Morricone++Compilation++TIPP++

Hier gibt's auf die Ohren

Moderator: jogiwan

Morricone++Compilation++TIPP++

Beitragvon Vinz Clortho » 14. Jun 2013, 22:30

Morricone und kein Ende. Da sich Frollein untot kürzlich an anderer Stelle nach einer repräsentativen Werkschau des Meisters erkundigte, hier meine Empfehlung: Das britische Label Cherry Red (normalerweise auf Indie Re-Releases spezialisiert) hat vor einigen Jahren mit Bella Casa ein Sublabel gegründet, dass sich primär italienischer Filmmusik widmet, insbesondere dem umfangreichen Schaffen des Maestros.

Bislang sind mehrere CDs erschienen, die sich jeweils unterschiedlichen Themen widmen: Giallo, Western, Psychedelia, Love, Pop etc.

Erfreulich, dass hier zur Abwechslung auch unbekanntere Stücke Morricones zu Ehren kommen.

Absolut empfehlenswert u. nicht nur aufgrund des psychedelischen Coverartworks eine Zierde für jedes CD-Regal:

MORRICONE Compilations (Bella Casa/Cherry Red)
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Morricone++Compilation++TIPP++

Beitragvon Arkadin » 17. Jun 2013, 12:00

Da habe ich sogar einige von. Tolle Compliations, die gerne auch mal unbekanntere und sperrigere Sachen vom Maestro bringen. Wie ich gesehen habe, sind die mittlerweile ziemlich im Preis gesteigen. Vor vier-fünf Jahren hat man die noch bei Saturn für 12 Euro bekommen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7920
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Morricone++Compilation++TIPP++

Beitragvon Vinz Clortho » 17. Jun 2013, 14:29

Arkadin hat geschrieben:Vor vier-fünf Jahren hat man die noch bei Saturn für 12 Euro bekommen.

Das ist wahr. Eine zeitlang gab's aber auch etliche Dagored-Titel für knapp 7 Euro. Da konnte man seine Morricone-Sammlung für kleines Geld ganz ansehnlich aufstocken. Was ich bei dieser Reihe so gut finde, ist einmal die thematische Gliederung und zweitens die liebevolle Gestaltung, die einen sofort in ihren Bann zieht. Da ist man gleich auf den ersten Blick in der entrückten Klangwelt des Maestros. Man merkt, da sind Liebhaber am Werk, getreu dem Motto: Psychedelia rules. Zum hundertfünfzigsten Mal Clint im Poncho ist auf Dauer etwas ermüdend. :wart:
Noch Sand und schon warm drauf.
Benutzeravatar
Vinz Clortho
 
Beiträge: 1486
Registriert: 05.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Soundtracks"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker