Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Länderübergreifendes, allgemeines Forum zum Thema Film

Moderator: jogiwan

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 20. Feb 2018, 13:17

La donna del lago - Welche Überraschung. Erwartet hatte ich einen Gothic-Horror-Gruseler, bekommen habe ich ich eine deliriende Mischung aus Giallo, Experimentalfilm und Alain Robbe-Grillet. Der schwer zu packende Film pendelt zwischen Traum und Krimi, packt ein gewagtes Drama mit rein und verwendet viele Horrorfilm-Elemente, um einen schließlich ordentlich den Kopf zu waschen. Für seine Zeit sicherlich gewagt und seiner Zeit voraus. Toll. Habe erst einmal geguckt,was Luigi Bazzoni außer dem hier und "Spuren auf dem Mond" noch gemacht hat, war ziemliche erstaunt, dass sein nächster Film dann die Carmen-Adaption "Mit Django kam der Tod" war. Und den "Widder" will ich jetzt auch schnellstmöglich sehen. Ich hoffe filmArt beeilt sich da mal.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8580
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 20. Feb 2018, 14:05

@Dän: Überträgst du deinen "Oldboy"-Beitrag auch ins entsprechende Thema? Für die anderen Filme darfst du sonst auch gern Threads eröffnen ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24672
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 20. Feb 2018, 15:39

Gestern Nacht auf WDR
VERFLUCHTE LIEBE DEUTSCHER FILM
sehr gute Interview Doku über den Zusammenhang deutscher Genre- Heimat- kommerzieller Film und Oberhauser Manifest. Abgehandelt an verschiedenen Topoi wie Körperlichkeit usw.
Das hat mir sehr gut gefallen, die Interviewten sind gut aufgelegt, (kennen wohl alle auch Graf persönlich und sind so offen) und es sind auch schräge Typen wie zB Lemke oder Enke dabei. Noch besser als OFFENE WUNDE.
Mich würden da ja mal die längeren Fasungen interessieren, vielleicht kommen die ja auf DVD raus.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4927
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 20. Feb 2018, 16:09

karlAbundzu hat geschrieben:Gestern Nacht auf WDR
VERFLUCHTE LIEBE DEUTSCHER FILM

Mich würden da ja mal die längeren Fasungen interessieren, vielleicht kommen die ja auf DVD raus.


Die WDR-Fassung müsste die lange sein. Die gekürzten liefen auf ARTE.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8580
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 20. Feb 2018, 18:17

ah so.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4927
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 21. Feb 2018, 11:39

Bone Tomahawk - wenn ich das so im Internet nachlese (und hier im Forum) polarisiert der Film ziemlich. die einen finden ihn großartig, die anderen eher langweilig. Ich gehöre definitiv zur ersteren Gruppe. Dass der mit 2h15m Überlänge hat, war mir gar nicht bewusst. Ich hatte einen kurzen 80-minütigen Kracher erwartet. So kann man sich irren. Was andere vielleicht als langatmig empfunden haben, hat mich ziemlich gepackt. Dieses ewige Nachgereite, um die Entführten wiederzuholen, bei die Gruppe langsam, aber sicher an ihre körperlichen und geistigen Grenzen stößt. Und eigentlich schon komplett fertig ist, bevor sie sich ihren Feinden stellen kann. Und die sind auch ein ziemlicher Hammer und derartig fies und gnadenlos, dass mir die Kinnlade mehrfach runter fiel, und sich mir die Kehle zuschnürte. Interessant fand ich auch den Einsatz (oder gerade den nicht stattfindenden) der Musik. Da wird nur zweimal bei den Reitszenen Musik eingespielt, sonst verlässt sich Regisseur S. Craig Zahler ganz auf natürliche (und unnatürliche) Geräusche. Die Darsteller fand ich auch durch die Bank gut, besonders, wenn es nachher ans Eingemachte geht. Ach ja - der Film ist wahrlich nichts für Zartbesaitete.

Doomsday - Holla! Der Film haut kräftig auf die Kacke, muss man schon sagen. Nach einer relativ kurzen Exposition geht es schon los und Regisseur Neil Marshall nimmt den Fuß dann auch nicht mehr vom Gaspedal, um seine von Carpenter und Miller (zwei Figuren heißen dann auch gleich so) inspirierte Geschichte durchzuprügeln. Hills "The Warriors" und die "Riffs" gucken auch um die Ecke. Die Anspielungen sind manchmal etwas dick aufgetragen (Heldin Eden Sinclair hat nicht nur einen ganz ähnlichen Auftrag wie einst Snake Plisken, sondern auch ebenfalls nur ein Auge - Bösewicht Sol ist ein Wiedergänger des "Wez" aus Mad Max 2 ), aber das stört kaum. Was mir fehlt, ist etwas mehr Abwechslung. Das Sperrgebiet wird von zwei "Clans" beherrscht: Den Marauders (siehe Mad Max 2) und dann von Leutchen, die sich als Ritter verkleiden und wie im Mittelalter leben. Hier hätte es den Film gut getan, wenn noch ein paar Gruppen mehr aufgetaucht wären. Vor allem, weil ich die Ritter etwas lahm fand und das auch nicht richtig rein passte. Auch sieht man die beiden tödlich verfeindeten Gruppen nie zusammen. Das hätte auch noch einmal was raus geholt. So bleibt coole, sehr splatterige und rasante Unterhaltung, der irgendwie der letzte Kick fehlt. Kann man sich aber sehr gut mal ansehen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8580
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon Arkadin » 22. Feb 2018, 11:23

Spuren auf dem Mond - Vor Jahren mal die englische DVD gesehen und nun die deutsche BR nachgeholt. Fand ich den Film (nach einer gigantischen Vorerwartung, die aber einen anderen Film - nun - erwartete) damals gut, aber nicht herausragend. Mit den Jahren Abstand und dem Wissen, was da auf einen zukommt, ist Luigi Bazzonis Werk aber ganz gehörig gewachsen. Ein nicht nur hervorragend fotografierter Film, bei dem man sich jeden Bild über das Bett hängen könnte, sondern auf seine leise Art auch unglaublich packend und angsteinflößend. Nicht auf die Art und Weise, dass da Serienkiller oder Dämonen ihr Unwesen treiben, sondern dass da mit der Welt, die wir zu glauben kennen etwas nicht stimmt. Dass wir nicht Herr über uns selbst und unser Schicksal sind. Dass wir in einem Traum gefangen sind, aus dem wir nicht aufwachen können. Alles real, aber doch irgendwie verschoben ist. Starker Film mit einem grandios-subtilen Soundtrack.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8580
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon karlAbundzu » 22. Feb 2018, 15:58

UNTER KONTROLLE von Jennifer Lynch auf DVD
sehr harter, räudiger Thriller um ein durchgeknalltes Killerpärchen, was sich aber erst gen Ende herausstellt.
Interessante Michung im Look, irgendwo zwischen räudig und high end, sehr gute Schauspieler (Pullman, Ironside, und Julia Ormond war mir gar nicht bekannt, und die beiden fiesen Polizisten sind auch brillant). Guter Sound.
Insgesamt sehr explizit, die Tötungen und Folterungen sind fies, und die Story ist spannend.
Das hat mich sehr gut unterhalten, schaut rein.
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4927
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon buxtebrawler » 23. Feb 2018, 09:40

Sting - Grenzgänger und Freigeist (Doku)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24672
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Welchen Film habt ihr zuletzt gesehen?

Beitragvon McBrewer » 23. Feb 2018, 20:15

Bild

DER DRITTE MANN

Langsam muss ich ja mal die ganzen Klassiker nachholen :pfeif: 8-)
Spannender Film-noir artiger Thriller, mit einem etwas eigenwilligen Soundtrack (das „Harry-Lime-Thema“ kennt man ja schon eine ewigkeit und geht danach auch nicht mehr aus dem Kopf) aber netten Dialogen, ganz besonders der Kuckucksuhren Monolog von Orson Welles zum Ende. Sollte man(n)³ mal gesehen haben.

Bild

VIRAL

"geht so"-Parasiten Horror um eine Wurmplage, die Menschen befällt & den Wirt dann zu hungrigen Zombies mutieren lässt. Im Mittelpunkt stehen dabei zwei Teenager-Schwestern, die von Ihren Eltern getrennt werden & alleine überleben müssen. Ob das klappt..seht selber :P
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2429
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Film allgemein"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker