The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Beitragvon Die Kroete » 1. Apr 2013, 17:48

Bild

Originaltitel: Afyon oppia

Herstellungsland: Italien, Frankreich

Erscheinungsjahr: 1972

Regie: Ferdinando Baldi

Darsteller: Ben Gazzara, Silvia Monti, Jose Greci, Jess Hahn, Malisa Longo, Mario Pilar, Fausto Tozzi u.a.

Inhalt:
Die Herstellung und der Vertrieb von Opium und dem daraus gewonnen Heroin liegen in den Händen einer verzweigten internationalen Gangsterorganisation.
Joseph Coppola, Top- Agent der US- Anti- Drogenbehörde, kämpft mit äußerstem persönlichen Einsatz für die Ausrottung des mächtigen Syndikats. Sein Auftrag führt ihn von Afyon in der Türkei, wo das Opium hergestellt wird, über Sizilien, wo die Mafia die Heroin- Herstellung und den Weitertransport in die USA kontrolliert, bis zurück nach New York.
Coppola übernimmt zur Tarnung einen Nachtclub - Treffpunkt für Dealer und Doper - und gibt vor, selbst 500kg Roh-Opium kaufen zu wollen. Wird ihm der Trick gelingen, so an die Hintermänner heranzukommen...

Quelle: Covertext

Fazit:
Recht unterhaltsamer, wenn auch nicht durchgehend spannender Thriller aus dem Drogenmilieu.
Erinnert ein wenig an "French Connection" und kommt streckenweise wie ein Nachrichten-Film daher, was aber anhand der Thematik nicht abträglich sein muß.
Eher ein Mafia als ein Polizei-Film mit einer guten, vor allen Dingen, ialienischen Besetzung und der Score von Guido und Maurizio DeAngelis kann sich auch hören lassen.

6,5/10
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi

Beitragvon reggie » 5. Apr 2013, 19:58

Die Kröte legt ja hier richtig los und schaut auch die richtigen Filme :nick:

Ich schrieb vor längerem:

Frank Coppola , von italienischer Abstammung, geboren aber in der USA und zurzeit im Nachtclubbisnuess tätig , beschliesst gross in den Rauschgifthandel einzusteigen. Er beginnt ganz vom Anfang und besucht die Türkei wo er kontakt mit einem Mohnfeldbesitzter aufnimmt. Zuerst ist man misstrauisch, willigt dann aber ein. So erfährt man auch wie aus dem Mohn Opium gewonnen wird ect...
Nunja nun ist der Mohn, Roh Opium aber noch lange kein Heroin, dafür müsste Frank wiederum Kontakte mit Leuten aus Marseille knüpfen, eine empfohlene Top Adresse. Er entschliesst sich aber nach Italien zu reisen um mit Don Calogero zusammenzuarbeiten. Dieser soll ihm also das Roh Opium in Heroin verwandeln...
So bekommt man auch diesen Prozess zu Gesicht.
Dafür ist der Mann aus Marseille sauer und dampft gleich in Italien an um seine Vormachtsstellung zu behaupten. Aber die italienische Suppe schmeckt ihm nicht, er steht auf Französische, das wird ihm zum verhängniss ;) :lol:
Ps. Geld braucht er für seinen Deal gar keines, denn niemand will Geld, dafür gehen ne menge viertel von der Verkaufsfertigen Ware ab an diverse leute, so das für ihn nur ein kleiner teil übrig bleibt..
Nunja es klappt alles , zurück in USA, warten schon die Neider. Die Konkurenz, die alteingesessene Drogenmafia, die Coppola aus dem Weg haben wollen...
Deshalb bietet er ihnen gleich die Ware an, diese nehmen sie dankend an! Aber beide Parteien haben ihren ganz eigenen Plan im Hinterköpfchen...
Soweit zur Story, eigentlich wollte ich diesmal aus der Ofdb kopieren, aber diese Inhaltsangabe würde ich meiden. Macht der Film ja keinen Spass mehr wenn man das wichtigste weiss ;)

Unterhaltsammer Film aus dem Drogenbuissnes! Klar ein Polizeifilm ist es nicht, aber ein Gangsterfilm, der sich hier auch ganz wohl fühlt!
Die Elite der Italienischen Schauspieler sind hier wieder vertreten, in jeder noch so kleinen Nebenrolle bekannte Gesichter!
Am genialsten ist die Szene mit dem Marseiller, "Licht aus, Messer raus, drei Mann zum blutrühren" :lol: (Alter deutscher spruch, den ich weiter nicht zu definieren weiss). Nunja es werden da ein paar Leute blutigst umgenietet und das im Dunkeln, nur die Schüsse erhellen kurz die Szenerie und zeigen blutige Details. :!: Sehr gelungen das Ganze.
Der Score von den DeAngelis Brüdern ist auch super! Wird nicht oft eingesetzt, ist auch nur kurz zu hören immer. Spezial kann ich nur sagen :lol: Zum Nachtisch gibts mal Sahne und das wird genüsslich zelebriert und dazu der passende spezial score!
Der Film ist aber Todernst, wollte ich nur mal anmerken 8-)

Ist nen blick wert und die VPS Kasette häufig günstig zu finden. Solltet ihr zuschlagen wenn sie euch über den Weg läuft!!

7/10

Ach schaut am besten den Trailer:
www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Score:

www.youtube.com Video From : www.youtube.com


www.youtube.com Video From : www.youtube.com


Das Coole stück das am oftesten Klinkt gibts leider nicht auf Youtube...
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi

Beitragvon jogiwan » 10. Aug 2015, 10:51

Ankündigungen über Ankündigungen... dieses Mal von "Code Red" und es handelt sich dabei wohl um den hierzulande bislang lediglich auf VHS veröffentlichten Streifen "The Opium Connection" von Ferdinando Baldi.

http://www.ofdb.de/film/23574,The-Opium-Connection

hat geschrieben:COMING IIN SEPT 15th on Blu-ray. SICILIAN CONNECTION!

The Sicilian Connection was a multinational programmer designed to cash in on the success of Oscar Winning The Godfather and French Connection and place it in Grindhouse crime style! Nightclub owner Joe (Award winning Ben Gazzara, SAINT JACK, THEY ALL LAUGHED, INCHON) becomes involved with drug trafficking. What we know (but the villains don't) is that Benny is actually going to double cross them and the car chase and action is going to start! The tension level noticeably sags until the showdown denouement. International beauty Silva Monti (THE BRAIN) , space sexy Malisa Longo (STAR ODYSSEY, BATTLE OF THE PLANET), loveable Fausto Tozzi (STREET PEOPLE), Brute Jess Hahn (BAD MAN'S RIVER, and outlandish USA actor Steffren Zacharias (who played touching role of papa in an award winning part in EXTERMINATOR 2) center is deadly cast of international professionals! Directed by maestro Ferdinando Baldi (COMIN' AT YA, TREASURES OF THE FOUR CROWN, WARBUS)


Bild

quelle: facebook
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Beitragvon sergio petroni » 19. Jul 2016, 15:40

Nachtclubbesitzer Joe (Ben Gazzara) möchte an das große Geld.
Ein Einstieg in's Drogenbusiness scheint da die richtige Wahl zu sein. Über die
Anbaufelder in der Türkei geht es dann zu den Zwischenhändlern der Mafia in
Sizilien und schließlich zu den Endabnehmern in den USA. Joe folgt der Route
und knüpft stetig neue Kontakte, schmeichelt sich bei den richtigen Leuten ein
und hat am Ende das, was er wollte: eine erkleckliche Ladung Heroin in New York,
sozusagen steuerfreie Einnahmen mit riesigen Gewinnspannen.
Lief bis hierhin alles glatt, sieht man einmal von der Ausschaltung der französischen
Konkurrenz zur italienischen Mafia ab, fangen in den USA jedoch ernsthafte Schwierigkeiten
an. Joes Leben hängt am seidenen Faden. Die alteingesessenen Heroindealer möchten
keinen Teil ihres Kuchens abgeben.

Nun haben wir es hier mit einem weiteren Nachzügler zu "French Connection" zu tun.
Bekommen wir im Prolog in einer sehr ansehnlichen Sequenz vorgeführt, wie die Sizilianer
das Heroin schmuggeln, wird nach dem Vorspann mit einer ellenlangen, lahmen Discosequenz
das Tempo für lange Zeit aus dem Geschehen genommen.
Die Inszenierung weiß nicht zu fesseln, und auch Kamera und Schnitt vermögen das
nicht auszugleichen. So bekommen wir natürlich auch hier eine ausgewalzte Autoverfolgung
zu Gesicht. Aber im Vergleich zum großen Vorbild ist das recht unansehnlich und wenig dramatisch.
Viele bekannte Gesichter auch in Nebenrollen und ein gelungener Score der DeAngelis-Brüder
stehen dagegen auf der Habenseite von Ferdinando Baldis Film.
Auch schlägt die Handlung gegen Ende doch noch ein paar Volten und rettet somit "Opium-Connection"
gerade noch für mich zu einer 5/10.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4184
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Beitragvon sergio petroni » 23. Jul 2016, 15:58

Bild
Bild

Ein Screenshot vom Intro-Menu der portugiesischen Fassung.
Man beachte den Filmtitel. :kicher:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4184
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Beitragvon Akasava_Teufel » 23. Jul 2016, 17:37

Hat diese portugiesische BD eventuell englischen Ton oder Subs?
Akasava_Teufel
 
Beiträge: 77
Registriert: 07.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: The Opium Connection - Ferdinando Baldi (1972)

Beitragvon sergio petroni » 23. Jul 2016, 17:51

Englischen Ton hat sie an Bord, Untertitel leider nicht.
Aber das gesprochene Englisch ist recht deutlich zu verstehen.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4184
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker