The Windmill Massacre - Nick Jongerius (2016)

Moderator: jogiwan

The Windmill Massacre - Nick Jongerius (2016)

Beitragvon jogiwan » 1. Mai 2017, 09:16

The Windmill Massacre

Bild

Originaltitel: The Windmill Massacre

Herstellungsland: Niederlande / 2016

Regie: Nick Jongerius

Darsteller: Charlotte Beaumont, Patrick Baladi, Fionah Hampton, Ben Patt, Noah Taylor

Story:

Australierin Jennifer hat ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit und versucht in Amsterdam ein neues Leben anzufangen. Doch der Plan läuft schief und nachdem sie auf der Straße gelandet ist, steigt sie bei der morgendlichen Flucht vor der Polizei zufällig in den Bus des freundlichen Abe, der im Auftrag einer Reisefirma Touristen durchs Land von einer Sehenswürdigkeit zur anderen kutschiert. Während diese besichtigt werden und Abe von der Geschichte des Landes erzählt, kommt sich die bunt zusammengewürfelte Truppe auch an Bord näher. Wenig später kippt jedoch die Situation, als der Bus mitten in der Nacht eine Panne hat und zwei Teilnehmer der Truppe bei der Suche nach Hilfe von einem entstellten Sensenmann angegriffen werden, der sich die Reisenden aber scheinbar nicht als zufällige Opfer ausgesucht hat…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28210
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Windmill Massacre - Nick Jongerius (2016)

Beitragvon jogiwan » 1. Mai 2017, 09:18

Spaßiger Euro-Horror aus den Niederlanden mit internationalen Cast, der wohl eine alte niederländische Sage über einem umtriebigen Müller mit modernem und übernatürlichem Slasher-Film verknüpft. Herausgekommen ist dabei eine eigentlich recht kurzweilige Sache mit regionalem Bezug und flottem Tempo, der seine Geschichte auch recht knackig erzählt. Originell fand ich auch die Erzählweise des Streifens mit meiner derzeitigen Lieblingsstadt Amsterdam als Ausgangspunkt und die unterschiedlichen Charaktere, deren Background im Verlauf seiner Handlung immer wieder kurz angerissen wird. Zwar sieht man hier nichts, was man nicht schon in anderen Monster-Slashern wie „Jeepers Creepers“ und Konsorten gesehen hat, aber in Punkto Unterhaltungswert gibt es in „The Windmill Massacre“ nicht viel zu meckern und Nick Jongerius hält den Zuschauer mit blutigen und sonstigen Wendungen auch immer hübsch bei Laune. Als sympathisches B-Movie bzw. kleiner Genre-Snack für Zwischendurch hat mir die niederländische Produktion zu nächtlicher Stunde jedenfalls überraschend gut gemundet, auch wenn das Rad hier sicher nicht neu erfunden wird. Gibt’s ungekürzt auch schon für ein paar Euro, sodass man auch hier nicht viel falsch machen kann.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 28210
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Windmill Massacre - Nick Jongerius (2016)

Beitragvon Blap » 16. Mai 2018, 21:18

Schließe mich gern Jogis Empfehlung kann, netter Film für den kleinen Hunger. Gönnt euch!
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4229
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker