Mädchen mit hübschen Beinen - Camillo Mastrocinque (1959)

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Mädchen mit hübschen Beinen - Camillo Mastrocinque (1959)

Beitragvon ugo-piazza » 9. Sep 2016, 21:03

Bild

I 1959

OT: Le bellissime gambe di Sabrina

D: Mamie van Doren, Antonio Cifariello, Willy Birgel


In Baden-Baden blamiert sich ein Wachmann, er hat sich durch den Blick auf die Beine einer Frau ablenken lassen und schon war die Firma leergeräumt. Da er nur die Beine gesehen hat, gibt es keine Beschreibung der Frau, nur den Hinweis, dass sie an einem Oberschenkel Muttermale hatte, die die Form des Sternbildes des Großen Bären hatten.

In Italien ist eine Strumpfwarenfirma auf der Suche nach einem neuen Model, dies lässt man sich 16 Millionen (Lire) kosten. 8 Millionen für das Mädchen, die anderen 8 Millionen für den Fotografen. Zu den interessierten Fotografen gehört Teo, der das Geld gut gebrauchen kann, denn das Fotostudio, das er mit Freunden betreibt, ist in einer finanziellen Schieflage. Er ist begeistert von dem Mädchen Sabrina, doch sie will sich partout nicht fotografieren lassen, hat sie doch Muttermale in Form des Großen Bären auf dem Oberschenkel.

Teo gelingt es aber, heimlich ein Foto von Sabrinas Beinen zu machen und für den Wettbewerb einzureichen. Damit es berücksichtigt werden kann, ist aber unbedingt eine Unterschrift des Models erforderlich, die Sabrina natürlich verweigert, würde dies doch Interpol auf ihre Spur bringen, denn Sabrina ist als Lockvogel für ihren Onkel Gottfried tätig, der als Gentlemangauner auf großem Fuß lebt und aktuell einen großen Juwelendiebstahl plant.

Teo ist aber hartnäckig hinter Sabrinas Unterschrift her, und wie es so kommt, springt der einen oder andere Funke zwischen den beiden über. Aber wie soll Sabrina aus ihrer vertrackten Situation rauskommen?

Holla, der Film erweist sich als eine spritzige und charmante Komödie, die beim Zuschauer beschwingte Laune hinterlässt. Dass Mamie van Doren als Sabrina dem Teo den Kopf verdreht, ist angesichts ihrer körperlichen Attribute nicht verwunderlich, dies gilt schon eher für die Tatsache, dass ihr Onkel "Graf Gottfried" von Willy Birgel gegeben wird. Teo hat noch Kollegen, der mit Kontakten zu Filmproduzenten prahlt und damit sein Modell dazu bringt, jeden Tag etwas freizügiger zu posieren; am ersten Tag weigert sie sich noch, einen Knopf ihres Kleides zu öffnen, am Ende post sie in Unterwäsche. ;) Und die Kessler-Zwillinge kommen auch auf einen Auftritt vorbei. Ach ja, wenn ich nicht irre, gibt es auch Gerd Duwner zu hören.

Wäre schön, wenn sich ein Label um diesen Film kümmern würde, denn hier gilt: Ess ich noch was oder ess ich nichts mehr?


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8456
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker