Retribution - Kiyoshi Kurosawa (2006)

Moderator: jogiwan

Retribution - Kiyoshi Kurosawa (2006)

Beitragvon jogiwan » 4. Jun 2012, 16:53

Retribution

Bild

Originaltitel: Sakebi

Herstellungsland: Japan / 2006

Regie: Kiyoshi Kurosawa

Darsteller: Kôji Yakusho, Manami Konishi, Tsuyoshi Ihara, Hiroyuki Hirayama

Story:

Inspektor Yoshioka wird innerhalb kurzer Zeit mit zwei Mordfällen betraut, die sich frappierend ähneln: Beide Opfer wurden im Hafenviertel von Tokio in Salzwasser-Pfützen ertränkt. Als er einen Knopf seines Mantels an einem der Tatorte entdeckt und ihn der Geist des ersten, weiblichen Opfers in seiner Wohnung aufsucht, beginnt er, sich selbst der Morde zu verdächtigen und mehr und mehr an sich selbst zu zweifeln. Die Auflösung des rätselhaften und beunruhigenden Geflechts führt ihn tief in seine eigene Vergangenheit... (quelle: ofdb.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26786
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Retribution - Kiyoshi Kurosawa (2006)

Beitragvon Adalmar » 4. Jun 2012, 21:11

Der Film hat schon ein paar befremdliche und beunruhigende Momente gehabt, kann man J-Horror-Fans auf jeden Fall empfehlen (wie eigentlich die ganze Reihe von Eye See Movies). Kurosawas Meisterstück bleibt aus meiner Sicht jedoch Kairo ("Pulse").
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4694
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Retribution - Kiyoshi Kurosawa (2006)

Beitragvon jogiwan » 30. Jun 2012, 09:02

"Retribution" ist zwar ein typischer Kurosawa-Streifen, aber die Geschichte über den Ermittler und den rachsüchtigen Geist ist wohl von allen Streifen, die ich bislang von Kurosawa gesehen hab, eindeutig der zugänglichste und (im Besten Sinne des Wortes) kommerziellste. Hier gibt es tatsächlich im Verlauf der Geschichte so etwas wie Antworten, auch wenn die Geister-Sause recht langsam erzählt wird und Kurosawa wieder einmal auf seine bewährt-langsame Mischung aus Psychodrama, Mystery-Thriller und Grusel zurückgreift. Die Optik ist toll, Koji Yakusho wie immer grandios und es gibt sogar einen kleinen Schocker, der kurzfristig für erhöhten Puls sorgt. Andererseits haben mir seine anderen Werke schon besser gefallen - aber das ist Nörgeln auf hohem Niveau!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26786
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Retribution - Kiyoshi Kurosawa (2006)

Beitragvon Arkadin » 4. Okt 2017, 15:15

J-Horror vom großen Kiyoshi Kurosawa. Wie immer zeichnet sich Kurosawas Film durch ein bedächtiges Tempo und eine unterschiedlich zu deutende Handlung aus. Besonders unheimlich fand ich den Film zwar nicht (sollte er wohl auch gar nicht sein), aber diese merkwürdige, für Kurosawa typische, unwirkliche Stimmung hat mich mal wieder tief in seinen Bann gezogen. Und Kôji Yakusho ist einfach der perfekte Typ für einen Kurosawa-Film.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8089
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker