Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero (1981)

Moderator: jogiwan

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon purgatorio » 3. Nov 2012, 11:55

jogiwan hat geschrieben:Ich weiß gar nicht, was ihr habt... so schlimm ist der ja gar nicht und da hab ich schon weit weniger unterhaltsame Gurken gesehen. Abgesehenen von der doofen Story, den schlechten Schauspielern, der furchtbaren Synchro bzw. Tonkulisse mit infernalischen Grillen-Gezirpe, dem Standbild (!) und den Kannibalen, die anscheinend frisch vom Kiss-Tribute-Konzert mit (sichtbaren) Autos in ihre Kannibalendorf gekarrt wurden, macht "Cannibal Terror" ja schon irgendwie alles richtig. Mit unnützen Szenen, Nonsens-Dialogen, süssen Tierbabys und minutenlangem Herumwandern in Nadelwäldern in denen rein gar nix passiert, wird die nicht vorhandene Spannungsschraube so lange angedreht, bis diese am Ende dann völlig verpufft und nicht einmal die sehr geschätzte Silvia Solar noch was retten kann. Und was ist diese Pamela Stanford ("Die teuflischen Schwestern") doch für ein hässliches Kreischweib! PS: seit ihr sicher, dass der nicht vom Franco ist?


sehr geile Kritik, Jogi! :nick: 8-) hat mich sehr amüsiert :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14598
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 7. Dez 2012, 02:49

Der meistverfluchteste Kannibalenfilm aller Zeiten....

BildBild
und noch eine VHS ohne Cover in meinem Besitz

Würde man den Darstellern ein Clownkostüm verpassen, würde man diese etwas ernster nehmen....Steife Darsteller, unglaublich schlechte Synchro in Flüsterdialogen (hat man wohl im Hinterhof aufgenommen und Angst vor Zeugen gehabt), eine geile Party LaLaLaLa, aber immerhin wird hier ab und zu mal in Eingeweiden rum gematscht. Der Film ist ein Brüller und wer sich traut, das als Film zu bezeichnen.....für diesen Mut gehört dieser mit einem Kasten Bier belohnt. Aber nach der Sichtung....was wiederrum als Rohstoffverschwendung angeprangert gehört. Denn man muß den Verzehr schon während der Sichtung sich einverleiben um diese Tortur überstehen zu können. Als Partyfilm aber sicher tauglich, vielleicht läuft der mal im Kino und ich spendiere dem Bux eine Eintrittskarte, denn ich bin sein Freund :twisted:

2/10
mit Trashpunkten ein paar Punkte höher
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 28. Apr 2013, 17:39

buxtebrawler hat geschrieben:Der schlechteste Kannibalfilm, den ich je gesehen habe...


Bitte ein ausführliches Review, mein Lieblings-Bux :winke: Da wäre ich sehr gespannt drauf :mrgreen:

Ich bin Masochist, also hab ich mir den gestern Nacht noch mal angetan. Mit englischer Synchro aber nur halb so lustig. Mit der deutschen gibt es mehr zu lachen, vor allem weil auch mal ein Sprecher mit verstellter Stimme jemand anderen synchronisiert. Sowas dämliches und langweiliges und ideenloses ist mehr selten untergekommen. Also den brauch ich im Kino nicht :lol:
Hatte da noch ein Org. Tape rumfliegen, aber ohne Cover. Sprache englisch, spanische UT's. Kein ofdb Eintrag.

Die Handlung sucht man wirklich vergebens, eine zusammenhängende Abhandlung gibt es nicht. Eine Vergewaltigung muss auch nicht bedeuten, das die vergewaltigte Frau abends nicht trotzdem mit dem Vergewaltiger zusammen feiern kann. Das zeugt von wahrer Selbstbeherrschung, nachtragend muss man da ja nicht sein. Wer mal trashigen Unfug braucht, gut angeheitert ist, mehrere Bekloppte um sich geschart hat, wird sicher eher amüsieren als ärgern. Aber denke mal, selbst hardcorige Trashologen werden auf eine harte Probe gestellt. Und ich hab den gleich 3 x in der Sammlung (2x VHS und 1 DVD) :palm: :oops:

Gedreht wurde alles natürlich nicht in einem echten Dschungel, eher im Stadtpark, denn man kann sogar Strassen sehen mit vorbeifahrenden Autos. Und man benutzte gleich einige Szenen mehrmals, z.B. bei der sog. "Kannibalen"feier- Der schlechteste Kannibalenfilm, den ich je gesehen hab (und das nicht nur einmal)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon DrDjangoMD » 28. Apr 2013, 18:43

dr. freudstein hat geschrieben:Ich bin Masochist, also hab ich mir den gestern Nacht noch mal angetan.


Und das war es wert. Du bist jetzt auf einige Aspekte eingegangen, die ich natürlich nicht mehr im Oberbewusstsein hatte (weil ich den ganzen Film verdrängt habe), aber die Leuten wie mir, die weniger masichistisch veranlagten, trotzdem schön-trashige Erinnerungen brachten. Danke, Freudschi, dank dir kann ich mich erneut über den meistgesuchtesten Kannibalenfilm aller Zeiten amüsieren, ohne ihn mir nochmal antun zu müssen. :verbeug:
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4270
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon jogiwan » 28. Apr 2013, 18:50

und dabei hat er nicht einmal das Standbild erwähnt... :???:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 28. Apr 2013, 18:54

ja hab nur ganz kurz was niedergeschrieben. Hätte mir Notizen machen müssen für ne längere Abhandlung. Aber gut, wenn es meinem Praxiskollegen geholfen hat, sich das Ding (sagt man dazu auch Film?) nicht nochmalig anzuschauen...gerne doch :kicher: Ja Standbild gab es auch, alle Facetten der Kamerakunst und der Filmkunst im allgemeinen wurden hier verwendet. Müsste aber vor Beginn des Studiums geschehen sein oder wusste Tabernero nicht, das man dieses Fachgebiet auch studieren kann oder sich sonstwie Wissen und Können aneignen kann?
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon buxtebrawler » 28. Apr 2013, 20:51

dr. freudstein hat geschrieben:Bitte ein ausführliches Review, mein Lieblings-Bux :winke: Da wäre ich sehr gespannt drauf :mrgreen:


Ich hab mich grad schon durch zwei Francos und Argentos "Phantom" gequält, nun ist (hoffentlich) erst mal wieder gut mit schlechten Filmen :nixda:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23236
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 28. Apr 2013, 20:58

Bitte, bitte :knutsch: Gesehen hast ist ihn ja schon und du kannst immer so gut interpretieren. Viel Erinnerungsvermögen bedarf der Film die Sause ja auch nicht.
Und ist doch lustig das Ding. Und Argentos Phantom ist ja nun nicht hiermit vergleichbar :nixda: #
Ausserdem guckt man Filme ja nicht nach der Qualitätsskala :ugeek:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon purgatorio » 28. Apr 2013, 21:29

na Danke - jetzt hab ich den Scheiß auch wieder im Kopp :| Und der Doc rüht hier noch schön die Werbetrommel :palm:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14598
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Cannibal Terror - Julio Perez Tabernero

Beitragvon dr. freudstein » 28. Apr 2013, 21:31

Ich bin ein doc, dreckig feige und gemein....warum soll ich der einzige Leidtragende sein :twisted: :P
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Spanien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker