Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud (1981)

Moderator: jogiwan

Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud (1981)

Beitragvon purgatorio » 7. Jan 2012, 10:41

Am Anfang war das Feuer

Bild

Originaltitel: La guerre du feu
englischer Titel: Quest for Fire

Regie: Jean-Jacques Annaud
Produktionsland: Frankreich, Kanada, USA (1981)
Darsteller: Everett McGill, Rae Dawn Chong, Ron Perlman, Nicholas Kadi, Gary Schwartz, Franck-Olivier Bonnet, Jean-Michel Kindt, Kurt Schiegl, Brian Gill, Terry Fitt, Bibi Caspari, Peter Elliott u.a.

Bild

Story (via wiki):
Der Film schildert die Erlebnisse einer kleinen Gruppe Neandertaler während der Steinzeit. Der Stamm der Ulam wird von einer Gruppe Homo erectus überfallen. Für die wenigen überlebenden Ulam ist es ein zusätzliches großes Unglück, dass ihnen nach dem Kampf das Feuer ausgeht, denn sie kennen die Technik nicht, ein neues Feuer zu entfachen. Ihnen droht der Tod durch Kälte und wilde Tiere, die nun nicht mehr durch das Feuer abgehalten werden. Daher werden die drei jungen Jäger Naoh, Amoukar und Gaw ausgesandt, um nach neuem Feuer zu suchen, und es dem Stamm zu bringen.


Bild
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14801
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon purgatorio » 7. Jan 2012, 11:01

Am Anfang war das Feuer / La guerre du feu (1981) von Jean-Jacques Annaud
Mein Senf:
Eine Gruppe Neandertaler hat offenbar seit längerer Zeit schon die Vorzüge des Feuers entdeckt. Es spendet Licht, hält die Tiere fern und die Höhle warm. Die Gruppe hat sich an den Luxusartikel gewöhnt und ist von ihm abhängig. Umso schwerwiegender trifft es die Gemeinschaft, dass die Flamme nach einem Angriff durch eine Homo erectus-Horde erlischt. Offenbar ist keine der mitteleuropäischen Menschenaffenarten in der Lage das Feuer selbst zu erzeugen und so muss es eben von anderen Stämmen geraubt werden. Drei Krieger werden nun vom Stammesältesten beauftragt eine neue Flamme zu beschaffen. Dabei durchstreift die kleine Gruppe die Gefahren der Vorzeit und stößt nebst unwirklichen Landschaften und wilden Tieren auch auf andere Stämme.

„Am Anfang war das Feuer“ erzählt in beeindruckenden Bildern eine einfache Geschichte von den Ursprüngen der Menschheit. Zu den klassischen Grundbedürfnissen gesellen sich bald auch Gefühle wie Sehnsucht, Freundschaft und Liebe. Der frühe Mensch wird von Annaud beeindruckend – wenn auch wahrscheinlich nur bedingt authentisch – eingefangen und in einer Abenteuergeschichte verbildlicht. Dabei lebt der Film ausnahmslos von seinen Bildern, denn die Sprachen der Frühmenschen sind nicht verständlich und bewusst nicht untertitelt. So wird natürlich einerseits Authentizität suggeriert, andererseits aber der Focus auch auf Körper- und Bildsprache gelenkt. Und eben diese ist absolut überzeugend, glaubwürdig und sehenswert. Ergänzt wird die Bildgewalt mit passender, aber stets dezenter musikalischer Untermalung die sich nie in den Vordergrund drängt oder mit den Bildern konkurriert.

So ist Annaud hier ein kleines Meisterwerk gelungen, welches mit Make-Up- und Maskendesign, Outfits und Kostümen, Landschaftsaufnahmen und Dramatik zu überzeugen weiß. Lediglich die erzählte Geschichte ist doch etwas simpel ausgefallen und den Erwartungen eines modernen Publikums angepasst worden.

EDIT: hab ich doch glatt meine Wertung vergessen :mrgreen: 8/10

Bild
Rae Dawn Chong in Am Anfang war das Feuer - La guerre du feu (1981)
Höhlenmenschen-heiß :thup:


Und übrigens: eine Mammut-Stampede und jede Menge Urmenschen-Sex sieht man ja auch nicht jeden Tag :D
Ob man für Affengesicht Ron Perlman viel Maske brauchte? :? Wahrscheinlich nicht… :mrgreen:
Zuletzt geändert von purgatorio am 7. Jan 2012, 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14801
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon DrDjangoMD » 7. Jan 2012, 11:11

...also ist der Film so, wie wenn "10.000 BC" ein guter Film mit mehr Sinn fürs Material und weniger für CGI gewesen wäre. :?
Benutzeravatar
DrDjangoMD
 
Beiträge: 4306
Registriert: 05.2011
Wohnort: Wien, Österreich
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon purgatorio » 7. Jan 2012, 11:27

DrDjangoMD hat geschrieben:...also ist der Film so, wie wenn "10.000 BC" ein guter Film mit mehr Sinn fürs Material und weniger für CGI gewesen wäre. :?


öhm... in etwa. Verstehe diesen hier als kleines Kunstwerk und den Emmerich-Film als das, was er ist: gequirlte Scheiße. Emmerich liebt übrigens diesen Film hier und beruft sich auch ausdrücklich hierauf. So kann man gute Filme auch abwerten :mrgreen:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14801
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon purgatorio » 8. Jan 2012, 11:54

Dem Hinweis von Bux folgend: skandinavisches Höhlenmenschen-DeathBlack-Metal-Outfit die Zweite (mit Pelz noch viel authentischer :mrgreen: ):

Bild

Die gute Rae Dawn Chong kennt man übrigens unter anderem noch aus Phantom-Kommando (1985) mit Arni :nick:
Zuletzt geändert von purgatorio am 8. Jan 2012, 14:52, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14801
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon buxtebrawler » 8. Jan 2012, 14:28

purgatorio hat geschrieben:Dem Hinweis von Bux folgend: skandinavisches Höhlenmenschen-Death-Metal-Outfit die Zweite (mit Pelz noch viel authentischer :mrgreen: ):


Nicht Death, sondern Black :opa:
Und mit Pelz sieht sie eher nach Pagan- oder Folk-Metal aus :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24809
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon purgatorio » 8. Jan 2012, 14:51

buxtebrawler hat geschrieben:
purgatorio hat geschrieben:Dem Hinweis von Bux folgend: skandinavisches Höhlenmenschen-Death-Metal-Outfit die Zweite (mit Pelz noch viel authentischer :mrgreen: ):


Nicht Death, sondern Black :opa:
Und mit Pelz sieht sie eher nach Pagan- oder Folk-Metal aus :D


:shock: :? :palm: wie klein ich doch bin im Vergleich zu dieser so vielseitigen Welt :oops:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14801
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Am Anfang war das Feuer - Jean-Jacques Annaud

Beitragvon buxtebrawler » 4. Dez 2017, 16:55

Erscheint voraussichtlich am 08.12.2017 bei Pidax noch einmal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 24809
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Frankreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker