Den Tüchtigen gehört die Welt - Peter Patzak (1981)

Moderator: jogiwan

Den Tüchtigen gehört die Welt - Peter Patzak (1981)

Beitragvon ugo-piazza » 11. Jun 2017, 20:54

Bild

A/USA 1981

D: Franz Buchrieser, Walter Davy, Peter Neubauer, Lukas Resetarits, Ernst Konarek, Bibiane Zeller, Frank Gorshin

Der Geschäftsführer einer großen Planungsgesellschaft, Wolfgang Bleiner (Ernst Konarek), seine Partnerin und Aufsichtsvorsitzende Dr. Herta Aichinger (Bibiane Zeller) und der Bezirksvorsteher Erwin Sommer (Fred Schaffer) profitieren seit Jahren durch Grundstücksspekulationen auf Kosten der öffentlichen Hand.
Ihren größten Coup laden sie im Verlauf der Errichtung eines gigantischen Wohn- und Freizeitzentrums an der Alten Donau. Die zwielichtige Unterweltfigur Kralicek (Pavel Landovský) ist privat (als Geliebter von Herta) und kommerziell als Strohmann mit dem Trio liiert. Als der Versicherungsbetrüger Ludwig Haumer (Lukas Resetarits), dessen minderjährige Tochter durch Kralicek ins Pornogeschäft eingeführt wurde, auf ihre Machenschaften stößt, kommt Sand ins Getriebe.
Haumer versucht sich zunächst als Erpresser. Dabei lässt Bleiner, der um die relative Ungefährlichkeit Haumers Bescheid weiß, seine Partner im Zweifel darüber, um sie noch stärker an sich zu binden. Ein Auftragskiller (Frank Gorshin) wird aus San Francisco (er ist ein früherer Bekannter Hertas) eingeflogen. Er soll das "Problem" lösen. Das Polizei-Trio Adolf Kottan (Franz Buchrieser), Paul Schremser (Walter Davy) und Schrammel (Peter Neubauer) versuchen, die kriminellen Machenschaften aufzudecken.
(Ofdb)

Einmal noch kehrte Franz Buchrieser in die Rolle des Major Kottan zurück, und doch ist im Kottan-Kinofilm alles anders. Der anarchische Humor der Serie fehlt zwar nicht völlig, wird aber ganz stark an den Rand gedrängt, wie auch Kottan selbst bzw. seine Kollegen vom Sicherheitsbüro hier praktisch zu Nebenfiguren degradiert werden. Im Kern geht es sehr ernsthaft um einen Bauskandal, korrupte Kommunalpolitiker, sich prostituiernde Witwen, einen amerikanischen Auftragskiller und einen ermordeten Erpresser (Lukas Resetarits!), und das ganze in einem unfassbar tristen Wien. Ein Film, der nicht nur für Freunde der Serie zu empfehlen ist.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8453
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker