Dark Waters - Mariano Baino (1993)

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Dark Waters - Mariano Baino (1993)

Beitragvon jogiwan » 12. Nov 2017, 08:26

Dark Waters

Bild

Originaltitel: Dark Waters

Herstellungsland: Italien, Russland, GB / 1993

Regie: Mariano Baino

Darsteller: Louise Salter, Venera Simmons, Mariya Kapnist, Lubov Snegur

Story:

Die hübsche wie selbstbewusste Elizabeth hat die ersten sieben Jahre ihres Lebens auf einer abgelegenen Insel verbracht, auf der sich auch ein über ein Labyrinth an Gängen erbautes Kloster befindet. Jahre später reist die junge Frau aus London zu dem Konvent um herauszufinden, warum ihr Vater mit ihr Hals über Kopf die Insel verlassen hat und seitdem jedes Jahr eine beträchtliche Summe Geld überweist. Doch schon die Ankunft in einer stürmischen Nacht steht unter schlechten Vorzeichen und außer der jungen Novizin Sarah erscheinen auch alle anderen Bewohner der aus der Zeit gefallenen Insel feindselig und verschlossen. Dennoch bleibt Elizabeth hartnäckig und entdeckt nicht nur Hinweise, die ihre eigene Kindheit in einem neuen Licht darstellen lassen, sondern auch Hinweise auf ein düsteres Geheimnis, dass ebenfalls untrennbar mit ihrem Schicksal verbunden zu sein scheint.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27031
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dark Waters - Mariano Baino (1993)

Beitragvon jogiwan » 12. Nov 2017, 08:26

Eines gleich zu Beginn: wer Filme wie „Suspiria“ und „Inferno“ schätzt, braucht hier erst gar nicht weiterlesen, sondern möge sich bitte gleich auf die Suche nach der Landercode-freien Blu-Ray-Disc aus den Staaten machen. „Dark Waters“ ist nämlich nichts anderes als der äußerst gelungene Versuch die Atmosphäre und den Augen-schmeichelnden Stil von ebengenannten Filmen in die Neunziger zu transferieren und verbindet dieses mit einer Geschichte, die genauso gut aus der Feder von H.P. Lovecraft stammen könnten. Ich habe 2007 den Streifen zum ersten Mal gesehen und war damals schon ganz angetan von den schönen Bildern, den langen Kamerafahrten und der surrealistisch erscheinenden Geschichte, die sich von Beginn an mit einer unheilvollen Stimmung auszeichnet. In einer guten Welt würde Mario Bainos Werk wohl auch in einem Atemzug mit bekannten Genre-Regisseuren genannt werden, doch aus irgendwelchen Gründen hat es seinerzeit nicht geklappt und „Dark Waters“ wurde kaum wahrgenommen und hierzulande auch nie ausgewertet oder synchronisiert. Eigentlich unverzeihlich, da „Dark Waters“ für mich wirklich zum Besten zählt, was die Neunziger und das Genre in Punkto atmosphärischer und anspruchsvoller Horrorso hergeben und das Werk darstellt, dass man sich jahrelang von Herrn Argento erwartet und erhofft hat. Vielleicht hilft die neue Blu-Ray aus den Staaten ja jetzt noch ein wenig nach, das Werk noch etwas bekannter zu machen und „Dark Waters“ hätte es meines Erachtens mehr als verdient, endlich seinem Wert entsprechend wahrgenommen und natürlich auch gesehen zu werden. Tipp!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27031
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Dark Waters - Mariano Baino (1993)

Beitragvon Adalmar » 12. Nov 2017, 20:29

Ich fand seinerzeit, dass der Film bei seinem Spiel mit Okkultismus-Motiven ein bisschen oberflächlich bleibt und an die prominenten Werke von Michele Soavi nicht ganz heranreicht, aber es wird da vielleicht auch mal Zeit für eine Neusichtung.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4721
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Dark Waters - Mariano Baino (1993)

Beitragvon Arkadin » 13. Nov 2017, 22:39

Oh, den habe ich damals auch gesehen und für gut befunden.
Damals dachte ich, dass Baino zusammen mit Soavi eine Renaissance des italiensichen Horrorfilms einläuten werden.
Daraus ist ja leider nichts geworden. Ich meine, von Baino habe ich danach auch nie wieder was gehört. "Dark Waters" ist ja auch eher in der Versenkung verschwunden. Schade eigentlich. Würde den gerne mal wieder sehen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8165
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Horror"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste