Wilfred [TV-Serie] - Tony Rogers (2007 - 2010)

Moderator: jogiwan

Wilfred [TV-Serie] - Tony Rogers (2007 - 2010)

Beitragvon jogiwan » 27. Jan 2018, 09:59

Wilfred

Bild

Originaltitel: Wilfred

Herstellungsland: Australien / 2007

Regie: Tony Rogers

Darsteller: Jason Gann, Adam Zwar, Cindy Waddingham

Story:

Völlig schräge, australische Indie-Serie über einen leicht depressiven Adam, der eines Tages die hübsche Sarah kennen lernt, die einen Hund namens Wilfred besitzt, der flucht, Pott raucht, furchtbar eigensinnig ist und auch ansonsten keine Gelegenheit auslässt um zu beweisen, wer der eigentliche Mann im Haus ist. Doch Wilfred wird nur von Adam als Mensch im Hundekostüm gesehen, während der Rest der Umwelt diesen als Hund wahrnimmt. Das führt immer wieder zu sehr skurrilen Momenten und Adam ins Schlamassel, für dass er natürlich immer alleine zur Verantwortung gezogen wird. Doch Adam ist Wilfred durchaus gewachsen und neben dem Kampf um die Gunst von Sarah, bleibt auch Adam dem Hund nichts schuldig.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29338
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wilfred [TV-Serie] - Tony Rogers (2007 - 2010)

Beitragvon jogiwan » 28. Jan 2018, 10:08

Die erste Staffel der australischen Serie „Wilfred“ entpuppt sich schon als sehr schräges TV-Erlebnis, das dem Zuschauer ein bizarres Zweigespann präsentiert: Da wäre einerseits der etwas pragmatische und chaotische Adam, der eines Tages die hübsche Sarah kennenlernt, die einen Hund namens Wilfred besitzt. Dieser wird von Adam jedoch nicht als Hund, sondern eine vermenschlichtes Version gesehen, die Pott raucht, flucht und auch kein Geheimnis daraus macht, dass er Adam wieder aus seinem Haus haben möchte. Basierend auf dieser Idee passieren hier dann auch die skurrilsten Dinge und der Machtkampf zwischen Alpha-Männchen und –Hund bleibt natürlich nicht ohne Folgen. Dabei gibt es derbe Sprache, Aussie-Slang und seltsame Figuren, die jedoch in der Gesamtheit stets spannend bleiben. Schenkelklopfer sollte man sich bei der Indie-Serie zwar keine erwarten, aber „Wilfred“ ist immer so schräg, boshaft und hoffnungslos neben der Spur, dass man gerne weiterguckt und die acht Folgen mit jeweils knapp 24 Minuten Laufzeit sind auch rasch konsumiert. Jetzt freue ich mich schon auf Staffel zwei und danach die amerikanische Version mit Jason Gann und Elijah Wood, die wohl im Gegensatz zum australischen Original mehr auf Comedy setzt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29338
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wilfred [TV-Serie] - Tony Rogers (2007 - 2010)

Beitragvon Onkel Joe » 28. Jan 2018, 11:00

Ich hab mal zwei Folgen der US Version gesehen, überhaupt nicht lustig!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15349
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Wilfred [TV-Serie] - Tony Rogers (2007 - 2010)

Beitragvon jogiwan » 4. Feb 2018, 08:55

Auch die zweite Staffel des australischen Originals ist eine bitterböse und sehr schwarzhumorige Angelegenheit und der Hund „Wilfred“ ist hier nicht der beste Freund des Menschen, sondern ein zynischer Egomane, der keine Gelegenheit auslässt um seinen Willen durchzusetzen, Pott zu rauchen und sein „Herrchen“ Adam in verzwickte Situationen zu bringen. Im Gegensatz zur ersten Staffel gab es hier offensichtlich auch wesentlich mehr Budget und die Figuren wurden ebenfalls auf sympathische Weise weiterentwickelt und erweitert. Neben dem etwas heruntergekommenen White-Trash-Look gibt es in der zweiten Staffel auch jede Menge Aussendrehs und insgesamt kommt die zweite Staffel auch witziger und weniger zynisch daher. Die acht Folgen mit Schi-Ausflügen, Nudisten-Eltern und dem „Bite-Club“ über den man nicht sprechen darf, lassen sich jedenfalls gut gucken und irgendwie ist es schade, dass im Falle der australischen Serie nach den zwei Staffeln Schluss war. Hund Wilfred a.k.a. Jason Gann ist ja dann nach Amerika um mit Darsteller Elijah Wood die amerikanische Version der Serie zu entwickeln, die aber wohl niemals so böse wie das kultige Original aus Down-Under sein kann. Das wird jedoch überprüft - die Box liegt ja auch schon griffbereit.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29338
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Australien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste