Frau Doktor kann's nicht lassen - Mario Bianchi (1982)

Klamauk, Satire & jede Menge Gags

Moderator: jogiwan

Frau Doktor kann's nicht lassen - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon Die Kroete » 3. Apr 2015, 12:58

Bild

Originaltitel: L'inferniera di campagna

Alternativtitel: Black Emanuelle - Eine Frau für alle Fälle

Herstellungsland: Italien

Erscheinungsjahr: 1982

Regie: Mario Bianchi

Darsteller: Laura Gemser, Gabrielle Tinti, Aldo Sambrell, Roberto Gallozzi, Lorna Green, Femi Benussi, Aldo Ralli u.a.

Inhalt:
"Als Fatima (Laura Gemser) in dem verträumten italienischen Dorf ankommt drehen sich plötzlich alle Köpfe und alle Augen fallen aus den Höhlen. Alle Männer fallen übereinander her und versuchen einen Blick oder mehr von dem neuen Doktor zu erhaschen. Besonders interessiert scheint der Verlobte der Tochter des Bürgermeisters. Wie zu erwarten entsteht ein privater und politischer Zwist zwischen den zwei Familien der jungen Verlobten. Fatimas Duschgang wir immer mehr das beliebte Ziel einer Bande von Voyeuren, selbstverständlich einschließlich der Stützen der Gemeinde. Eines Tages jedoch erwischen sie die jungen Liebenden im Bett der Ärztin. Kann Fatima den Streit jetzt noch schlichten und gelingt es ihr die Hochzeit zu retten..?" Quelle: Covertext


Fazit:
Die erotischen Auftritte der Frau Gemser sind mit das Beste, was in diesem Bereich in den 70er- und 80er-Jahren filmtechnisch dargeboten wurden. Dahingehend kann der Streifen durchaus überzeugen.
Was allerdings nicht bedeutet, daß man beim betrachten dieser Klamotte auch lachen kann. Müde lächeln, ab und an, aber das reicht leider nicht für eine, zumindest passablen Komödie. Wer aber auf übertrieben alberne Blödeleien steht, kommt auch hier auf seine kosten. ;)

5/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1248
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Frau Doktor kann's nicht lassen - Mario Bianchi

Beitragvon Blap » 3. Apr 2015, 18:54

Frau Gemser sehe ich inzwischen sehr gern, dieser Streifen ist jedoch bestenfalls der Vollständigkeit halber in meine Sammlung gewandert. Ehrlich gesagt, in erster Linie Futter fürs Regal, Pflege irrer Sammelleidenschaft, Huldigung des Gemsertums.

Filme in ein Punkteraster zu quetschen ist Sünde, doch 5/10 scheinen angemessen. :)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4064
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Frau Doktor kann's nicht lassen - Mario Bianchi (1982)

Beitragvon jogiwan » 11. Feb 2017, 09:51

In einem kleinen italienischen Dorf hängt der Landsegen schief, da sich die beiden verfeindeten Familienoberhäupter Remo und Romolo der Wahl zum Bürgermeister stellen und keine Gelegenheit auslassen, sich gegenseitig anzuschwärzen. Dass die Tochter vom Remo eine Affäre mit dem Sohn von Romolo hat und eines Tages auch noch die attraktive Fatima erscheint um ihren Job als Landärztin anzutreten und dabei allen männlichen Dorfbewohnern gründlich den Kopf verdreht, macht die Sache ebenfalls nicht gerade einfacher. Während Fatima eher amüsiert die Verwicklungen und den Konkurrenzkampf der beiden Alpha-Männchen zur Kenntnis nimmt und ihrerseits eine Affäre mit Gastone hat, steht bald das halbe Dorf mit vermeintlichen Krankheitssymptomen und Hintergedanken in der Praxis, während auch der Wahlkampf immer mehr an Fahrt auf nimmt und nicht ohne entsprechende Opfer bleibt.

Italienische Erotik-Komödien und ich werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr und ich konnte „Black Emanuelle – Die nymphomanische Landärztin“ auch noch weit weniger als die beiden Herrschaften vor mir abgewinnen. Der Streifen von Mario Bianchi ist ja auch lediglich eine billig und lieblos heruntergekurbelte Aneinanderreihung von halblustigen Momenten und ausgedehnten Fummel-Sequenzen, die auch weder Herz oder Hose berühren, sondern im Gegenzug sogar eher langweilen und sich mit zunehmender Laufzeit als äußerst nervig entpuppen. Mit etwas mehr Engagement hätte man mit dem Cast ja durchaus die Doppelmoral der Landbevölkerung aufs Korn nehmen und/oder einen augenzwinkernden Konkurrenzkampf zweier Alphamännchen um das Bürgermeisteramt machen können, aber das Ergebnis hier kommt nie so richtig in die Puschen und auch Laura Gemser und ihre Rolle als nymphomanische Landärztin ist auch nur eher lose die ohnehin sehr lahme Handlung integriert. Ein richtiges Drehbuch scheint es ja nicht gegeben zu haben, sondern lediglich eine Handvoll Ideen, die dann umgesetzt wurde und im italienischen Schnitt-Mixer wahllos aneinandergereiht wurden. Nö, so macht das alles keinen Spaß und das Laura Gemser hier auch noch eine völlig unpassend erscheinende Synchron-Stimme hat und auch ihre Figur eher unsympathisch erscheint, setzt dem ganzen Desaster von einem Film dann noch die Krone auf. Danke, aber nein danke!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 25782
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Komödien"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

web tracker