Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon sergio petroni » 9. Jun 2013, 16:43

Mafia Junnction

Bild

Originaltitel: Si puo essere piu bastardi dell ispettore Cliff?

Alternativtitel: Super bitch / Blue Movie Blackmail

Herstellungsland/-jahr: ITA 1973

Regie: Massimo Dallamano

Darsteller: Ivan Rassimov, Stephanie Beacham, Patricia Hayes, Verna Harvey, Nello Pazzafini,
James Bate, Ben Carra, Luciano Catenacci, Massimo Dallamano, ...

Story:
Inspektor Cliff (Ivan Rassimov) ist ein korrupter Undercover-Polizist, der sich für
nichts zu schade ist. Er erledigt Mordaufträge, erpresst Schmugglerbanden um einen Anteil
und spielt zwei Gangs gegeneinander aus, immer natürlich darauf bedacht, nicht selbst im
Schußfeld zu stehen und doch mit abzukassieren. Als eine Gang jedoch mißtrauisch wird
und die Freundin von Cliff entführen läßt, muß sich unser Inspektor doch tiefer in den
Sumpf begeben als ihm lieb ist...

Anmerkung: Auf dem Backcover der italienischen DVD von IIF sind nur O-Ton und ital. UT angegeben!
Es ist jedoch auch die englische Synchro mit an Bord!
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4184
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon jogiwan » 3. Dez 2014, 08:43

Manche Dinge lassen sich wohl nicht erklären und warum der eigentlich grandiose Thriller „Si può essere più bastardi dell'ispettore Cliff?“ von Massimo Dallamano sich nicht größerer Beliebt- und Bekanntheit erfreut, kann ich nach meiner gestrigen Sichtung nun mal überhaupt nicht nachvollziehen. „Super Bitch“ ist trotz seltsamen englischen Titels ein wüster, temporeicher und ziemlich harter Ausflug in die Welt des organisierten Verbrechens und präsentiert eine Sau von einem Polizisten, der Verbrecherbanden und Drogenkartelle gegenseitig ausspielt und für seine Interessen auch vor Mord nicht zurückschreckt. Alles wunderbar eingefangen mit Drehorten in Beirut, Paris, London und New York und einem ziemlich abgeklärten Ivan Rassimov, allerlei bekannten Gesichtern aus der Italo-Ecke und sogar eine im Abspann nicht erwähnte Camille Keaton schaut kurz als Escort-Girl vorbei. Ich bin zwar nicht der große Poliziesco-Experte, aber Dallamanos Streifen hat bei mir dann doch ziemlich reingeknallt und "Super Bitch" ist für mich neben "Leben und Tod im Garten der Götter" die bislang schönste Italo-Entdeckung des heurigen Jahres!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon Nello Pazzafini » 3. Dez 2014, 13:25

Wunderbares Werk wenn auch alles etwas unüblich für einen "polizeifilm" welcher er ja nicht wirklich ist. Bei Dallamano macht man ja prinzipiell nie was falsch und was wäre da noch alles gekommen haette er uns nicht schon so früh verlassen (Autounfall) !?!
Auch schön das Rassimov mal eine Hauptrolle inne hat. Bei der italienischen DVD macht man nichts falsch da günstig zu bekommen und englischer ton vorhanden. Va Bene!!!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon jogiwan » 3. Dez 2014, 18:15

Bei dem Streifen gibts gar nix zu meckern und gleich der erste Mord hat zumindest bei mir gleich mal für große Augen gesorgt. Holla, aber auch! :rambo:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26362
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon Adalmar » 5. Dez 2014, 16:05

Den Film müsste ich dringend noch mal gucken, aber Stephanie Beacham (die mir schon in "The Nightcomers" sehr positiv aufgefallen war) ist hier schon eine Augenweide, die mich vielleicht ein bisschen von der Handlung abgelenkt hat :engel:
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Mafia Junction - Massimo Dallamano (1973)

Beitragvon sergio petroni » 5. Dez 2014, 18:55

Auf jeden Fall ein geiles Teil. Da keine Sympathieträger vorhanden sind,
kann man dem ganzen Geschehen auch relativ unvoreingenommen und mit
diebischer Schadenfreude beiwohnen.
Bei Dallamano kann man einfach nichts falsch machen! :verbeug:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4184
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker