Neun Gäste für den Tod - Ferdinando Baldi (1977)

Bava, Argento, Martino & Co. Schwarze Handschuhe, Skalpell & Thrills

Moderator: jogiwan

Re: Neun Gäste für den Tod - Ferdinando Baldi (1977)

Beitragvon ugo-piazza » 29. Mär 2014, 09:53

Gestern hab ich mir noch den Audiokommentar von Christian Keßler und Marcus Stiglegger zu Gemüte geführt, der mir diesmal erheblich "runder" vorkam, als bei "Marialé", wo, wenn ich das richtig in Erinnerung habe, Stiglegger zu sehr den Wissenschaftler (der er nunmal ist) raushängen ließ.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8517
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Neun Gäste für den Tod - Ferdinando Baldi (1977)

Beitragvon sergio petroni » 29. Aug 2015, 12:22

"Neun Gäste für den Tod", nun gut, da sind aber die zwei Bootsmänner nicht
mitgerechnet!?
Ein tolles Familienpack, daß sich da auf der einsamen sardinischen Insel trifft.
Familienpatriarch Uberto (Arthur Kennedy) mit seiner jungen Angetrauten
hat seine drei Söhne mit deren Ehefrauen und seine Schwester Elisabetta eingeladen.
Daß das nicht unbedingt eine gute Idee war, die ganze Familie auf so engem
Raum zusammenzupferchen, zeigt sich alsbald. Zwischenmenschliche Beziehungen
reduzieren sich auf Sex, aber natürlich nicht mit dem eigenen Ehepartner.
Jedem und auch jeder würde man so ziemlich alles zutrauen und
das beinhaltet auch Elisabetta, die seit einem lange zurückliegenden
schrecklichen Ereignis geistig verwirrt scheint.
Bald verschwindet die Jacht, dann die erste Person. Zum Bleiben auf der Insel verdammt
zeigen die Protagonisten ihre wahre Kotzbrockennatur. Aber als Zuseher darf
man sich freuen: Die Zahl der Unsympathen nimmt bei jedem Zuschlagen
eines unbekannten Killers linear ab.

Dank Camera Obscura kann nun die Fansubfassung von diesem farbenfrohen Werk
ganz hinten im Schrank verschwinden. Ein sonnendurchstrahlter Giallo, der
erst am Ende Düsternis und Donnergrollen auffährt, und doch so alles
bietet, was man an diesem Genre liebt. Einen mysteriösen Killer ebenso wie
zahlreiche Opfer, ein in der Vergangenheit liegendes Motiv, schöne
easy-listening Klänge untermalen das Geschehen, und zu guter Letzt
sehen wir sehr attraktive Damen, die recht verrucht auftreten und gerne auch mal
alle Klamotten fallen lassen.....
Das Teil guckt sich sehr gut weg!
7/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4573
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Neun Gäste für den Tod - Ferdinando Baldi (1977)

Beitragvon jogiwan » 5. Nov 2017, 08:33

Mit „Neun Gäste für den Tod“ liefert Regisseur Ferdinandi Baldi einen Thriller in bester Agatha Christie-Manier ab und verlegt die Geschichte von „Ein Unbekannter rechnet ab“ auf eine sommerliche und abgelegene Insel, wo das tyrannische Familienoberhaupt seine Sippe zum gemeinsamen Urlaub verdonnert. Leider ist der Clan mit düsteren Familiengeheimnis moralisch aber ziemlich verkommen und so verdächtig auch jeder den anderen, als man sich gegenseitig und untereinander betrogen und eine ominöse Mordserie beginnt, die dafür sorgt, dass ein in Aussicht gestelltes Erbe durch immer weniger Leute aufgeteilt werden muss. Statt englischer Zurückhaltung oder tiefergehender Charakterisierung steht hier dann auch die volle Kanne Sleaze am Programm und wenn die Klamotten nicht sehr eng und transparent sind, wird gleich darauf verzichtet. Die Krimihandlung und der Bodycount in der zweiten Hälfte gehen ebenfalls klar und auch die Auflösung kann sich im wahrsten Worte sehen lassen. „Neun Gäste für den Tod“ ist dann auch technisch solide gemacht, schön gespielte und sommerlich schwüle Unterhaltung voller habgieriger und lasterhafter Charaktere, die den Italo-Freund auch gut munden wird, auch wenn mir persönlich für die Giallo-Oberliga doch auch die inhaltliche Eigenständigkeit und ein Sympathieträger gefehlt hat.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27404
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Gialli"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast