All night long 2 - Katsuya Matsumura (1995)

Moderator: jogiwan

All night long 2 - Katsuya Matsumura (1995)

Beitragvon jogiwan » 2. Mai 2011, 10:55

All night long 2

Bild

Originaltitel: Ôru naito rongu 2: Sanji

Herstellungsland: Japan / 1995

Regie: Katsuya Matsumura

Darsteller: Masashi Endo, Ryoka Yuzuki, Masahito Takahashi, u.a.

Story:

Der schüchterne Schüler und Computer-Nerd Shinichi wird über die Sommerferien von einer Jugendgang erpresst und drangsaliert, deren Anführer ein homosexueller Sadist ist, dem Reue und Einfühlungsvermögen völlig fremd sind. Als sich dieser seines aktuellen Lovers entledigt und mit Shinichi ein teuflisches Spiel beginnt um ihn für sich zu gewinnen, sucht Shinichi Hilfe über das Internet und lernt im Chat zwei aufgeweckte Jugendliche kennen, die versuchen dem Jungen in seiner schwierigen Lage zu helfen. Als sich die drei bei Shinichi daraufhin auf eine Limo und Pizza bei Shinichi treffen und auch noch eine Freundin dazu einladen, steht jedoch auf einmal die Gang vor der Tür und entführen die Vier und bringen diese in eine abgelegene Wohnung. Gemeinsam wird gequält und erniedrigt, bis der erniedrigte Shinichi zurückschlägt und auch nicht mehr zwischen Freund und Feind unterscheidet…
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26810
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: All night long 2 - Katsuya Matsumura (1995)

Beitragvon jogiwan » 1. Okt 2017, 08:58

Der erste Teil von „All Night Long“ ist ja schon starker Tobak und erzählt von den jugendlichen Verlierern der japanischen Leistungsgesellschaft, aber der zweite Teil setzt in allen Belangen noch ein großes Schäuflein drauf und präsentiert sich dem Zuschauer als herber Schocker voller Gewalt, Sadismus und Erniedrigung. Ich hab „All Night Long 2“ ja vor vielen,vielen Jahren gesehen und konnte mich aber nicht mehr erinnern, dass hier so derart derb zur Sache gegangen wird. Normalerweise kann ich das Wort „menschenverachtend“ ja nicht ausstehen und verwende es daher auch nicht in meinen Texten, aber hier gibt es wirklich keinen anderen Ausdruck mehr für das Dargebotene und „All Night Long 2“ ist ein deprimierender Exploitation-Schocker, der mit seiner Fülle an gestörten Persönlichkeiten auch keine Gefangenen macht. Keine Ahnung, ob es solche Ereignisse in Japan tatsächlich gibt oder gegeben hat, aber die Nüchternheit und die Selbstverständlichkeit, mit der die Mobbing- und Selbstjustiz-Geschichte des vereinsamten Schülers erzählt wird lässt den Zuschauer doch ziemlich sprachlos zurück. Der völlig desillusionierende und dabei sehr funktionale „All Night Long 2“ ist auch mal ein richtiger Schocker und mit seinen Ereignissen auch das Gegenteil von einem Unterhaltungsfilm, der seinem Zuschauer nicht nur einen Schlag in die Magengrube verpasst, sondern auf den am Boden liegenden dann auch noch nachtritt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26810
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Asia"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker