Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Grusel & Gothic, Kannibalen, Zombies & Gore

Moderator: jogiwan

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon Nello Pazzafini » 24. Nov 2010, 17:04

dr. freudstein hat geschrieben:Na endlich mal eine Resonanz :D :prost:

Herrlich, oder? Und "billig". Und wie der nello sagen würde "ab hinters Glas und an die Wand" ;)
Recht hat er :thup:

Und Nicoletta kommt in mein Testament (Mist, ich sollte weniger saufen bzw. zauffen :o , sonst gehts schneller, als einem lieb ist :shock: )


jaa, aber natürlich, schnell auf einer deiner vielen freien wände, das ist ein schmuckes teil zu einem wunderschönen film! Und wenn du ein bisschen melancholisch bist, bist du eh, dann wird dir der film umso mehr gefallen Dottore!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4148
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon dr. freudstein » 24. Nov 2010, 17:12

ach, Nello ;)

Schön wäre es, alles an den Wänden zu haben. Nächstes Mal ( :?: ) lade ich Dich (und Nella) zu mir ein und dann schaun wir mal gemeinsam, wie wir das Problem lösen :D

Vielleicht klappts ja doch noch mal mit dem Hauskauf, aber dann sollte ich mit dem Einkaufen etwas zurückhalten :oops:
Aber erstmal den Film kaufen (als 35mm Fassung :mrgreen: )
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon Nello Pazzafini » 24. Nov 2010, 17:20

dr. freudstein hat geschrieben:ach, Nello ;)

Schön wäre es, alles an den Wänden zu haben. Nächstes Mal ( :?: ) lade ich Dich (und Nella) zu mir ein und dann schaun wir mal gemeinsam, wie wir das Problem lösen :D

Vielleicht klappts ja doch noch mal mit dem Hauskauf, aber dann sollte ich mit dem Einkaufen etwas zurückhalten :oops:
Aber erstmal den Film kaufen (als 35mm Fassung :mrgreen: )


genauso machen wird das, vielen dank für die einladung.
35mm kopie von Nightchild? Aha, das klingt ja toll :D
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4148
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon dr. freudstein » 24. Nov 2010, 17:25

35mm wäre toll, war aber nur nen Scherz :D
Von wegen "zurückhalten". Denke, ne ordentliche DVD reicht auch erstmal ;)
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon igore » 17. Mai 2012, 14:17

grad angeschaut, danke nochmal an nello für den tip! :winke:
wirklich ein feines, stimmungsvolles filmchen!
der film nimmt sich echt zeit bis etwas passiert, ohne dabei zu langweilen.
das liegt wahrscheinlich nicht zuletzt daran, dass die augen mit der wunderschönen italienischen landschaft,
und den malerischen kulissen verwöhnt werden und die ohren mit dem stimmungsvollen cipriani score.
ich hatte mich eigentlich auf ein exorzisten/omen rip off a la "chi sei" (der freilich mit ganz eigenen
qualitäten aufwartet) eingestellt und war dann freudig überrascht, dass dallamano etwas ganz und gar
eigenständiges kreiert hat.
habe mich gut unterhalten und das böse ende ist genau nach meinem geschmack :shock:
Benutzeravatar
igore
 
Beiträge: 234
Registriert: 12.2009
Wohnort: hamburg
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon Magia Gialla » 17. Jun 2013, 16:56

Für Interessierte hier eine kleine Vorstellung des Film...

http://magiagialla.wordpress.com/2012/0 ... anguinato/
Benutzeravatar
Magia Gialla
 
Beiträge: 13
Registriert: 06.2013
Wohnort: Jena
Geschlecht: männlich

Re: Il medaglione insanguinato - Massimo Dallamano

Beitragvon dr. freudstein » 31. Aug 2013, 20:49

Baut sich sehr langsam auf und war iwie auch passend zum gestrigem ROSEMARY'S BABY. Nicoletta Elmi ist eine Wucht und ich war mit ihr sogar im Kino gestern (schon wieder eine Verbindung, Klasse Jungdarstellerin damals :thup:) Nun, ich sah die italienische Fassung und konnte mich somit vor allem an den prächtigen Aufnahmen erfreuen, die wirklich sehr stylisch sind, was durch den schön komponierten Soundtrack noch untermalt wird. Unblutig, aber exzellenter Okkult-Horrorr. Hätte ich den Film auf deutsch gesehen (was ja leider nicht geht) , könnte er noch nen Pünktchen gewinnen. Aber shit auf das Gebrabbel, meine Augen waren entzückt.

7/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Horror"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker