Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero (1981)

Moderator: jogiwan

Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero (1981)

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2011, 12:16

Bild

Originaltitel: Terror caníbal

Herstellungsland: Frankreich / Spanien 1981

Regie: Julio Perez Tabernero

Darsteller: Burt Altman, Annabelle, Mariam Camacho, Antoine Fontaine, Stan Hamilton, Antonio Jover,
Michel Laury, Gérard Lemaire u.a.

Story:
Zwei Gangster entführen die kleine Tochter eines reichen Industiellen. Leider schlägt die Geldübergabe fehl, wodurch die Entführer aus Angst vor der Polizei in den benachbarten Dschungel flüchten. Doch schon bald werden sie von gefräßigen Kannibalen belästigt und eine Frau findet einen grausamen Tod. Jetzt stehen sich Suchtrupp, die Gängster und die Kannibalen in einem blutigen Kampf gegenüber...

http://www.ofdb.de/film/3419,Cannibal-Terror
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 26. Jan 2011, 12:22, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon buxtebrawler » 26. Jan 2011, 12:18

Der schlechteste Kannibalfilm, den ich je gesehen habe...
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23580
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2011, 12:21

AHF Mexico

Bild
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon Santini » 26. Jan 2011, 13:00

buxtebrawler hat geschrieben:Der schlechteste Kannibalfilm, den ich je gesehen habe...


Nicht nur der schlechteste Kannibalenfilm, sondern generell einer der worst movies ever. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5217
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 26. Jan 2011, 13:29

Mecker, mecker...

aber es stimmt. Hab den auch schon ewig nicht mehr gesehen, aber eine ungesehene Kopie liegt hier noch rum (ohne Cover). Ich erinnere mich nur noch an eine total bekloppte Story, miese gar fiese Synchro, "Fesselspiele" im Wald und eine saudumme "Party" der Entführer. Nimm den schlechtesten Schauspieler der Welt (mich), multipliziere die Leistung x 1000 und du hast noch nicht mal annähernd die QUALitäten dieser hier erreicht :opa: (Trainspotting Zitat abgeändert by doc) Ein Heuler, ein Brüller, bitte erst ab 3 Promille gucken :prost:
(santini ab 5 :lol: , nein war ein Scherz auf Kosten anderer, Name austauschbar)
Weiß aber nicht mehr, ob das als Partytape noch was taugt oder nicht mal dafür :?
Auf jeden Fall kommt FRANCOS MONDO CANNIBALE 3 trashiger und somit geiler rüber, das weiß ich noch.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon Operazione Bianchi » 26. Jan 2011, 18:05

dr. freudstein hat geschrieben: Nimm den schlechtesten Schauspieler der Welt (mich), multipliziere die Leistung x 1000 und du hast noch nicht mal annähernd die QUALitäten dieser hier erreicht :opa: (Trainspotting Zitat abgeändert by doc) Ein Heuler, ein Brüller, bitte erst ab 3 Promille gucken :prost:


Mit anderen Worten : Eine typische Eurociné Produktion :D
Benutzeravatar
Operazione Bianchi
 
Beiträge: 665
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon sid.vicious » 26. Jan 2011, 21:48

Absolut daneben. Ich konnte dem Film rein garnichts abgewinnen.
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 477
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon Santini » 27. Jan 2011, 15:02

Erfreuen wir uns an Artwork zu anderen Werken Tabernero's ;)

Bild

Bild

Bild

Bild


Anscheinend hat es Tabernero immerhin 1964 in Leone's "Für eine Handvoll Dollar" geschafft.

Tabernero's "Sexy Cat" (1973) habe ich daheim - bisher noch ungesichtet.
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5217
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon Arkadin » 27. Jan 2011, 16:22

Santini hat geschrieben:
Bild


Jaws!!! :shock:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8085
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon DrDjangoMD » 30. Mai 2011, 13:08

Inhalt:
Drei Gangster kidnappen ein kleines Mädchen um Lösegeld zu fordern. Da wir uns hier aber in einem Kannibalenfilm befinden fliehen die Verbrecher samt Geisel natürlich in den Urwald, wo sie auf der Speisekarte der Einheimischen landen.

Kritik:
…Ich hab irgendwie keine Lust über diesen Film nachzudenken…Je schneller er aus meinem Gedächtnis entfleucht desto besser. Die Handlung ist gaga, die Regie ist noch schlechter und die Darsteller bewegen sich wie Zirkusclowns, welche gerade in einem Spaßwestern auftreten, nur dass dieser Film ernst gemeint ist. Die Deutsche Synchro unterstreicht die Idiotie des Streifens und lässt die Stotterer, welche normalerweise nur herausgeschnittene Szenen nachsynchronisieren wie viele kleine Vincent Prices wirken.
Der Urwald sieht mir verdächtig nach Spanien aus, wie auch die Kannibalen, die man mit indianischer Kriegsbemalung ausgestattet hat um anzudeuten, dass es sich bei ihnen um Eingeborene und nicht um einen Haufen Versager aus dem spanischen Arbeitsmarkt handelt. Bei manchen hat man sich nicht mal die Mühe gemacht ihre gestylten Schnurrbärte abzurasieren. Richtig peinlich wird’s aber erst wenn sie beginnen zu Trommelklängen herumzuhopsen und dämlich in die Kamera zu grinsen.
Der Film ist über dem Trash-Level so schlecht, dass er nicht mal wieder gut ist. Hier und da lässt sich ein bisschen Trash entdecken. Wie der Dialog Vater-Tochter, in dem der Vater seine Göre fragt, welches Tier einen Schnurrbart, spitze Ohren und eine rosa Zunge hat und „miau“ macht und die Tochter darauf unter anderem „ein Hai“ antwortet. Oder die vergeblichen Versuche filmische Kunstgriffe anzuwenden, wie die „Blende“ ins Schwarze, wo einfach die Bühnenbeleuchtung runtergedreht wird und es dann plötzlich ganz schwarz wird. Aber das ist zu wenig Trash, viel zu wenig um die Idiotie von „Cannibal Terror“ wettzumachen.
Fazit: :palm: :cry: :palm: :cry: :palm:
Filmtechnisch: 0/10
Trash: 5/10
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4296
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker