Die Liebenden des Polarkreises - Julio Medem (1998)

Moderator: jogiwan

Die Liebenden des Polarkreises - Julio Medem (1998)

Beitragvon jogiwan » 10. Aug 2016, 07:21

Die Liebenden des Polarkreises

Bild

Originaltitel: Los Amantes del Círculo Polar

Herstellungsland: Spanien, Frankreich / 1998

Regie: Julio Medem

Darsteller: Najwa Nimri, Fele Martínez, Nancho Novo, Maru Valdivielso

Story:

1980 treffen sich Ana und Otto als Schulkinder zum ersten Mal. Von diesem Tag an sind ihre Schicksale eng miteinander verknüpft. Als ihre alleinerziehenden Eltern sich näherkommen, werden sie Stiefgeschwister, um sich schließlich im Teenageralter leidenschaftlich, aber heimlich ineinander zu verlieben. Mit fatalen Folgen: Um Ana nahe zu sein, verlässt Otto seine Mutter, die kurz darauf ohne erklärbare Ursache stirbt. Von Schuldgefühlen getrieben, verschwindet er spurlos. Doch selbst Jahre der Trennung können Gefühle nicht auslöschen... (quelle: Cover)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Liebenden des Polarkreises - Julio Medem (1998)

Beitragvon jogiwan » 10. Aug 2016, 07:26

Eine herkömmliche Liebesgeschichte darf man sich vom „Lucia und der Sex“-Regisseur Julio Medem ja ohnehin nicht erwarten und „Die Liebenden vom Polarkreis“ ist trotz des romantischen Titels auch alles andere als ein kitschiger oder verträumter Liebesfilm geworden. Viel mehr erzählt der spanische Regisseur eine ungewöhnliche und auch nicht konfliktfreie Liebesgeschichte, die jeweils idente Abschnitte aus einem Zeitraum von knapp zwei Jahrzehnten abwechselnd aus der Sichtweise von Ana und Otto erzählt, deren Namen nicht zufälligerweise Palindrome sind. Dabei behandelt der Streifen universellen Themen wie Liebe, Verlust und Tod und zeichnet Kreisläufe des Lebens mit einer emotionalen Geschichte voller schicksalhafter Fügungen nach. Neben der interessanten Erzählweise mit unterschiedlichen Perspektiven und Wahrnehmungen begeistern auch die die Darsteller und sowieso und überhaupt gibt es an diesem dramatischen Werk auch überhaupt nichts zu bemängeln und alles, was dem Zuschauer anfänglich sperrig erscheint, wird im Laufe der 100 spannenden Minuten aufgelöst. „Die Liebenden des Polarkreises“ ist besten Erzähl- und Autorenkino aus Spanien und ein Streifen, bei dem alle Lobeshymnen berechtigt erscheinen und den man sich auch nicht entgehen lassen sollte.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die Liebenden des Polarkreises - Julio Medem (1998)

Beitragvon buxtebrawler » 10. Aug 2016, 09:09

[x] vorgemerkt
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23235
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker