 kann als Summe zweier Primzahlen geschrieben werden. Je größer eine gerade Zahl ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es zwei Primzahlen gibt, deren Summe die gewünschte Zahl ist. Diese statistische Verteilung der Primzahlen legt die Vermutung nahe.

Nachdem der britische Verlag Faber & Faber im Jahr 2000 ein Preisgeld von einer Million Dollar auf den Beweis der Vermutung ausgelobt hatte, war auch das öffentliche Interesse an dieser Frage gewachsen. Das Preisgeld wurde nicht ausgezahlt, da bis April 2002 kein Beweis eingegangen war.

:popcorn:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon Arkadin » 21. Feb 2011, 14:30

Wieder was gelernt. Ich kannte bisher nur die Goldberg Variationen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7916
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon jogiwan » 21. Feb 2011, 16:16

Hehe, imho sind Primzahlen leider ungefähr so sexy wie eine Uschi Glas im fortgeschrittenen Alter! :lol:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26333
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Logic Room - der Tod ist unberechenbar (2007)

Beitragvon Adalmar » 6. Jan 2013, 00:10

Durchaus ansprechender Kammerspiel-Thriller mit viel klassischen Rätselkrimi-Elementen. Allerdings war mir das Ende ein bisschen zu weichgespült, ich hätte da gerne ein weniger konsensorientiertes gehabt.

Außerdem habe ich mich gefragt, wie es möglich ist,
vier Wände jede für sich immer weiter nach innen zu verschieben. Sobald ich eine Wand nach innen verschiebe, werden doch die zwei angrenzenden Wände von dieser blockiert.


Kann aber auch sein, dass mir da ein entsprechender technischer Kniff entgangen ist.

Peinlich finde ich den "deutschen" Titel "Logic Room" anstelle sinngemäß "Fermats Zimmer". Der Sinn des Zusatztitels "Der Tod ist unberechenbar" erschließt sich mir erst recht nicht.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4628
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker