Kommissar Mariani - Zum Tode verurteilt - Stelvio Massi

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Kommissar Mariani - Zum Tode verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon dr. freudstein » 11. Mär 2012, 22:52

Bild

Originaltitel: Il Commissario di ferro

Herstellungsland: Italien / 1978

Regie: Stelvio Massi

Darsteller: Maurizio Merli, Ettore Manni, Chris Avram, Franco Garofalo, Janet Agren, Mariangela Giordano u.a.

Story:
Der Sohn des Kommissars Mauro Mariani (Maurizio Merli) wurde entführt. Auf sich allein gestellt und entschieden sich auch über alle polizeilichen Regeln hinwegzusetzen startet Mariani eine kompromisslose Befreiungsaktion.

http://www.ofdb.de/film/32836,Kommissar ... verurteilt
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon dr. freudstein » 12. Mär 2012, 01:40

Leider gibts keine offizielle deutsche VÖ. Lediglich fürs Fernsehen gab es eine deutsche Snychro, ansonsten existieren nur ausländische DVD's und VHS. Schade, aber das wird sich hoffentlich ändern. Dafür wurden hier nicht deutschsynchronisierte Stellen mut deutschen Untertiteln unterlegt.

Ein wahrhaft starker Film mit Maurizio Merli, den wir ja u.a. aus MANNAJA und DIE VIPER kennen und der viel zu früh (mit 49) verstorben ist. Hier besinnt man sich auf das Wesentliche und neigt icht zu starken Übertreibungen. Nach einer Eingangssequenz, die einem einen kurzen Einblick auf den Kommissar Mariani geben soll, wird der Hauptteil eingeleitet und der spielt an nur einem einzigen Tag. Der Sohn eines in Untersuchungshaft Erhängten schwört Rache an dem Mann der seinen Vater ins Gefängnis brachte (Kommissar Mariani) und laut seiner Schlußfolgerung ist dieser auch Schuld am Selbstmord. So beginnt er ihn aufzusuchen und landet dann im Polizeirevier. Mauriani ist aber nicht anwesend und so wartet er im Revier auf seine Rückkehr. Dazu nimmt er die anderen Polizeibediensteten in seine Gewalt und verlangt von ihnen, Mariani ins Revier zu locken. Doch da taucht seine (Mariani) Ex-Frau und sein Sohn auf und entführt den Sohn. Die Beteiligten bleiben alle sehr beherrscht, es gibt keine aufgedrehte Gefühlsduselei, nur Mariani selbst ist ziemlich betroffen und fest entschlossen, seinen Sohn zu befreien.

Sehr einfache Story, wie man sie ähnlich auch in Italowestern zuhauf findet. Hier natürlich ganz modern im Italien der 70er Jahre gespielt. Dies hier ist kein überzogener Selbstjustiz Streifen, sondern Mariani bleibt immer ziemlich beherrscht (kleine Schlägerein sind erlaubt) , obwohl er ein recht unbürokratisch arbeitender Bulle ist. Man hat hier einen sehr spannenden Poliziesco geschaffen. Nicht neu erfunden, aber gut umgesetzt.

8/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon untot » 18. Mär 2012, 03:13

Hmmm, irgendwie hat mich der Streifen nicht befriedigt, mir hat irgendwas gefehlt.
Ich hatte am Anfang meine Schwierigkeiten rauszufinden um was es hier überhaupt geht, gut später fügte sich dann alles doch noch zusammen.
Aber mir wars irgendwie zu unglaubwürdig, nicht die Story, sondern die Darsteller, es wirkte alles zu übertrieben, zu aufgesetzt zu konstruiert.
Trotzdem gut guckbar und gute, wenn auch eher durchschnittliche Unterhaltung.

6/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi (197

Beitragvon untot » 29. Mai 2013, 13:17

Der Film heißt zum TODE verurteilt, kann das mal jemand ändern bitte!! :knutsch:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6853
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi (197

Beitragvon buxtebrawler » 29. Mai 2013, 13:27

untot hat geschrieben:Der Film heißt zum TODE verurteilt, kann das mal jemand ändern bitte!! :knutsch:


Schon geschehen.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23271
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Tode verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon reggie » 30. Mai 2013, 14:36

Also Kommissar Mariani ist gerade wieder mitten in Ermittlungen, der Libanese will geschnappt werden. Diese woche hat auch sein Sohn geburtstag, doch hat er eigentlich gar keine zeit dafür. Seine Frau hat sich eh schon scheiden lassen, da er nie zeit für sie hatte. Ein Kollege ist es dann der Sagt, das er doch zum Geburtstag seines Sohnes soll. Dieser nennt seinen Vater Mauro. Obwohl dieser lieber Pappa genannt werden wollte.... Tja wenn man seinen Sohn nie sieht....
Nicht lange ist Merli auf dem Geburtstag, da kommt ein Anruf und er muss weiter. Das versteck des Libanesen wurde gefunden...
Sein Familie bestellt er auf die Wache, zum Essen will man gehen..
Während sich Mauro gerade eine ballerei mit den Libanesen liefert, droht das nächste Unheil. Der Vater eines Jugendlichen , den Mariani Verhaftet hatte, hat sich im Knast erhängt. Deshalb nimmt der geisteskranke Jungdliche im Polizeirevier Geiseln und wartet auf Mariani um diesen zu töten. Aber es kommt nur seine Familie, der Irre nimmt Marianis Sohn gleich als Geisel und verschwindet...
Mit wut im Bauch macht sich Mariani daran seinen Sohn zu befreien. Auf einem Schrottplatz kommt es zum Showdown...

Merli wieder als gewissenloser Gewaltbulle wenn es um Verbrecher geht. Deshalb wurde er schon versetzt und dennoch ruft er nie die Streife, was er eigentlich müsste. Was seinen Chef sehr ärgert...
Die erste Hälfte wittmet sich eigentlich nur dem Libanesen, "Franco Garofalo" hat diesen Gespielt. Das Trashgesicht des Italokinos, seine beste Rolle hatte er ja in "Hölle der lebenden Toten", da musste er nur sein Gesicht in die Kamera halten und das passte :kicher:
Der Showdown mit dem Libanesen findet in einer Plasikfabrik statt. Da kann man schön in Plastikfässer fliegen, Behältnisse mit bunten Flüssigkeiten umballern. Perfekt für nen billigen Italoshowdown ;)
Genau als dann die Story mit dem Libanesen endet, beginnt die Entführung des Sohnes. Man brauchte also zwei Storys um nen ganzen Film zusammezubekommen... Mag es ja lieber wenn sich einer Story ausführlich gewidmet wird..
Dennoch der Film ist recht gut ! Merli gefällt wie immer, sein Frau wird gespielt von der Janet Agren. Ettore Manni gibt Merlis Partner der immer an seiner Seite ist, ausser am Schluss das will Merli selber regeln.
Ein Freund hat sich die TV aufnahme gesichert und noch nen tolles Bild hingezaubert ;)

Würde 7/10 geben
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon Die Kroete » 30. Mai 2013, 17:37

dr. freudstein hat geschrieben:Leider gibts keine offizielle deutsche VÖ. Lediglich fürs Fernsehen gab es eine deutsche Snychro, ansonsten existieren nur ausländische DVD's und VHS. Schade, aber das wird sich hoffentlich ändern. Dafür wurden hier nicht deutschsynchronisierte Stellen mut deutschen Untertiteln unterlegt....
8/10


Die deutschen Kinoverleih-Anstalten sind für mich ein Buch mit sieben Siegel.
Es wurden und werden, Synchros und Aufführungen von zig Scheiß-Filmen gebracht, aber echte Perlen wie diese hier oder ähnliche, werden einfach links liegen gelassen. :thdown:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Tode verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon McBrewer » 26. Aug 2013, 09:06

Dank einiger lieben Forianer ( :verbeug: ) hatte ich nun endlich auch die Gelegenheit einmal den Kommissar Mariani zu erleben.
Und ich war positiv überrascht, geht es doch von Anfang an rasant zur Sache. Zwar nicht das Wahnsinnhafte eines DIE VIPER aber trotzdem darf man kaum blinzeln, damit man nichts verpasst.
Stelvio Massi hat mit Kommissar Mariani einen sehr dramatischen Vertreter des Polizeifilms gezaubert. Als Familienvater fiebert man mit Lieblingsschnauzbart Maurizio Merli sehr mit, das dem Commissario-Sproß nichts zustößt. Dabei scheint Massi sich Kameratechnisch einiges bei Kollege E.G.Castellari abgeschaut zu haben, gibt es hier doch einige der schönsten Zeitlupenszenen seit "Racket".
Im großen und ganzen ein okayer Poliziesco der bestimmt noch das ein oder andere Mal im Player landen wird :prost:

Übrigens ein fettes Bild an den Grafiker für das Filmmotiv, das ja zum niederknien ist !
Nicht umsonst wurde dieses ja bekanntlich aufs Cover der Erstauflage zu "Der Terror führt Regie" gedruckt
Bild

Daher kann sich der geneigte Commissario-Freund gerne (bei genügend Platz) eines der riesigen italienischen Plakate ins Wohnzimmer meißeln:
Italienisches 2panel (4-foglio) (140x198 cm)
Bild

Italienisches 1panel (2-foglio) (100x140 cm)
Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2245
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon buxtebrawler » 5. Jan 2014, 15:36

dr. freudstein hat geschrieben:Doch da taucht seine (Mariani) Ex-Frau und sein Sohn auf und entführt den Sohn.


Marianis Ex-Frau und sein Sohn entführen seinen Sohn? :-? ;)
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23271
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Kommisar Mariani - Zum Töten verurteilt - Stelvio Massi

Beitragvon ugo-piazza » 5. Jan 2014, 15:49

buxtebrawler hat geschrieben:
dr. freudstein hat geschrieben:Doch da taucht seine (Mariani) Ex-Frau und sein Sohn auf und entführt den Sohn.


Marianis Ex-Frau uns sein Sohn entführen seinen Sohn? :-? ;)


Der Erfolg hat viele Väter. :mrgreen:
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8388
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker