Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Beitragvon untot » 2. Apr 2011, 04:17

Bild

Originaltitel: I Padroni della città

Herstellungsland: Italien, Deutschland

Erscheinungsjahr: 1976

Regie: Fernando Di Leo

Darsteller:
Jack Palance, Al Cliver, Harry Baer, Gisela Hahn, Enzo Pulcrano, Roberto Reale, Edmund Purdom, Vittorio Caprioli,
Rosario Borelli, Pietro Ceccarelli, Salvatore Billa, Peter Berling...

Inhalt:
Rick arbeitet in Rom als Geldeintreiber für Casino-Besitzer Luigi und will groß hinaus.
Als der Skrupellose, der Gangsterboss einer konkurrierenden und knallharten Verbrecherbande, in Luigis Casino 3 Millionen Lire entwendet und dafür einen Scheck hinterlässt, bietet Rick leichtfertig an, das Geld einzufordern. Gemeinsam mit seinem Freund Tony, der zuvor für den Skrupellosen gearbeitet hat, ziehen sie ihm mit einem Trick 10 Millionen Lire aus der Tasche, was für böses Blut zwischen den rivalisierenden Banden sorgt. Nun wird die gemeinsame Jagd auf die Freunde eröffnet, doch die sind immer einen Schritt voraus.
Gemeinsam mit Vinchenzo Napoli planen sie, den Skrupellosen nochmals richtig auszunehmen...

Fazit:
Zuerst war ich ein wenig enttäuscht, weil ich nen richtig, ernsthaften Poliziesco erwartet habe, was kam, war eine auf lustig gemachte Geschichte, mit Sprüchen, wie man sie aus Terence Hill Filmen kennt.
Gut, ganz so schlimm auf blöd getrimmt war der Film hier dann doch nicht, ein paar herzhafte Lacher, aber ansonsten eine ganz gute Story, die spannend und kurzweilig ist.
Die beiden Hauptdarsteller sind nicht nur nett anzugucken, sondern machen ihre Sache überzeugend, Vittorio Caprioli als treuer Komplize, fand ich prima und zu Jack Palance als "Skrupelloser" brauch ich ja nix sagen, da passt ja allein die Visage schon!
Was mir aber richtig gut gefallen hat, war das Gelände der "Ziegelei" auf dem das Finale steigt, muß wohl mal ein Schlachthof gewesen sein, geniale Lokation, ich steh auf solche alten verlassenen Orte, allein deswegen schon hat sich der Film gelohnt! :mrgreen:

7/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Beitragvon Jeroen » 9. Apr 2011, 20:51

Sehr trefflich beschrieben untot, mir hat der Film auch prima gefallen. Nicht so ein Gnadenhammer vor dem Herrn wie Racket, auch kein epochaler Meilenstein wie di Leos Milano Kaliber 9, stattdessen grundsolide, sympathische Crime-Unterhaltung made in Italy, wie wir sie lieben!

Die einzigen nennenswerten Minuspunkte sammelt dabei tatsächlich die Synchro. Ich bin ja durchaus ein Freund der flapsigen Teutonen-Synchros, aber wenn wie hier ernste Szenen mit dummen Sprüchen verhunzt werden, nervt das schon. Zum Glück ist mir das aber nur an einigen wenigen Stellen wirklich störend aufgefallen.
Benutzeravatar
Jeroen
 
Beiträge: 469
Registriert: 10.2010
Wohnort: Hansestadt Brehm
Geschlecht: männlich

Re: Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Beitragvon Die Kroete » 16. Mär 2014, 13:42

Die Zeitlupen-Szene zu beginn hatte schon was, ließ aber den Eindruck zu, hier handele es sich um einen brutalen Thriller, sodaß man dadurch ein wenig in die Irre geführt wurde, was den Rest der Handlung betraf.

Wenn man sich aber auf das weitere Geschehen einläßt, ist die mit Witz und Ironie erzählte Geschichte gar nicht mal übel. An Terence Hill fühlte ich mich nicht erinnert, auch wenn die zum Teil dummen Sprüche, nicht immer zur Mimik der Darsteller passten.
Gelungene Unterhaltung bietet der Film auch in der deutschen Synchro, die Darsteller kamen allesamt gut zur geltung und der Film war, bis auf wenige Stellen, rasant inszeniert.
Das Italo-Flair der 70er-Jahre, kommt hier außerdem, richtig gut rüber.

7/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Beitragvon FarfallaInsanguinata » 18. Mär 2014, 01:00

Bild
~ VORSICHT! Off Topic ~
Benutzeravatar
FarfallaInsanguinata
 
Beiträge: 1129
Registriert: 11.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zwei Supertypen räumen auf - Fernando Di Leo

Beitragvon dr. freudstein » 18. Mär 2014, 01:15

ooooh oooh ooooh ein Viertelcover :sabber: :wix:
da hätt ich auch gern mal eins von und von Fernando di Leo, eines meiner Lieblingsitaliener bietet sich das an zum Sammeln. Deine Adresse merk ich mir, Baby :twisted: da steck ich dir einfach nen gefakten Reklamezettel eines Schuhausverkaufs in den Briefkasten mind. 100km entfernt und dann....... :engel:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker