Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon jogiwan » 25. Aug 2014, 07:08

Cinema Paradiso

Bild

Originaltitel: Nuovo Cinema Paradiso

Herstellungsland: Italien, Frankreich / 1988

Regie: Guiseppe Tornatore

Darsteller: Philippe Noiret, Enzo Cannavale, Isa Danieli, Leo Gullotta, Marco Leonardi

Story:

Die Nachricht seiner Mutter vom Alfredos Tod reißt den bekannten Filmemacher Salvatore Di Vita aus seinem beruflichen Alltag und der Mann erinnert sich zurück an die unbeschwerten Tage seiner Kindheit, in dem ihn mit dem Filmvorführer Alfredo eine innige Freundschaft verband. In jungen Jahren war Salvatore vom Kino fasziniert und das „Cinema Paradiso“ ein Platz in dem der ganze Ort zusammenkam und gemeinsam mit den Leinwandhelden mitfieberte, lachte und weinte. Alfred zeigte dem neugierigen Jungen wie der große Projektor funktioniert und Salvatore war es auch, der seine Arbeit fortführte, als Alfredo bei einem Unfall sein Augenlicht verlor und ihm mit Rat zur Seite stand, als er sich das erste Mal in ein Mädchen verliebte und ihn in die Ferne schickte um seinen eigenen Traum zu verwirklichen. Als Salvatore spontan beschließt zum Begräbnis seines ehemaligen Freundes zu fahren, wird das auch eine Reise zurück zu den eigenen Wurzeln.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27201
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon jogiwan » 25. Aug 2014, 07:09

Humorvoll-sentimentaler Streifen über das italienische Kino bzw. das Kino als Mittelpunkt des örtlichen Geschehens in dem die gesamte Bevölkerung eines kleinen Dorfes trifft um in den Fünfzigerjahren gemeinsam dem Charme der bewegten Bilder zu erliegen. Und die Liebe zum Kino und die Freundschaft zu Alfredo ist es auch, was Toto in den schwierigen Jahren über den Verlust des im Krieg gefallenen Vaters hinweghilft und ihn später ermutigt, das Dorf zu verlassen um in der Ferne sein Glück zu suchen. Die Geschichte von Toto ist aber gleichzeitig auch die Geschichte seines ganzen Dorfes und die des italienischen Kinos mit Glanzzeiten und anschließendem Niedergang und natürlich auch die einer besonderen Freundschaft. Regisseur Giuseppe Tornatore hat mit „Cinema Paradiso“ einen Streifen geschaffen, der die Magie des Medium Films auf wunderbare Weise auf die Leinwand bringt und auch wenn der Streifen teils etwas rührselig daherkommt, ist das Werk eine einzige Liebeserklärung an das, was auch uns hier immer wieder zusammenbringt.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27201
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon Onkel Joe » 25. Aug 2014, 12:17

jogiwan hat geschrieben:....das Werk ist eine einzige Liebeserklärung an das, was auch uns hier immer wieder zusammenbringt.



:thup:
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14666
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon Arkadin » 25. Aug 2014, 12:31

Onkel Joe hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:....das Werk ist eine einzige Liebeserklärung an das, was auch uns hier immer wieder zusammenbringt.



:thup:


Das hast du ganz wunderbar geschrieben! :nick: :prost:
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8238
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon untot » 25. Aug 2014, 14:55

Ich mochte den auch sehr gerne, warmherzige kleine Perle, immer wieder schön.

8/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6868
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon purgatorio » 5. Jan 2017, 10:37

CINEMA PARADISO (NUOVO CINEMA PARADISO, Italien, Frankreich 1988, Regie: Giuseppe Tornatore)

Nun erstmals gesehen. Wow – was für ein toller Film! So muss Kino sein. Ein Film über die Magie und die Liebe zum Film. Großartig! Ja, da entdeckt man sich wieder. Die ganze Welt eines kleinen Dorfes dreht sich um das örtliche Kino – und der Geist des Jungen sowieso. Herrlich. Und sonst? Drama, sensible Komödie, hervorragende Unterhaltung. Ein ganz großer Film 8-)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14692
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Cinema Paradiso - Giuseppe Tornatore (1988)

Beitragvon McBrewer » 12. Jan 2017, 04:11

Die Filmvorschau zu Cinema Paradiso lief zu TeleClub-Bezahlfernsehzeiten als Appetizer & schon damals war ich sehr neugierig auf den Film.
Ein paar Jahre später dann im ARD/ZDF Kulturprogramm & ich habe mich sogleich in diesen Film verliebt.
Die Geschichte um den kleinen Toto der seine Kindheit 6 später die Jugend im alten Dorfkino verbringt ist schon herzallerliebst erzählt, während ein ins Ohr gehender Soundtrack von Ennio Morricone alles zusammenhält.
So läuft Cinema Paradiso immer wieder gerne bei mir zu Haus um Neueinsteigern (die soll es ja auch noch geben) immer mal wieder mal wieder die liebe zum Kino näher zubringen.
Das weitere Schaffen von G.Tornatore soll hier auch nicht unerwähnt bleiben, so drehte er nach Cinema Paradiso den ebenso tollen Der Mann, der die Sterne macht (L’uomo delle stelle), auch mit Schwerpunkt "Kino".
Die Legende vom Ozeanpianisten steht dem im nichts nach & rockt mit einem glänzenden Tim Roth & wiederum tollen Morricone Score. Der Zauber von Malèna ist danach ein feuchter Sommertraum, schwebt doch eine bezaubernde Monica Bellucci förmlich durch den Film.
Die Unbekannte fällt dann stilistisch doch etwas ab, geht es doch hier eher Richtung Suspense-Thriller, aber uach nicht schlecht, wie ich noch in Erinnerung hatte.

Übrigens soll es von Cinema Paradiso noch einen 50 min. längeren Directors Cut geben, hat den vielleicht schon jemand zu Gesicht bekommen?
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2297
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste