Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo (1971)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon ugo-piazza » 19. Okt 2016, 20:07

sergio petroni hat geschrieben:
Theoretiker hat geschrieben:
filmArt bei fratzenbuch
Und daran denken: Vor einem Gangster wie Ugo Piazza muss man seinen Hut ziehen!


Das ist uns hier allen nur zu gut bekannt! :kicher:


:D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8489
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon buxtebrawler » 23. Jan 2017, 15:11

Ist jetzt wie folgt mit Datum 27.01.2017 gelistet:

Bild

Extras:
- Deutsche Kinofassung (HD)
- Artbook mit dem kompletten, deutschen Kinoaushang
- Exklusives Musikvideo von Salem's Pop - Steel
- Feature über den Film, die Darsteller, den Regisseur von Dr. Marcus Stiglegger
- US-Trailer
- Italienischer Trailer
- Dokumentation: Caliber 9
- Fernando Di Leo: Genesis of the Genre

Bemerkungen:
- Verpackung: rotes Doppel-Keep Case
- Limitiert auf 1000 Exemplare
- Blu-Ray + DVD Combo
- Wendecover
- Deutsche Blu-Ray Premiere

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=75661
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23890
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon Bonpensiero » 24. Jan 2017, 18:57

Screenshots der Blu-ray:

BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
BildBild
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 920
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo (1971)

Beitragvon supervillain » 24. Jan 2017, 22:39

:thup: Danke für die Bilder! *need that*
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1374
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo (1971)

Beitragvon ugo-piazza » 6. Mär 2017, 22:01

Schön die beiden Featurettes über Herrn di Leo sowie den Film selbst, die auch schon aus den Jahren 2003/04 stammen, und so den schwer hustenden Meister noch selbst zu Wort kommen lassen. Die Einführung von Marcus Stiglegger bietet nicht großartig neues, das Booklet ist eher als Bilderbuch anzusehen.


Ich habe die Originalfassung mit deutschem Ton geschaut. Da ja für die deutsche Kinofassung (die ich vor knapp 10 Tagen noch als 35mm sehen durfte; danke an Thorsten Wagner) fast alle kontroversen Diskussionen zwischen dem Kommissar und Mercuri entfernt wurden, mussten diese untertitelt werden. Leider schleichen sich dabei nicht nur Rechtschreibfehler ein, sondern auch vermutlich inhaltliche Patzer. In der ersten dieser Szenen redet der Kommissar laut den Untertiteln davon, dass "wir" gut organisiert seien, während im nächsten Satz erwähnt wird, dass der Amerikaner soviele Kuriere im Einsatz habe, die sich untereinander kennen würden. Macht es dann nicht viel mehr Sinn, anzunehmen, dass der Kommissar gesagt hätte, dass die Bande des Amerikaners gut organisiert sei?

Ähnliches bei der letzten Szene zwischen den beiden, Mercuri wird zum Kommissar befördert und in den Süden weggelobt. Und dann sagt Mercuri laut den Untertiteln, dass die Leute aus dem Norden der Arbeit wegen in den Süden gehen. Das mag für ihn ja zutreffen, als Beamter kann er sich gegen die Versetzung ja nicht wehren, aber generell kamen ja gerade massenhaft arme Süditaliener in die großen Städte des Nordens wie Turin oder Mailand, und genau das wurde ja auch in dem Gespräch thematisiert.

Sprich: Ich befürchte, bei den Untertiteln ist einiges danebengegangen, kann das mangels italienischer Sprachkenntnisse nicht prüfen. Aber vielleicht ist dem ja schon mal jemand nachgegangen...

Interessieren würde mich ja auch, ob die deutsche Synchro sich weit vom Original entfernt. Die "kritischen Themen" wie Bauspekulation, Kapitalabfluss ins Ausland oder der italienische Nord-Süd-Konflikt kamen in der Synchro ja gar nicht vor. War dies im Original auf die geschnittenen Szenen beschränkt oder verändert der deutsche Ton auch den Inhalt?


PS: Nett finde ich ja, dass Bacalov hier nicht auf sein "Concerto grosso" verzichten wollte.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8489
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast