Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre (1973)

Moderator: jogiwan

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon horror1966 » 8. Jun 2010, 20:56

Der Bucklige Gotho arbeitet als Gehilfe in der Leichenhalle des örtlichen Krankenhauses von Feldkirch. Von den meisten verspottet und verachtet, kümmert er sich dennoch rührend um die todkranke Ilsa, die seine einzige Freundin ist. Als sie stirbt, ist er verzweifelt und tötet zwei Angestellte, die Ilsas Schmuck stehlen wollten. Er versteckt die Leiche Ilsas in den Gängen alter Katakomben, weil er in seiner Verzweiflung glaubt, dass sie irgendwann wieder aufwachen würde. Dies nutzt der skrupellose Dr. Orla aus, der seine Experimente mit künstlichen Leben nicht mehr offiziell weiterführen darf und nun sein Labor ebenfalls in den Katakomben einrichtet. Gotho soll ihn nun zuerst mit Leichen und später mit lebenden Menschen versorgen, im Versprechen dafür Ilsa wieder zum Leben zu erwecken.


Wenn man die Inhaltsangabe des Films liest und sich auf einen schönen spanischen Horrorfilm der 70er Jahre freut, dann ist man bei den ersten Bildern des Films und ihrer musikalischen Untermalung doch etwas überrascht. Denn die dort erklingenden Töne und die malerischen Bilder vermitteln einem vielmehr das Gefühl, das man sich in einem etwas älteren Heimatfilm befindet. Allein schon dieser erste und natürlich trügerische Eindruck verleiht dem Werk von Regisseur Javier Aguirre eine Menge Charme und etliche Sympathiepunkte.

Das es sich dann aber doch um einen Horrorfilm handelt, merkt man ziemlich schnell daran, wie sich die Geschichte innerhalb kürzester Zeit entwickelt. Dabei entwickelt sich vor allem eine ganz ausgezeichnete Atmosphäre, die fast alle Horrorfilme dieser Zeit so auszeichnet. Sie ist besonders dicht und vermittelt einem auch ein starkes Gefühl der Bedrohlichkeit, das durch die farbenprächtigen Bilder noch zusätzlich unterstützt wird. Hierzu tragen ganz besonders die passagen des Films bei, die sich in den unterirdischen Katakomben des illegal eingerichteten Labors abspielen, in dem die verbotenen Experimente durchgeführt werden.

Was in diesem spanischen Film besonders auffällt, sind einige ziemlich harte und blutige Szenen, die man vor allem bei einer 16er Freigabe in dieser Form nicht unbedingt erwartet hätte. Da gibt es wirklich so einige Werke aus der heutigen Zeit, die wegen weitaus harmloseren Szenen geschnitten wurden, um eine FSK-Freigabe zu erhalten. Umso schöner ist es aber, das doch ab und zu einige Filme anscheinend bei der FSK durchrutschen, ohne das man genau auf den vorhandenen Härtegrad achtet, denn anders ist das nicht logisch zu erklären.

Auch die hier versammelte Darstellerriege liefert durch die Bank erstklassige Leistungen ab, wobei man das Schauspiel von Spaniens Schauspiel-Legende Paul Naschy in der Rolle des "Gotho" einfach nur als brillant bezeichnen kann. Die autenthische und ausdrucksstarke Darstellung des geistig zurückgebliebenen hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck beim Zuschauer.

In mehreren Passagen des Films kann man auch durchaus Vergleiche zur Thematik von mary Shelleys "Frankenstein" ziehen, denn auch hier geht es ja im Endeffekt um die Erschaffung künstlichen Lebens, so das sich gewisse Vergleiche förmlich aufdrängen. Lediglich werden hier auch lebende Opfer gebraucht, um den entstehenden Organismus zu füttern. Zum Ende hin erhält "Die Stunde der grausamen Leichen" dann auch noch eine etwas tragische Note, was aber auch durchaus angebracht ist, um dem Geschehen noch mehr Glaubwürdigkeit zu verleihen.

Letztendlich hat man es hier mit einem wirklich guten europäischen Horrorfilm der 70er Jahre zu tun, in denen Spanien eine absolute Hochburg für diese Art von Filmen war. Ich glaube, es ist keineswegs vermessen, wenn man diesen herrlichen Klassiker als einen der besten europäischen Horrorfilme bezeichnet, denn bis auf einige Logiklöcher in der Story, über die man aber großzügig hinwegsehen kann, ist hier alles sehr stimmig, so das der Betrachter insgesamt ein herrliches Filmerlebnis hat und jederzeit kurzweilig und spannend unterhalten wird.


8/10
Bild Big Brother is watching you
Benutzeravatar
horror1966
 
Beiträge: 5597
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hildesheim
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon Onkel Joe » 25. Jul 2010, 19:42

Bild
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon dr. freudstein » 25. Jul 2010, 20:44

sieht aus wie ne super-8 Hülle. Die kannst Du mir auch schon einpacken, kaufen ist mir glaub ich zu teuer :mrgreen:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon Onkel Joe » 27. Jul 2010, 20:39

dr. freudstein hat geschrieben:sieht aus wie ne super-8 Hülle. Die kannst Du mir auch schon einpacken, kaufen ist mir glaub ich zu teuer :mrgreen:



Ist nicht meine VHS, die habe ich auf Filmundo gefunden und ist so selten das ich mal ein Bild davon hier reingestellt habe.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon dr. freudstein » 24. Aug 2010, 19:35

Also, die vom onkel gepostetete VHS wird für 349,00 angeboten :shock: darauf ich: :kotz: und dann zur Beruhigung: :prost: (aber alleine)

Hier was gefunden und geklaut (hoffentlich gibts keinen Ärger :( )


Stunde der grausamen Leichen, Die (1973)

Quelle: ofdb.de
Schnittvergleich DF mit Spanien von Leatherface666 Vielen Dank!!! :prost:
eingetragen am 06.08.2001

Die Stunde der grausamen Leichen
>Vergleich DF + ESP
DF: 01:15:23 Ohne Bavaria Zeichen vorn und zum Schluß
ESP:01:18:32 Ohne Logo
Die Difs ergeben sich aus Filmrissen der DF, die unter 3 sec. liegen und nicht berücksichtigt wurden.

01:18:43 Der Bucklige hebt, nach dem er zusammengetreten wurde und von den Ärzten wieder hochgeholfen wurde, noch die Blumen die er vorher gepflückt hat wieder auf, und guckt böse. 13sec
01:21:49 Goto lässt die tote Ilsa länger in den Schacht herunter. 11sec
01:34:21 Es fehlt ein Dialog zwischem dem Professor und seinem Assistenten 18sec
01:39:28 Goto pflückt länger Blumen & läuft durch die Ruinen
und ein kurzer Dialog dreier Kartenspieler 21sec
00:52:20 In Zimmer: Ein kurzer Dialog Goto's mit einer Frau. Dann wird er von Ihr geküsst. Goto läuft mit dem Kopf in der Plastiktüte zu seinen Katakomben. 39sec
Der Prof nimt den Kopf aus der Tüte.
01:01:36 Boto's Sex Szene mit der Blonden ist anders. In der DF hat sie kein Nachthemd an, in der ESP hat sie eines an. Es ist aber nix zu sehen. 1sec Dif
01:07:08 Der Prof. rennt länger in seinem Labor rum.
Goto beteubt eine Frau im Krankenhaus aus dem Hinterhalt.
Wieder läuft der Professor durchs Labor.
Goto schleppt die Frau zur Einstiegsluke und legt sie ab. 51sec
In der DF macht er die Luke auf, dann erst die Frau am Fenster In der Spanischen ist erst die Frau und dann die Öffnung zu sehen. 0Dif
01:08:53 Ein Dialog zwischen der gefangenen Frau im Kerker & Goto. 24sec
Das Ende setzt eher ins Schwarzbild ein 3sec
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon Onkel Joe » 24. Aug 2010, 22:01

Die deutsche DVD die du da hast ist aber UNCUT also ist dieser Schnittvergleich nicht zu gebrauchen ;) :D .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon dr. freudstein » 24. Aug 2010, 22:18

Ich ging ja auch nicht von meiner aus, sondern als Allgemeininformation.
Die DVD habe ich von einem vertrauenswürdigen DVD Dealer, da geht eigentlich nie was schief 8-)

Ich brenne darauf, die dem bux auszuleihen. Das müsste wirklich sein Geschmack sein, wenn auch nicht britisch, aber imho ein bißchen british-like gewürzt. Ja?
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon Onkel Joe » 24. Aug 2010, 22:34

Der dürfte Ihm gefallen ;), nun beim nächsten Mittagessen kannste Ihm ja den Film mal reichen.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14326
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon dr. freudstein » 2. Dez 2010, 20:39

Ein wenig Animationsmaterial für den buxtenörgler:

Umschlag der Verleihfirma:

Bild

Darin enthalten ein Kleinplakat (und trotzdem zu groß für den A3 Scanner :( )

Bild
(es fehlt die Textzeile "Ein Horror-Schocker, von dem Sie träumen werden!"

Text - AHF

Bild

AHF's:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Stunde der grausamen Leichen - Javier Aguirre

Beitragvon dr. freudstein » 14. Dez 2011, 05:00

Seufz, nicht mal meine Aushangfotos haben den Büchsenöffner animieren könen, es ist alles verloren :palm:

Hätte dann noch ein

Filmprogramm Deutschland

Neues Filmprogramm

Bild
Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker