currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Moderator: jogiwan

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon jogiwan » 10. Jul 2015, 19:02

Überbackene Minions :kicher:

Bild

250 g Minons
250 g Hackfleisch (mager)
300 g Cocktail-Tomaten
250 g Mozzarella light
1 Knorr Basis für überbackene Minions

Bild

Minons anlocken, fangen und entkleiden... :oops:

Hackfleisch in Öl anbraten, mit 300 ml Wasser aufgießen, Knorr Basis unterrühren und aufkommen lassen. Dann die Minons in einer Auflaufform damit übergießen, Tomaten und Mozzarella dazu und im Ofen bei 200 Grad für 20 Minunten überbacken (alternativ ein paar Zuchini unterrühren)

Bild

Voila... und am Teller servieren! Weißbrot scheckt auch ganz gut dazu - wohl bekomms! :prost:

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29172
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon Theoretiker » 10. Jul 2015, 19:06

Na, wenn das die kleinen Fans im Supermarkt oder gar auf dem Teller sehen, dürften aber Tränen fließen! :lol:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon Tomaso Montanaro » 10. Jul 2015, 19:07

Kann man die kleinen Mignon-Brillen etwa mitessen? :? :angst: :kotz:
Bild
Benutzeravatar
Tomaso Montanaro
 
Beiträge: 3212
Registriert: 06.2013
Wohnort: Am Abgrund!!!
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon jogiwan » 10. Jul 2015, 19:08

Theoretiker hat geschrieben:Na, wenn das die kleinen Fans im Supermarkt oder gar auf dem Teller sehen, dürften aber Tränen fließen! :lol:


das ist ja auch der eine kleine Punkt, wo ich der Knorr-Marketing-Abteilung nicht ganz folgen kann... ;)

Tomaso Montanaro hat geschrieben:Kann man die kleinen Mignon-Brillen etwa mitessen? :? :angst: :kotz:


die knirschen ein bisschen zwischen den Zähnen, aber prinzipiell ja! :nick:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29172
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon purgatorio » 11. Jul 2015, 03:19

jogiwan hat geschrieben:Bild


:lol: :lol: :lol:

ganz groß, Jogi! Ganz groß!!! :thup:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14810
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon jogiwan » 8. Dez 2015, 19:53

Weihnachtliche Deliria-Linzeraugen!

Rezept:

200 g Butter (Zimmertemperatur)
1 Stk Eigelb
80 g geriebene Mandeln
220 g fein passierte Marillenmarmelade
300 g Mehl (glatt)
1 Prise Salz
120 g Staubzucker & Staubzucker zum Bestreuen
1 Pkg. Vanillezucker
1 Prise Zimt (kann man weglassen - wer mag schon Zimt?)

Zubereitung:

Mehl, Ei, Butter, Salz, Zucker, Vanillezucker, Zimt und den geriebenen Mandeln in einer Rührschüssel zu einen glatten Teig kneten - anschließend den Teig 30 Min. im Kühlschrank rasten lassen. Den Teig mit Hilfe eines Teigrollers 4 mm ausrollen und runde Scheiben ausstechen. Eine Hälfte der Scheiben drei kleine runde Augen ausstechen (Linzer-Ausstecher verwenden). Alle Teile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 12 - 15 Min. sehr hellbraun backen. Kekse auskühlen lassen, die untere Hälfte mit Marmelade bestreichen und den oberen Keksteil drauf setzen und leicht andrücken. Je nach Belieben mit Staubzucker bestreuen. Voila!

Besonders schön schauen die kleinen Vampirbabys zwar am Foto nicht aus, aber fürs erste Mal probieren geht das schon klar...und schmecken tun sie yummie! ;)

Bild
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29172
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon sergio petroni » 16. Jan 2016, 17:32

Bild
Eignet sich mit angeblich ca. 800000 Scoville zum Aufpeppen aller Gerichte!
Ist aber nur tröpfchenweise zu verwenden! :opa:

Edit:
Erster Praxistest:
Mir reicht ein Tropfen um ein 500g-Hackfleisch-Chili-con-Carne nahezu ungenießbar
zu machen.
Meine bessere Hälfte ißt das Zeug als Brotaufstrich :shock:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 5190
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon Onkel Joe » 17. Jan 2018, 15:08

Bild

...und eine Zero Cola bitte :opa: .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 15289
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon buxtebrawler » 17. Jan 2018, 19:33

Oh ja, Croques könnte ich auch mal wieder machen :sabber:

Onkel Joe hat geschrieben:...und eine Zero Cola bitte :opa: .


:D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25287
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: currywurst vs. cuisine - der kulinarische McFred :)

Beitragvon jogiwan » 31. Okt 2018, 08:02

Das perfekte Rezept für den Herbst und die gelungene Halloween-Party:

Delirierendes Halloween Chili con Kürbis

1 Stk Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
400 g Kürbis (Hokkaido, Butternuss,o.ä.)
Olivenöl (zum Anbraten)
250 g Paradeiser passiert
250 g Paradeiser gewürfelt
1 Schote Paprika
1 – 2 Karotten
ev. 1 - 2 Kartoffeln
1/2 Schote Chilli (eventuell auch mehr)
2 EL Paradeismark
1 Tl Kümmel (gemahlen)
200 ml Gemüsesuppe
1 Dose Kidney Bohnen
1 kl. Dose Mais
1 Dose Kichererbsen
1 TL Zucker
Salz
Pfeffer


Für das Chili con Kürbis die Zwiebel schälen und klein schneiden. Knoblauch und Chilischote fein hacken. Paprika, Kürbis und Karotten in Würfel schneiden.

Zwiebel und Knoblauch in Olivenöl andünsten. Kümmel, den geschälten Kürbis, Paprika, Karotten und Chili dazu geben und 5 Minuten mit rösten. Mit Paradeissauce/gewürfelten Pardeisern aufgießen, salzen, zuckern und pfeffern.

Paradeismark und Suppe dazu geben und ca. 25 Minuten köcheln lassen, bis der Kürbis und die Karotten weich sind. Wenn das Chili zu dünn ist, etwas Saft mit Mehl mischen und unterrühren. Falls es zu dick ist, etwas Gemüsesuppe beigeben.

Bohnen, Kichererbsen und Mais abgießen und zum Chili geben. 10 Minuten bei geringer Hitze ziehen lassen.

PS: Das Rezept ist super einfach, extrem lecker und mit dem Gemüse kann man je nach Lust und Laune variieren. Die Karotten und Kartoffeln fehlen im Originalrezept, sind aber super und mit Kichererbsen schmeckt es besonders gut. Ich servier das dann immer mit Nudeln (Penne Rigate) oder Weizenreis.

PPS: schmeckt am nächsten Tag noch besser!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29172
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Offtopic"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Adalmar und 2 Gäste

web tracker