Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Moderator: jogiwan

Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon buxtebrawler » 18. Apr 2017, 15:00

Selbst für so'n Nischenthema wie Retro-Computer(-spiele) und -Konsolen-Kult gibt's ja mittlerweile weit mehr als nur eine Zeitschrift, meist in Buchdicke und nicht ganz billig und inzwischen mit teilweise bis zu 40 Ausgaben... Mich juckt's immer mal wieder in den Fingern, aber ich will auch nicht einfach irgendwas kaufen.

Hat hier jemand den Überblick und weiß, was sich lohnt und was eher nicht?

supervillain vielleicht...? ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23124
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon supervillain » 19. Apr 2017, 11:43

Einen direkten Vergleich zu allen verfügbaren Publikationen kann ich dir leider nicht liefern, die "Retro Games" ist aber keine schlechte Wahl, mit 12,90 Euro zwar nicht ganz billig, bietet aber mit 198 Seiten auch einen stolzen Umfang (nahezu werbefrei).

Meine Empfehlung begründet sich durch die jahrzehntelange Erfahrung der verantwortlichen Redakteure. Namen wie Heinrich Lenhard, Jörg Langer oder Mick Schnelle dürften dir (durch ihre jahrelange Arbeit bei nahezu allen grossen Magazinen wie Happy Computer, Powerplay, PC Player, Maniac, Video Games etc.) ein Begriff sein. Ihr Blick auf die Themen entspricht also durchaus unserer Perspektive. Bei ganz speziellen Themen und ausführlichen Reportagen werden natürlich auch einschlägig bekannte Sammler & Experten zu Rate gezogen.

Da ich die meisten der oben genannten Fachmagazine komplett archiviert habe, kaufe ich nicht jede Ausgabe. Dennoch interessiert mich eine zusammenfassende Neubewertung diverser Themen, deshalb hole ich mir mindestens immer die Jahrbücher (welche ebenfalls in gebundener Heftform am Kiosk ausliegen). Bei erhöhter Seitenzahl (260 Seiten) mit 14,95 Euro nur unwesentlich teurer. Wenn du mehr an Hardware Themen interessiert bist, würde sich das Sonderheft "Die beste Retro Spiele-Hardware" anbietet (die besten Spiele für jedes System werden natürlich auch da angerissen).

Neulinge finden die Einzelausgaben vielleicht etwas unstrukturiert, die Einteilungen (Klassiker-Check, Making of, Firmen-Archive, Aussenseiter-Report, Historie, Experten-Wissen, Schwerpunkt...) machen im Bezug auf Umfang und Herangehensweise durchaus Sinn. Das bunte Layout gewinnt sicherlich keine Auszeichnung für das beste Design, doch mir gefällt auch das. Alles schön locker und flockig.

-----

Sachen wie den Sammler-Check mag ich natürlich auch, schöne Abbildungen der Orignal Boxen incl. Manuals & Goodies, unterteilt in Hardware Varianten, Peripherie, Import only etc. mit kleinen Anmerkungen geschmückt, ist das alles äußerst kurzweilig zum Schmöckern.

Ein Beispiel, leider lässt sich nur wenig erkennen, da der Blitz nicht ging. :(

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon buxtebrawler » 19. Apr 2017, 12:01

Danke für die ausführliche Antwort, suppschi! Das mit den Sonderheften klingt gut. Wie viele gibt es mittlerweile und zu welchen Themen? Du meinst die "Retro Gamer", richtig?

Die "Return" hast du nie gelesen? https://www.return-magazin.de/

"Retro" ist wohl breitgefächerter und bringt es mittlerweile auf 40 Ausgaben, sieht aber auch sehr interessant aus: https://www.csw-verlag.com/RETRO-Magazin-Einzelausgaben

Mir geht's auch eigentlich nicht nur um Spiele, sondern auch das ganze Drumherum.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23124
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon buxtebrawler » 19. Apr 2017, 12:05

Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23124
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon supervillain » 19. Apr 2017, 12:24

buxtebrawler hat geschrieben:Danke für die ausführliche Antwort, suppschi! Das mit den Sonderheften klingt gut. Wie viele gibt es mittlerweile und zu welchen Themen? Du meinst die "Retro Gamer", richtig?


Richtig, die mein ich (da war ich schludrig).

buxtebrawler hat geschrieben:Die "Return" hast du nie gelesen? https://www.return-magazin.de/


Nein, leider nicht. Das Layout sieht schon mal etwas erwachsener aus, was für mich persönlich stellt das (bei diesem Thema) aber nicht unbedingt einen Pluspunkt dar. Ist natürlich Geschmackssache, inhaltlich kann ich zum Heft nichts sagen.

buxtebrawler hat geschrieben:"Retro" ist wohl breitgefächerter und bringt es mittlerweile auf 40 Ausgaben, sieht aber auch sehr interessant aus: https://www.csw-verlag.com/RETRO-Magazin-Einzelausgaben

edit (hier habe ich schon wieder munter drauflos geschrieben - vielleicht später nochmal - bevor mich später mein unausgegorenes Geschreibsel plagt - erstmal nix :mrgreen: )

buxtebrawler hat geschrieben:Mir geht's auch eigentlich nicht nur um Spiele, sondern auch das ganze Drumherum.

Das Drumherum wird schon überall behandelt, die Retro Gamer hat den Fokus aber mehr auf den Spielen.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Retro-Computer-/Konsolen-Kult

Beitragvon supervillain » 19. Apr 2017, 12:41



Lese ich mir später auch durch.

Mich wundert eh, das es überhaupt noch aktuelle Magazine gibt. Wenn man die Auflage der Game Star mit Abo- und Zugriffszahlen diverser YouTube oder Twitch Kanäle vergleicht, ist es fast ein Wunder das diese ehemalige Institution für den Verleger noch rentabel ist (die schrumpfenden Werbeeinnahmen sind ja kein Geheimnis). Den neuen Trend hat man zwar (ca.) 2009 etwas verschlafen, doch die letzten Jahre sind sie auch auf YouTube sehr aktiv (was Sinn macht).

Ich les mir das dann mit großem Interesse durch.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1289
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Mags & Bücher"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker