Das Wachsfigurenkabinett - Leni / Birinsky (1923)

Moderator: jogiwan

Das Wachsfigurenkabinett - Leni / Birinsky (1923)

Beitragvon sergio petroni » 30. Sep 2017, 13:57

DAS WACHSFIGURENKABINETT

Bild

Alternativtitel: Three Wax Men / Three Wax Works / The Waxworks

Herstellungsland-/jahr: DEU 1923

Regie: Paul Leni, Leo Birinsky

Darsteller: Emil Jannings, Conrad Veidt, Werner Krauss, William Dieterle, Olga Belajeff
John Gottowt, Georg John, Ernst Legal, ...

Story: Aufwändig gestalteter Episodenfilm über die Figuren eines Wachsfigurenkabinetts, die in den Erzählungen eines jungen Dichters zum Leben erwachen.
Der Kalif Harun al Raschid, Iwan der Schreckliche und Jack the Ripper sind die jeweiligen Protagonisten der drei Phantasiegebilde, in denen auch der Dichter selbst sowie die von ihm verehrte Tochter des Kabinettbesitzers in verschiedenen Rollen auftauchen.
(quelle: filmportal.de)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4368
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Das Wachsfigurenkabinett - Leni / Birinsky (1923)

Beitragvon sergio petroni » 30. Sep 2017, 13:58

Einer der ersten Anthologiefilme und das letzte deutsche Werk Paul Lenis.....
Bild
Bild
Bild
Bild
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4368
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Das Wachsfigurenkabinett - Leni / Birinsky (1923)

Beitragvon Salvatore Baccaro » 2. Okt 2017, 09:40

Hu! Da ist er!
Großartiger Film mit vorzüglichem Set-Design, hübsch-historischen Kostümchen, einem deutlich an Fritz Langs MÜDEN TOD angelehnten portmanteau-Plot, und zudem einer der ersten Filme, die im besten grand-guignol-Stil ein Wachsfigurenkabinett für schaurige Effekte exploiten...
Hast Du den schon gesehen oder woher kommt das rege Interesse an Paul Leni? ;-)
Benutzeravatar
Salvatore Baccaro
 
Beiträge: 1184
Registriert: 09.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Wachsfigurenkabinett - Leni / Birinsky (1923)

Beitragvon sergio petroni » 2. Okt 2017, 11:04

Salvatore Baccaro hat geschrieben:
Hu! Da ist er!
Großartiger Film mit vorzüglichem Set-Design, hübsch-historischen Kostümchen, einem deutlich an Fritz Langs MÜDEN TOD angelehnten portmanteau-Plot, und zudem einer der ersten Filme, die im besten grand-guignol-Stil ein Wachsfigurenkabinett für schaurige Effekte exploiten...
Hast Du den schon gesehen oder woher kommt das rege Interesse an Paul Leni? ;-)


Gesehen habe ich den noch nicht. Der müßte dieser Tage bei mir eintrudeln. Wenn ich auf für mich interessante
und seltene Filme stoße, schaue ich auch nach Querverweisen. Das ist in diesem Fall Paul Leni, über dessen
"Der Mann, der lacht" ich auf "Das Wachsfigurenkabinett" gestoßen bin. Da tun sich manchmal
unendliche und unendlich interessante Abgründe auf, über die ich mein (fehlendes) Zeitmanagement völlig vergesse......
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4368
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Deutschland"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker