Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Moderator: jogiwan

Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon sergio petroni » 20. Nov 2017, 14:23

LEATHERFACE

Bild

Originaltitel: Leatherface

Alternativtitel: Texas Chainsaw 4

Herstellungsland-/jahr: USA 2017

Regie: Alexandre Bustillo/Julien Maury

Darsteller: Lili Taylor, Stephen Dorff, Nicole Andrews, Sam Coleman, Julian Kostov, Sam Strike,
Lorina Kamburova, Simona Williams, Vanessa Grasse, James Bloor, Velizar Binev,
Jessica Madsen, ...

Story: Auf der Farm der Familie Sawyer wird im Sommer 1955 die Tochter des örtlichen Sheriffs Hal Hartman (Stephen Dorff) tot aufgefunden. Zwar kann den Sawyers der Mord nicht nachgewiesen werden, doch veranlasst Hartman aus Rache, dass Verna Sawyer (Lili Taylor) das Sorgerecht für ihren Sohn Jedidiah entzogen und dieser in eine Nervenheilanstalt gesteckt wird. Zehn Jahre später verhilft Verna dort einigen Insassen zur Flucht, um ihren Sohn endlich ganz im Sinne der Familientradition zum Killer erziehen zu können. Tatsächlich befindet er sich unter einer Gruppe von vier gefährlichen Jugendlichen, die mit der Krankenschwester Lizzy (Vanessa Grasse) als Geisel Reißaus nehmen. Bei welchem der Patienten es sich um ihn handelt, ist allerdings unklar, haben diese doch zu ihrem eigenen Schutz neue Namen verpasst bekommen. Sheriff Hartman nimmt die Verfolgung auf...
(quelle: filmstarts.de)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4797
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon sergio petroni » 20. Nov 2017, 14:29

Das Prequel zu TCM vom französischen Regieduo Bustillo/Maury (Livid, Inside) erscheint
bei uns dank Turbine am 19.12.2017.
Anscheinend schon 2015 abgefilmt, hatte der Film mit einer kruden Veröffentlichungspolitik
zu kämpfen (Kinostart nur in wenigen Ländern, anonsten hauptsächlich VOD). Gedreht wurde in Bulgarien.
Turbine bringt die ungeschnittene SPIO/JK-Fassung auf den Markt!
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4797
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon buxtebrawler » 29. Nov 2017, 10:01

Erscheint voraussichtlich am 19.12.2017 in acht verschiedenen Fassungen bei EuroVideo und Turbine/NSM:

Bild
Blu-ray: Limited Uncut Digipak Edition (Turbine)
limitiert auf 1.000 Exemplare

Bild
Blu-ray: Limited Uncut Steelbook Edition (Turbine)
limitiert auf 5.000 Exemplare

Bild
Blu-ray/DVD-Mediabook, Cover A (Turbine/NSM)
limitiert auf 1.000 Exemplare

Bild
Blu-ray/DVD-Mediabook, Cover B (Turbine/NSM)
limitiert auf 1.000 Exemplare

Bild
Blu-ray/DVD-Mediabook, Cover C (Turbine/NSM)
limitiert auf 2.000 Exemplare

Bild
DVD (Turbine/NSM)

Extras jeweils:
Entfernte Szenen (24 Min. – alternativer Anfang, alternatives Ende und mehr...)
Making of, Promo-Featurette
Interviews mit Cast & Crew, Hinter den Kulissen
Trailershow zu “Leatherface”, “The Texas Chainsaw Massacre” und “The Texas Chainsaw Massacre 2

Folgende Euro-Video-Blu-ray- und -DVD-Fassungen werden unvollständig sein - Finger weg!

Bild Bild

Quelle: OFDb-Shop
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24447
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon Adalmar » 29. Nov 2017, 12:21

Lili Taylor mag ich ja sehr gerne. Wird bei Gelegenheit geguckt.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4813
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon sergio petroni » 15. Dez 2017, 15:04

Dieses Cover gibt es auch noch, exklusiv bei Müller:
Bild
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4797
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon supervillain » 15. Dez 2017, 15:09

Sieht gut aus. :nick:
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1471
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon sergio petroni » 5. Jan 2018, 12:52

Das ist sie nun also: Die Vorgeschichte des kettensägenschwingenden Sawyer-Jungen,
auch Leatherface genannt. Der junge Jackson wächst auf der Farm der Sawyers heran.
Wir schreiben das Jahr 1955 und auf dem abgelegenen Anwesen führen die Sawyers ein
sadistisches Regime. Menschenleben zählen nicht viel, und der junge Jackson soll
auf Anweisung seiner Mutter seinen ersten Mord begehen. Das klappt noch nicht so ganz, also muß
der Bruder aushelfen. Bei einer weiteren Untat werden die Brüder jedoch von Sheriff Hartman gestellt.
Jackson wird der Familie entzogen und landet in einem Sanatorium.
Als Mrs. Sawyer zum achtzehnten Geburtstag Jacksons diesen aus dem Sanatorium befreien will,
führt dies zu einer Kette von Ereignissen, die vielen Menschen das Leben kosten wird.
Doch die alles entscheidende Frage ist: Wieviel der sadistischen Familientradition hat
in dem jungen Jackson überlebt?

Die erzählte Geschichte bietet kaum Platz für psychologische Finessen.
Die Bewußtwerdung Leatherfaces wird uns eher mit dem Vorschlaghammer, respektive der Kettensäge
vor den Latz gehauen. Anleihen nimmt der Film sich dabei bei Werken wie Pulp Fiction,
Wrong Turn oder auch Natural Born Killers. Die Idee eines Prequels ist an sich nicht schlecht,
und Bustillo/Maury verstehen ihr Handwerk offensichtlich.

Ein großes Manko trägt der Film durch seinen Drehort Bulgarien in sich. Sind die meisten TCM-Filme
in Texas unter schwierigen Bedingungen (Hitze, Fliegen,...) entstanden, so spiegelt sich
das meiner Meinung nach auch in der Atmosphäre der Werke wieder. Davon ist hier nichts
zu spüren. Die grünen, sanften Hügel um die Sawyer-Farm herum wirken einfach nicht authentisch.
Klar wurden US-Oldtimer-Fahrzeuge eingeflogen und es wurde die Sawyer-Farm ziemlich
originalgetreu nachgebaut. Aber so eine richtige dreckig-knallige Texassonne kann halt
nicht ersetzt werden.

Vielleicht ergeht es dem TCM-Franchise ähnlich wie der Wrong-Turn-Reihe. Mit Umsiedlung
der Drehorte nach Osteuropa ging es filmtechnisch und finanziell bergab.
Für Fans von Leatherface keine allzu gute Nachricht.
5,5/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4797
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Leatherface - Bustillo / Maury (2017)

Beitragvon purgatorio » 5. Jan 2018, 16:00

vor drei Wochen notierte ich brühwarm nach der Erstsichtung folgende Worte:
ich sah mir gestern TEXAS CHAINSAW MASSACRE THE ROAD-MOVIE aka. LEATHERFACE an. Ich will ihn mögen, aber überzeugend war das nicht. Ich denke noch drüber nach. Einerseits war mir das zu oberflächig, andererseits geht es ja nur um den Geist eines ohnehin schon kaputten Kindes - viel destruktive Energie ist da nicht nötig. Trotzdem empfand ich die Erklärung als nicht gerade befriedigend. Auch das umfangreiche Material an alternativen und ergänzenden Szenen mag der Figur Leatherface keine psychologische Tiefe abgewinnen. Er hat als Kind gesehen, wie Grandfather mit einer Kettensäge ein Schwein zerlegt hat - na und? Ich habe auch als Dreijähriger aus einer Bauernfamilie erstmals ein leergeräumtes Schwein von einer Leiter baumeln sehen. Deshalb zersäge ich noch keine Menschen und ziehe mir ihre Gesichtshaut über. Zumal das Zerlegen eines Schweines per Kettensäge für einen Bauern mal überhaupt keinen Sinn macht. Auch erklärt sich das Finale psychologisch überhaupt nicht... ich bin mir unsicher. Der Film ist straff erzählt und richtig deftig - alles prima. Aber sein Ziel ist die Erklärung, wie aus einem ohnehin schon verfehlten Kind in einer kaputten Familie ein solches Monster wird. Und die Antwort ist mir persönlich zu banal. Damit ist aber auch die Existenzberechtigung des Films hinfällig. Also drüber nachdenken sollte man lieber nicht! So, jetzt habe ich doch ein paar Gedankengänge notiert. Mal gucken, wie sich der Film bei mir noch entwickelt. Festlegen will ich mich noch nicht. Und falls jemand fragt: Ja, ist die Vorgeschichte zum Original und blendet die Remakesachen vollständig aus.
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14765
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Amerika"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

web tracker