Suburra - Stefano Sollima (2015)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Re: Suburra - Stefano Sollima (2015)

Beitragvon italostrikesback » 21. Jun 2017, 11:06

jogiwan hat geschrieben:
italostrikesback hat geschrieben:
jogiwan hat geschrieben:
PS: was ist eigentlich mit Filmen wie "Die Unbekannte", "Die doppelte Stunde", "I am Love" und "La Grande Bellezza"? Alles Filme neueren Datums, aus Italien und allesamt sehr gut!


Die kann man doch gar nicht mit SUBURRA vergleichen. Der Knackpunkt ist doch der, das SUBURRA dem Genre Kino zugeordnet werden kann und das gab es aus Italien in dieser Form seit langem nicht mehr. Da scheint eher Dein Horizont eingeschränkt zu sein, als meiner.
Übrigens sind Postings wie Deines typisch für Deliria und das meinte ich mit inzestuös. Hier macht es einfach keinen Spaß, einen eigenen Geschmack zu haben, welcher nicht mit dem Geschmack der Handvoll User, die hier das Forum hier oben halten, übereinstimmt. Entweder gibts Ignoranz oder Spott. Aber Ihr fühlt Euch ja auch gemütlich in dem kleinen Rahmen.


Erneut ein konstruktives Posting, dem man eigentlich nur vollinhaltlich zustimmen kann. Aber wir - und da spreche ich hoffentlich im Namen aller - freuen uns immer über aussagekräftiges Input, tollen Tipps zu gänzlich unbekannten Filmen oder einfach nur über einen Besuch, wenn es dir wieder mal an etwas Aufmerksamkeit bedarf.


Wie Du sicher meinem Subbura Posting entnehmen kannst, gebe ich mir immer viel Mühe bei Filmen, die mich begeistern, umfassende Angaben zum Entstehungsjahr, zu Darstellern, Story, meiner persönlichen Meinung, einem Amazon Link und ein paar Bildern, zu posten.
Der Grund ist, weil es ich Usern, die einen Film nicht kennen, einfach machen will, sich dafür zu interessieren, ohne viel Zeit ins Googeln zu investieren. Man hat so das Wichtigste auf einen Blick und kann auf die Schnelle überlegen ob es interessant ist, sich weiter mit dem jeweiligen Film zu beschäftigen.
Deswegen ärgert es mich, wenn so etwas konsequent mit Ignoranz belohnt wird oder wenn mein Geschmack nicht dem Foren Durchschnittsgeschmack entspricht, mit Hohn und Spott bedacht wird.
Nicht jeder gibt sich die Mühe, so zu posten, dass der Leser in einem Posting meist alle nötigen Informationen findet und so entscheiden kann ob er dem jeweiligen Film mehr Aufmerksamkeit schenkt.

Außerdem ist SUBURRA tatsächlich, endlich mal ein neuer italienischer "Genre" Film, der so verdammt geil ist, dass wir ihn alle Feiern sollten!
In dieser Qualitätsgüte gab es aus Italien in den letzten 30 Jahren keinen Genre Film mehr, deswegen ist mir der nochmal wichtiger.
italostrikesback
 
Beiträge: 605
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Suburra - Stefano Sollima (2015)

Beitragvon jogiwan » 21. Jun 2017, 11:40

italostrikesback hat geschrieben:Deswegen ärgert es mich, wenn so etwas konsequent mit Ignoranz belohnt wird oder wenn mein Geschmack nicht dem Foren Durchschnittsgeschmack entspricht, mit Hohn und Spott bedacht wird.


Das sind alles Dinge, die du dir selbst in deiner subjektiven Wahrnehmung zusammenreimst. Die Begeisterung an "Suburra" will hier dir auch gar niemand nehmen, aber es kommt immer auf die Art an und dieser wechselnd aggressive, verächtliche und dann wieder beleidigte Ton deiner zahlreichen Postings wird sicher niemand dazu ermuntern, sich hier dann hier nochmals zu dem Thema zu äußern - schon allein deswegen, weil den ohnehin viele hier auf der Einkaufsliste oder bereits zuhause liegen haben.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Suburra - Stefano Sollima (2015)

Beitragvon sergio petroni » 21. Jun 2017, 16:13

italostrikesback hat geschrieben:inzestiös


italostrikesback hat geschrieben:inzestuös


Wenigstens einer hier, der lernfähig ist. :kicher:

Und da gibt es so ein altes Sprichwort, das aber immer noch Gültigkeit hat:
Der Ton macht die Musik.
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4173
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker