Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini (1978)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini (1978)

Beitragvon AL NORTHON » 5. Jan 2011, 16:23

KILLER STERBEN EINSAM

Originaltitel: Gabbiani volano basso, I
Herstellungsland: Italien
Erscheinungsjahr: 1978
Regie: George Werner=Giorgio Cristallini

Darsteller:Maurizio Merli,Nathalie Delon,Mel Ferrer,Dagmar Lassander
und Franco Garofalo

Inhalt:
Ein großer,auffallend blonder Mann kommt in die kleine Stadt am Mittelmeer.Sein Gepäck:ein schwerer Revolver.Sein Auftrag:Mr. Martini zu erscheißen,einen Mann,den er nie gesehen hat...
Der Auftaggeber Michele (Ferrer),hat den blonden Killer (Merli) mit einem Brief erpreßt,auch eine nicht unbedeutende Geldsumme spielt eine Rolle,sie soll ihm nach Erledigung seines Auftrags übergeben werden.
Doch nun beginnen die Schwierigkeiten erst richtig:der Killer wird von zwei finsteren Typen beschattet,die jeden seiner Schritte beobachten.Im Netz düsterer Machenschaften ist auch er nur eine Marionette,die hilflos an den Fäden des großen "Unbekannten" hängt.
(Text:Bavaria VHS)

Wieder ein Gangsterfilm aus Italien.Diesesmal jedoch mit einem Maurizio Merli wie man ihn so noch nicht kennen lernen durfte.Im Laufe des Films vollzieht er eine Wandlung,er wird vom Jäger zum Gejagten.Er ändert sogar sein Aussehen,um untertauchen zu können.Merli lernt,als er sich auf der Flucht in einem Modegeschäft versteckt, die hübsche Isabelle (Nathalie Delon) kennen,in die er sich auch verliebt.Doch trotz des mittlerweile abrasierten Pornobalkens wird er von zwei Auftragskillern aufgespürt.Einer davon:Franco Garofalo (der Verrückte aus Matteis HÖLLE DER LEBENDEN TOTEN).Auftraggeber Mel Ferrer weilt mittlerweile auch schon im Jenseits und das nicht weil er "lebendig gefressen" wurde, sondern weil Garofalo nen sehr nervösen Zeigefinger hat.Merli muss sich nun sogar seinen neuen gefälschten Reisepass hart erkämpfen,da es zu einer Meinungsverschiedenheit bei der ausgemachten Bezahlung kommt.Ja,der Merli hat echt nix zu lachen in diesem Film.Während er in den Lenzifilmen mehr am Austeilen ist und keine Gefangenen macht,bekommt er hier überwiegend selbst die Schläge,die er normalerweise verteilt.Es kommt soweit,dass er einen schweren Entschluss fasst.Er merkt,dass es keinen Ausweg mehr zu geben scheint und stellt sich seinem traurigen Schicksal.Und genau hier trifft der dt. Verleihtitel den Nagel auf den Kopf:
KILLER STERBEN EINSAM.

Ich empfehle die tolle DVD während mich der Sarkasmus schon wieder packt.Wer tief mit den Möven mitfliegen möchte,muss Ausschau halten nach der dt. Fassung von Bavaria bzw Euro Video.

Bavaria VHS,Bildformat 1:1,78
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Nello Pazzafini » 5. Jan 2011, 17:34

Und wieder ein guter, Merli ohne schnäuzer wirkt echt anders, gute besetzung, kurzweilig und einfach molto sympatico! :D :thup:
Da gibts auch ne stiefelbein dvdäää dazu? kenn ich nicht.....
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon AL NORTHON » 5. Jan 2011, 18:18

Ne,gibt natürlich keine DVD,auch kein Bootleg (deshalb der Satz von mir mit Sarkasmus).Das kann ich mir manchmal nicht verkneifen,da viele Leute sich selbst einschränken wenn es um gute Filme geht nur weil sie sich auf ein einziges Medium fest versteifen und nicht merken was ihnen so alles entgeht.Mal ehrlich,ein VHS Recorder kostet aufm Trödel 5-10 Euro.Den KILLER STERBEN EINSAM hab ich für 5 Euro und ein paar Zerquetschte bei Ebay gekauft im absoluten Neuzustand.D.h. viel Spass für wenig Geld.Aber jeder wie er halt meint,ich persönlich will und werde nie auf irgendwelche Filme verzichten,nur weil es sie nicht auf ner Scheibe gibt.Niemals!
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Nello Pazzafini » 5. Jan 2011, 22:58

ja so muss das sein, das lob ich mir, wieder einer der das medium vhs schätzt, super! :thup:
ich finde immer wieder den einen oder anderen kracher auf flohmärkten, auktionen, privat verkäufen etc. und freu mich immer total darüber! VHS über alles!
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4049
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Blap » 5. Jan 2011, 23:21

AL NORTHON hat geschrieben:...ich persönlich will und werde nie auf irgendwelche Filme verzichten,nur weil es sie nicht auf ner Scheibe gibt.Niemals!


Eine durchaus nachvollziehbare Einstellung. Allerdings -ich kann nur für mich sprechen- gibt es so viele interessante Filme auf DVD (zunehmend auch auf BD), dass ich schon jetzt, trotz Beschränkung auf diese Datenträger, nicht mit dem kaufen nachkomme.

Nicht zu vergessen, dass Tapes verdammt viel Platz benötigen. Ich habe bereits Probleme, die vorhandenen CDs, DVDs und BDs unterzubringen. Kann man es gar nicht ohne eine bestimmten Film aushalten, der nicht auf digitalen Medien verfügbar ist, muss notfalls ein Rip herhalten. :)


Nello Pazzafini hat geschrieben:ja so muss das sein, das lob ich mir, wieder einer der das medium vhs schätzt, super! :thup:


Machen wir uns doch nichts vor, VHS bietet keinerlei "Kinofeeling". Trotzdem schaue ich lieber Filme in schwacher Qualität, als ganz darauf zu verzichten. Notfalls muss man sich eben damit begnügen.
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4114
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon AL NORTHON » 6. Jan 2011, 14:47

Blap hat geschrieben:
AL NORTHON hat geschrieben:...ich persönlich will und werde nie auf irgendwelche Filme verzichten,nur weil es sie nicht auf ner Scheibe gibt.Niemals!


. Kann man es gar nicht ohne eine bestimmten Film aushalten, der nicht auf digitalen Medien verfügbar ist, muss notfalls ein Rip herhalten. :)

Da hast du zwar Recht,doch ohne Tape kein Rip!Und wenn es nicht Leute gäbe,die sich die Mühe machen die Scheisse aufzuspüren,verschwinden die Filme in der Versenkung.
Natürlich gibt es Unmengen von Filmen auf DVD/BR,da ich aber gerne Eurocrime-Filme sehe und auch nicht auf die teilweise Weltklasse-Synchros aus Germany verzichten will,bleibt mir nichts anderes übrig.Und das gilt jetzt nicht nur für das Eurocrime-Genre.Ich habe auch Blu Rays,ich hab DVDs,Super 8,sogar V 2000 oder gar Betamax,aber wenn wir mal ehrlich sind kommen doch fast nur immer die gleichen Filme immer wieder neu verpackt usw auf den Scheiben.Darauf hab ich keinen Bock mehr.Dann andauernd die Diskussionen über die verschiedenen Cover,das langweilt mich.Ich will Filme sehen,keine Cover!Auch ich ärgere mich teilweise mit Tapes rum,das passiert halt bei so alten Teilen.Aber unterm Strich gibt es halt keine Alternative (für mich).Denn wie oben erwähnt:Kein Tape=kein Rip=kein Film.Einen Tod muss man halt sterben.Ich geh dann her wenn ich manche Tapes auf DVD kopiert habe und tausch das Original oder verkaufe es und hol mir von dem Geld wieder nen neuen Film den ich noch nicht hab.So wird es nie einseitig oder langweilig.Über die momentanen Veröffentlichungen kann ich nur lachen,hab ich alles schon lange.Ich brauch auch keine Kinowelt 3er Box nur weil da Der Tod ritt Dienstags mit drin ist,den ich sowieso schon längst auf dt. in 1:2,35 hab,kauf ich mir nicht noch 2 Kackfilme dazu die mich nullinger interessieren.Aber ich schweife ab.Blap ich gebe dir vollkommen recht,das die digitalen Datenträger,gerade BRs Bildtechnisch überlegen,praktischer und nat. einfacher aufzutreiben sind,da brauchen wir uns nix vorzumachen.Ich hab NEW YORK RIPPER auf BR im Kino gesehen,der absolute Hammer,da sag ich ein Hoch auf die Blu Ray.
Problem ist halt,dass ich momentan und höchstwahrscheinlich auch zukünftig nicht die Filme auf BR/DVD bekomme,die ich sehen will.
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Blap » 6. Jan 2011, 22:37

Wir sind einer Meinung. Wenn ich es schaffen würde, alle -für mich interessanten- DVDs/BDs zu kaufen, könnte ich glatt über Tapes nachdenken. Nur wird mir dies nie gelingen. Es sei denn, der Lottoteufel meint es endlich gut mit mir.

Da haut man schon sämtliche Kohle für seine Leidenschaften raus, kommt aber trotzdem nicht zur Vollendung, zum Blick von der Spitze des Berges, hinab auf den Pöbel der Gelegenheitsglotzer und Sparsamsammler. :mrgreen:

Naja, hätte man alle Filme die man gern sehen würde, wäre es vermutlich auch wieder nicht gut. ;)
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4114
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon AL NORTHON » 6. Jan 2011, 23:14

Filmesammeln ist wie ein Fass ohne Boden.Ich schätze solche BRs wie NYR da sowas echt einmalig ist.Doch ganz tief in meinem Herzen bin und bleibe ich für immer ein VHS-Fetischist.Ich hab sogar meiner Alten schon eine Liste gemacht wo draufsteht welche Tapes man mir bei meiner Beerdigung mit in den Sarg legen muss...
Bild
Benutzeravatar
AL NORTHON
 
Beiträge: 289
Registriert: 10.2010
Wohnort: JVA
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Il Grande Racket » 10. Jan 2016, 03:17

Gerade "Killer sterben einsam" gesehen. In seinen besten Momenten bedrückender, minimalistischer Thriller um einen Killer wider Willen, der selbst zum Abschuss freigegeben wird. Maurizio Merli, ohne Pornoschnauzer (erinnerte mich hier ein bisschen an den jungen William Petersen), ist gewohnt souverän, er muss hier als namenloser Protagonist, zu dem der Film (zumindest in der deutschen Fassung) nur spärlich Hintergrund preis gibt, den Film über mehr als 80 Minuten fast alleine schultern. Auch die Chemie mit Nathalie Delon stimmt, so dass man dem Film das kurze Abrutschen Richtung Melodram gegen Ende gerne verzeiht. Hübsches Kleinod aus der zweiten Reihe italienischer Kriminalfilme...

@Film-Medien: Ich habe in den letzten 2-3 Jahren den Großteil meiner VHS-Sammlung, auch aus Platzgründen, verkauft/verschenkt, bin aber jetzt wieder dazu übergegangen, Filme, die noch nicht digital ausgewertet worden sind, auch wieder auf Tape einzukaufen. Ich habe sogar gerade erst einen Film gekauft, den ich vorher schon einmal in der Sammlung hatte. Man lernt manchmal Sachen erst zu schätzen, wenn sie schon weg sind...
:vhs:
Benutzeravatar
Il Grande Racket
 
Beiträge: 143
Registriert: 01.2016
Wohnort: Hoher Norden
Geschlecht: männlich

Re: Killer sterben einsam - Giorgio Crisallini

Beitragvon Santini » 10. Jan 2016, 03:33

Il Grande Racket hat geschrieben:@Film-Medien: Ich habe in den letzten 2-3 Jahren den Großteil meiner VHS-Sammlung, auch aus Platzgründen, verkauft/verschenkt, bin aber jetzt wieder dazu übergegangen, Filme, die noch nicht digital ausgewertet worden sind, auch wieder auf Tape einzukaufen. Ich habe sogar gerade erst einen Film gekauft, den ich vorher schon einmal in der Sammlung hatte. Man lernt manchmal Sachen erst zu schätzen, wenn sie schon weg sind...
:vhs:


Habe ich auch alles durch (kalter Entzug :kicher: .)
Und bin dann ebenfalls dazu übergegangen, wieder VHS zu sammeln, auch Filme die bereits digital ausgewertet worden sind. ;)
Bild
Benutzeravatar
Santini
Forum Admin
 
Beiträge: 5199
Registriert: 11.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker