Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist - A. Prochaska

Moderator: jogiwan

Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist - A. Prochaska

Beitragvon jogiwan » 12. Nov 2016, 09:39

Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist

Bild

Originaltitel: Landkrimi: Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist

Herstellungsland: Österreich / 2015

Regie: Andreas Prochaska

Darsteller: Gerhard Liebmann, Simon Hatzl, Ines Honsel, Fritz Egger, Susanne Kubelka

Story:

Der Polizist Hannes Muck ist der Postenkommandant in der ehemaligen Bergbaugemeinde Hüttenberg und sein beschauliches Leben ist von Brauchtum und kleinen Delikten geprägt, bei denen der überall bekannte und beliebte, aber nicht sonderlich als Autorität anerkannte Mann gerne mal ein Auge zu drückt. Die Situation ändert sich, als die 16jährige Tochter eines Landtagsabgeordneten tot in einem Bergwerksschacht aufgefunden wird und sich der vermeintliche Unfall als Mord entpuppt, der auch nur von einem Einheimischen verübt werden konnte. Als ihm ein unsympathischer Ermittler vor die Nase gesetzt wird und dieser den Ortsbewohnern unangenehme Fragen stellt, kann er nur hilflos mit ansehen, wie das harmonische Dorfgefüge sukzessive zerstört wird und düstere Wahrheiten ans Licht kommen...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27189
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist - A. Prochaska

Beitragvon jogiwan » 12. Nov 2016, 09:42

Die Kärntner Ausgabe des Landkrimis gilt ja gemeinhin als Highlight der bisherigen Landkrimi-Serie und „Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist“ von Andreas Prochaska ist auch ein absolutes Highlight, dass meines Erachtens alle positiven Eigenschaften aktuellen, österreichischen Filmschaffens, hohe Schauspielkunst und ländliche Befindlichkeiten perfekt zusammenfasst. Dabei geht es in dem schön und ruhig gemachten und dennoch sehr düsteren und dramatischen Streifen weniger um die eigentliche Kriminalhandlung, sondern vielmehr um eine bittere Lektion für den harmoniebedürftigen Polizisten Muck, der erkennen muss, dass sich unter der Fassade seines Heimatortes düstere Geheimnisse und Abgründe lauern und sich das Dorfkollektiv auch gegen vermeintliche Nestbeschmutzer zur Wehr setzt. Das beschauliche Leben des Provinzpolizisten wird von einen Tag auf den anderen auch komplett auf den Kopf gestellt und ihm auch immer der Boden unter den Füssen weggerissen, während er erkennen muss, dass er sich auch selbst immer etwas vorgemacht hat. Die Geschichte lebt dabei neben den wunderbar eingefangenen Drehorten und der ungewöhnlichen Musikuntermalung vor allem von der authentischen und sympathischen Hauptfigur, die von Gerhard „Blutgletscher“ Liebmann auch großartig gespielt wird. Auch der Rest hat mich absolut begeistert und eigentlich ist „WDWWSEHI“ mit seinen tragischen Figuren, schwermütigen Touch und der packenden Geschichte nur fürs TV auch viel zu schade. Großartig!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 27189
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist - A. Prochaska

Beitragvon untot » 7. Jan 2017, 03:56

Grandioses Ösi Kino, wie ich es liebe, hier stimmt einfach alles!

9/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6868
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast