Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Moderator: jogiwan

Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Beitragvon jogiwan » 16. Dez 2009, 15:03

Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Bild

Originaltitel: Basket Case 2

Herstellungsland: USA / 1990

Regie: Frank Henenlotter

Darsteller: Kevin VanHentenryck, Judy Grafe, Annie Ross, Heather Rattray, u.a.

Story:

Duane Bradley und sein entsetzlich deformierter Zwillingsbruder Belial haben den Sturz aus dem Fenster eines New Yorker Hotels überlebt und fliehen in die Obhut von Madame Ruth, die eine besondere Sympathie für Freaks hegt. Sie versteckt die beiden in ihrem Heim, in dem noch weitere entstellte, aber vornehmlich friedliche Kreaturen hausen. Während Belial sich unter seinesgleichen sichtlich wohl fühlt, verliebt sich der mit der Situation vollkommen überforderte Duane in Madame Ruths Enkelin Susan. Doch die Harmonie nimmt ein jähes Ende als eine sensationslüsterne Reporterin in das "Haus der Monster" eindringt. Die Freaks setzen sich zur Wehr und sind dabei alles andere als zimperlich...

Die brillante Fortsetzung des legendären Kult-Klassikers BASKET CASE - ebenso morbid, aber noch schockierender!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 29054
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Beitragvon dr. freudstein » 30. Dez 2012, 07:56

Der erste Teil ist Kult, diesen hier find ich eher blöde, total übertriebene Freaks. Siamesischer Zwilling ok und Belial ist ja auch iwie niedlich, aber was hier an Gestalten, als menschliche Mißgeburten dargestellt wird, ist schon etwas stark übertrieben. Trotzdem aber einigermassen gelungen und mit der Botschaft, man sollte eben solche Menschen nicht von der Gesellschaft ausgrenzen, sondern denen helfen. Wenn man denn Menschen mit Handicaps meint und nicht Monster. Aber da es eine Horrorkomödie ist, kann man sich den hier schon ganz gut anschauen, eines der besseren Beiträge der beginnenden 90er.

6/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Beitragvon buxtebrawler » 30. Dez 2012, 16:30

Mir ist der auch zu albern, andererseits gibt es aber auch einige starke, unvergessliche Momente - beispielsweise das Ende. Ich zücke dennoch nur 5/10 Punkten.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25182
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Beitragvon buxtebrawler » 14. Nov 2016, 14:16

Erscheint voraussichtlich am 18.11.2016 bei Centurio Entertainment noch einmal auf Blu-ray und DVD:

Bild Bild

Achtung: Voraussichtlich unvollständige Fassungen!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 25182
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Basket Case 2 – Frank Henenlotter (Trash Collection # 55)

Beitragvon Blap » 28. Mai 2018, 11:09

"Basket Case" war, ist und bleibt ein wundervoller kleiner Film, über den Nachfolger kann ich das nicht sagen. Hier macht sich der Wandel der Zeit überdeutlich bemerkbar, die herrlich abgefuckte Atmosphäre des schmierigen New York der siebziger und frühen achtiger Jahre ist verschwunden. Was bleibt ist ein Panoptikum schräger Gestalten, teils erinnert das Treiben an Sausen aus dem Full Moon Stall.

Immerhin setzt das Finale ein bizarr anmutendes Ausrufezeichen. Letztlich nette Unterhaltung, gegenüber dem Vorgänger jedoch ein harscher Absturz.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4322
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "CMV Trash-Collection"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker