Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo (1971)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo (1971)

Beitragvon Santini » 22. Mai 2010, 00:26

Bild

Originaltitel: Milano calibro 9

Herstellungsland: Italien / 1971

Regie: Fernando Di Leo

Darsteller: Gastone Moschin, Barbara Bouchet, Mario Adorf, Frank Wolff, Luigi Pistilli, Philippe Leroy, Lionel Stander u. A.

Story:

"Blutrot" ist im Modemekka Mailand Farbe der Saison. Der Grund: 300000 Dollar, die Gauner Ugo (Gastone Moschin) dem Bandenboss "Amerikaner" geklaut haben soll. Unschuldslamm Ugo bittet Pate Don Vincenzo, ihm gegen die Schergen (Mario Adorf u. a.) des "Amerikaners" beizustehen. Ein Bandenkrieg bricht los.

Wieder einmal siedelte Fernando Di Leo eine filmische Kreation dort an, wohin der Normal-Sterbliche nie auch nur ein Füsschen setzen würde. Zieht man die unterste Schublade unseres sozialen Zusammenlebens, liegt die Welt vor uns, welche Fernando Di Leo erneut sehr heroisch und mit grossem Pathos inszenierte. Milano Kaliber 9 als Klasssiker zu bezeichnen, grenzt schon fast an eine Freveltat, bei diesem Werk sollte man die doppelte Sehgeschwindigkeit an den Tag legen und seine Erwartungen sehr hoch schrauben, der Streifen wird sie spielend übertreffen. Wenn Mario Adorf wütet, weil er sich hintergangen fühlt, die vermeintlich Schuldigen in die Luft sprengt und dazu Luis Enriquez Bacalov eine bis ins Mark gehende, melancholische Klaviermelodie spielt, dann ist es Zeit, die eigene Anschauung vom italienischen Gangsterfilm neu zu definieren.


Bild Bild
Bild Bild
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5200
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon ugo-piazza » 23. Mai 2010, 19:01

Gut zitiert von Thurau/Cholewa... :mrgreen:

Ich glaub, zu dem Film muss nicht allzu viel sagen, oder? :D
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8428
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon Onkel Joe » 23. Mai 2010, 21:18

Die Bouchet hat nie besser ausgeschaut als hier :mrgreen:, der Film ist eine klasse für sich und sollte eigentlich jedes WE im Player liegen :lol: .Wir brauchen alle deutlich mehr Zeit für unser Hobby.
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14442
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon Nello Pazzafini » 27. Mai 2010, 22:39

Onkel Joe hat geschrieben:Die Bouchet hat nie besser ausgeschaut als hier :mrgreen:, der Film ist eine klasse für sich und sollte eigentlich jedes WE im Player liegen :lol: .Wir brauchen alle deutlich mehr Zeit für unser Hobby.


wie recht du hast.....die Bouchet hätt ich in jedem jahr der 70er genommen......wahrscheinlich auch noch in den 80ern :mrgreen:


Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4051
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon Nello Pazzafini » 11. Sep 2010, 11:39

und noch´n schöner nachschlag aus dem fundus.....höllisch heisss :twisted:

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4051
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon untot » 19. Dez 2010, 14:48

Gestern Nacht gesichtet und für gut befunden, für sehr gut sogar, Mario Adorf, zuerst zum würgen unsympatisch, verblüfft einen zum Schluß, richtig.
Ugo Piazza, kenn ich nun auch und wieder mal bestädigt sich was ich immer sag, traue niemandem, schon gar nicht als Gangster. ;)
Diese DVD wird sicher öfter in meinem Player landen!

8,5/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6855
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon sid.vicious » 17. Feb 2011, 23:09

Ganz, ganz großer Auftritt von Mario Adorf innerhalb des Finales. Ganz ganz groß.

"Luca du Schwein, einen Mann wie Ugo Piazza legt man nicht hinterrücks um!
Du, einen Mann wie Ugo Piazza darfst du nicht einmal berühren! Hörst du?
Einen Mann wie Ugo Piazza schiesst man nicht einfach in den Rücken!
Du, wenn du auf einen Mann wie Ugo Piazza schiesst dann musst du den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!".
Bild
Benutzeravatar
sid.vicious
 
Beiträge: 477
Registriert: 06.2010
Wohnort: Bochum
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon ugo-piazza » 18. Feb 2011, 09:23

sid.vicious hat geschrieben:Ganz, ganz großer Auftritt von Mario Adorf innerhalb des Finales. Ganz ganz groß.

"Luca du Schwein, einen Mann wie Ugo Piazza legt man nicht hinterrücks um!
Du, einen Mann wie Ugo Piazza darfst du nicht einmal berühren! Hörst du?
Einen Mann wie Ugo Piazza schiesst man nicht einfach in den Rücken!
Du, wenn du auf einen Mann wie Ugo Piazza schiesst dann musst du den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!
Du musst den Hut vor ihm ziehen!".


:prost: :thup:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8428
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon dr. freudstein » 19. Mär 2011, 20:48

Bild

WOW :D
Ein Wahnsinnswerk mit der tragischen Figur Ugo Piazza. Nicht nur, daß er keine Haare mehr hat, sondern grade frisch aus dem Knast entlassen wurde, keinen freundlichen Empfang erhält. Glaubt man doch, er habe 300000 Lire Dollar unterschlagen. Der Kommissar äußert ebenso seinen Unmut über die vorzeitig beendete Haft wegen guter Führung. Dieser nämlich haßt die Verbrecher. Steuersündern hingegen kann er die hohen unterschlagenen Gelder verzeihen.

Der Nichtschwätzer, Kettenraucher & Wasser-Whiskeytrinkende Ugo bekommt Unterschlupf bei seiner alten Freundin Nelli und darf sich somit auch seinem bevorzugten Hobby, den nackten Frauen widmen. (Nello dürfte jetzt toben), gespielt von unserer Barbara Bouchet (Wahnsinn, ich beneide ihn), wird dann noch vom Amerikaner (die Mafia ist tot) vorgeladen und bekommt seinen Job wieder, u.a. dem Rocco (häh?) unterstellt. Dieser an Mega-Hypertonie leidende (hervorragend, nein überragend gespielt von Mario Adorf) tobt sich hier so richtig aus, wie man ihn auch in dem Nachzügler DER MAFIA BOSS erleben tut. Krass.

Doch es geht hier nicht immer brutal zu, man tauscht auch mal bombastische Geschenke aus, wie rührend.
Bleibt nur die Frage, wo ist das unterschlagene Geld? Und es wird ja auch abermals wieder Geld entwendet und nicht dem Amerikaner (wir kennen ihn später als Butler aus HART ABER HERZLICH). Man, da wird man echt sauer.

Es kommt zum gegenseitigen Austausch bleihaltiger Kügelchen, die Polizei freut sich, kassiert Lohn ohne Arbeit und Ugo bekommt endlich Respekt vom Rocco, der ihm vorschlägt, die Vorgesetztenrollen zu tauschen. Doch es kommt anders und Nelli wird mir plötzlich unsympatisch (Schlampe)

Ich bin beeindruckt. Alles geht hier flott zur Sache, ich traute mich gar nicht, an meinem Kaffee zu nippen aus Angst vor einer Pinkelpause. Natürlich kenne ich die Pausentaste, die wollte ich aber nicht betätigen, es wäre unehrenhaft gewesen, beleidigend.

Hervorragend
Als Grabbeilage geeignet, unter diesem Aspekt freut man sich auf das Sterben.
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 20. Mär 2011, 17:56, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Milano Kaliber 9 - Fernando Di Leo

Beitragvon luca canali » 19. Mär 2011, 21:00

Milano Calibro 9 ist DURCHAUS GUT, um aber mal gegen diese Welle der Euphorie hier etwas anzugehen muss ich sagen dass ich Adorf & Konsorten in anderen Filmen irgendwie (noch) besser finde. MK 9 ist gut, wie gesagt, in die Eurocrime Top-Ten schafft er es bei mir aber irgendwie trotzdem nicht, dafür gibt es zuviel Konkurrenz(Das Syndikat des Grauens, Gewalt- die fünfte Macht im Staat, Kidnapping - Ein Tag der Gewalt, Hölle vor dem Tod, Der Mafiaboss, Die Rache des Paten etc. etc.)...
UND: Als Grabbeilage dann doch lieber was von Mario Landi :mrgreen:
that which disturbs your soul, you must not suffer!
Benutzeravatar
luca canali
 
Beiträge: 395
Registriert: 11.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker