Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Moderator: jogiwan

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon jogiwan » 8. Jun 2015, 13:11

Ich seh das ja nicht so eng und verstehe auch nicht ganz, warum da wieder versucht wird irgendwelche Fraktionen auseinander zu dividieren. Wenn ein neuzeitliches und respektvoll auf Trash-getrimmtes Werk wie "Kung Fury" es schafft, auch nur ein paar Leutchen der jugendlichen Zielgruppe wieder für Action-B-Ware aus den Achtzigern zu begeistern, können ja eigentlich alle zufrieden sein. Und Fans derartiger Werke aus den Achtzigern können sich im Gegenzug ja auch immer noch augenzwinkernd am farbenfrohen Zitatekino und dem Hasselhoff-Song erfreuen, ohne sich gleich auf den Slips getreten zu fühlen...
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25895
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon supervillain » 8. Jun 2015, 14:45

Als Relikt einer vergangen Zeit, fühlt man den Inhalt des Bildes schon irgendwie, ertappt sich vielleicht auch beim verbitterten Abnicken (im stillen Kämmerlein schwing ich vielleicht gar selbst manchmal solche Reden - die Kernaussage betreffend), letztendlich sehe das aber auch nicht so eng und wurde hier 30 Minuten äußerst kurzweilig unterhalten.
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1269
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon purgatorio » 12. Jun 2015, 15:54

In überaus bierseeliger Runde gestern erneut KUNG FURY gesichtet. Da ist echt für jeden was dabei, jeder entdeckt ein Detail, dass er früher geliebt hat. Der Film ist eine wirklich tolle und total überzogene Hommage!
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14502
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon Canisius » 14. Mär 2017, 22:59

Bei Hackerman musste ich irgendwie gleich an die Serie "Computer Kids" denken. Kennt die noch irgendwer? :)
There's a skeleton dancin' in my mind
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 644
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon Arkadin » 15. Mär 2017, 10:13

Ich habe mir den vor einiger Zeit auch von ARTE mitgeschnitten, muss allerdings sagen, dass ich nicht besonders begeistert war. Zuviel Ironie, Haha, zu viele und übertriebene CGI-Effekte in einem Film der "Retro" sein will, zu gewaltsam auf "Kult" gebürstet. Und vor allem habe ich da kein Herz, sondern nur "Coolness" entdecken können. Neee, da war mir der thematisch ähnliche, sehr viel liebenswertere "Turbo Kid" doch weitaus näher am Herzen.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7697
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon Canisius » 15. Mär 2017, 22:02

Arkadin hat geschrieben:Ich habe mir den vor einiger Zeit auch von ARTE mitgeschnitten, muss allerdings sagen, dass ich nicht besonders begeistert war. Zuviel Ironie, Haha, zu viele und übertriebene CGI-Effekte in einem Film der "Retro" sein will, zu gewaltsam auf "Kult" gebürstet. Und vor allem habe ich da kein Herz, sondern nur "Coolness" entdecken können. Neee, da war mir der thematisch ähnliche, sehr viel liebenswertere "Turbo Kid" doch weitaus näher am Herzen.


Turbo Kid kenne ich nicht.

Den Kern Deiner Kritik kann ich aber schon nachvollziehen, da Du den Film als Cineast (mit Hintergrundwissen, Leidenschaft, Idealismus & Fanatismus) auf einer anderen Ebene bewertest als der 0815 Konsument. Klar, man kann dem Werk vorwerfen, durch aufgesetzte Coolness, einen Kultstatus regelrecht erzwingen zu wollen. Kann man machen. Wenn man allerdings ohne Erwartungen an KF herangeht, wenn man ihn nicht penibel unter der Filmkennerlupe betrachtet, dann kann er durchaus Spaß machen. 30 Minuten gute Laune ohne nachhaltig zu wirken, reichen mir manchmal. :)
There's a skeleton dancin' in my mind
Benutzeravatar
Canisius
 
Beiträge: 644
Registriert: 12.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon purgatorio » 16. Mär 2017, 07:47

ich hab bestimmt "Herz und Leidenschaft" attestiert, oder? Hab ich garantiert an der Zeichentricksequenz festgemacht, weil die ein ganz eindeutiges Indiz für "Herz und Leidenschaft" ist. Für das Ding muss man schon Kenner und Liebhaber von dem ollen Stoff sein (so wie der Bux mit seinem He-Man) und die Umsetzung ist so nah am Original, dass da auch mehr als nur Handwerk, also Leidenschaft, dazugehört. Überwiegend mag all die Kritik zur aufgetragenen Coolness durchaus gerechtfertigt sein, aber die Details sprechen eben auch noch eine andere Sprache :nick:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14502
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon Arkadin » 16. Mär 2017, 17:10

Canisius hat geschrieben:Wenn man allerdings ohne Erwartungen an KF herangeht, wenn man ihn nicht penibel unter der Filmkennerlupe betrachtet, dann kann er durchaus Spaß machen. 30 Minuten gute Laune ohne nachhaltig zu wirken, reichen mir manchmal. :)


Da hast du sicherlich recht. Durch den ganzen Hype und die Jubelarien im Vorfeld war ich da sicherlich auch "verdorben". und ich hatte davor eben "Turbo kid2 gesehen mit dem "Kung Fury" häufig verglichen wurde. Dadurch war die Erwartungshaltung sicherlich eine ganz andere, als wenn ich da zufällig drüber gestolpert wäre. So war ich dann doch recht enttäuscht.

purgatorio hat geschrieben:und die Umsetzung ist so nah am Original,


Gerade das fand ich gar nicht. Ich fand das sah extem nach 2015 aus, das mehr schlecht als recht versucht ein Pseudo-1985 zu simulieren. Wie schon geschrieben: Mir viel zuviel modernes CGI, das dann Effekte ausspuckte, die so in den 80ern nie möglich gewesen wären - aber die halt "lustig retro" aussehen soll. Hat bei mir dann vorne und hinten nicht funktioniert. Leider. :(
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 7697
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Kung Fury [Kurzfilm] - David Sandberg (2015)

Beitragvon purgatorio » 16. Mär 2017, 17:13

Arkadin hat geschrieben:
purgatorio hat geschrieben:und die Umsetzung ist so nah am Original,


Gerade das fand ich gar nicht. Ich fand das sah extem nach 2015 aus, das mehr schlecht als recht versucht ein Pseudo-1985 zu simulieren. Wie schon geschrieben: Mir viel zuviel modernes CGI, das dann Effekte ausspuckte, die so in den 80ern nie möglich gewesen wären - aber die halt "lustig retro" aussehen soll. Hat bei mir dann vorne und hinten nicht funktioniert. Leider. :(

och, ich geb dir da recht, sicherlich ist vieles am Computer entstanden und hätte handgemacht mehr Eindruck hinterlassen - aber ich meinte hier wirklich nur die Zeichentricksequenz. Die fand ich echt ganz klasse (und ich meine, die sah auch überzeugend nach klassischer Animation aus) :nick: sonst geb ich dir natürlich recht, obwohl mich das trotzdem ausreichend unterhalten konnte :mrgreen:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14502
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Sonstige"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker