Killer Cop - Luciano Ercoli (1974)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Killer Cop - Luciano Ercoli (1974)

Beitragvon ugo-piazza » 30. Dez 2009, 23:28

Bild

Originaltitel: La Polizia ha le mani legate

Herstellungsland: Italien / 1974

Regie: Luciano Ercoli

Darsteller: Claudio Cassinelli, Arthur Kennedy, Franco Fabrizi, Sara Sperati, Bruno Zanin, Francesco D'Adda u.a.

Story:
Bombenanschlag in einem Hotel...
Kommissar Rolandi, der gerade zufällig in einem Hotel verweilt, um einen afrikanischen Drogendealer dingfest zu machen, wird Zeuge einer grausamen Verwechslung zweier Koffer, der mehrere ahnungslose Gäste zum Opfer fallen. Der etwas schusselige Attentäter irrt fortan ziellos durch die Stadt und wird dabei von Rolandis bestem Freund, dem Streifenpolizisten Balsamo gestellt.
Balsamo, ziemlich feige, läßt ihn beim Anblick einer Waffe aber wieder laufen. Der Fall schlägt hohe Wellen in Italiens Staatsapparat und Generalstaatsanwalt Di Federico will die Sache in Eigenverantwortung klären.
Da auch Rolandi die Witterung der terroristischen Grupppe aufnimmt und bald erste Ergebnisse (und Opfer) vorweien kann, steuert die Dramarturgie wieder zielbewußt auf den Staatsanwalt-Kommissar-Konflikt hin.
Bis Federico den wahren Verräter in seinen Reihen ausmacht, sind praktisch sämtliche Zeugen von der Bildfläche verschwunden, dafür sorgte "Der Killer"


Story: Buch DER TERROR FÜHRT REGIE
http://www.ofdb.de/film/35627,Killer-Cop

******************************


Gestern hab ich die beiden "Death walks..."-Gialli von Signore Ercoli mit seiner Angetrauten Susan Scott gesehen und es am vorletzten Tag dieses Jahrzehnts vielleicht angebracht, sich an seinen "Killer Cop" mit Claudio Cassinelli zu erinnern. Folgenden Text hab ich zu Beginn dieses Jahrzehnts (2000) mal für einen Polizeifilm-Artikel verfasst, der dann in einem Fanzine nicht erschienen ist...


Ein weiteres, ernsthaftes Werk ist Killer Cop von Luciano Ercoli aus dem Jahr 1974. Claudio Cassinelli spielt hier als Kommissar Matteo Rolandi vom Rauschgiftdezernat die Hauptrolle. Besagter Kommissar, dessen Lieblingslektüre übrigens Moby Dick ist („Dieses Buch enthält einen ganzen Wal“) durchsucht gerade das Hotelzimmer eines mutmaßlichen Drogendealers, als just in diesem Moment im Foyer eine Bombe explodiert. Einer der Attentäter versucht noch, die Hotelgäste zu warnen, da die Detonation eher versehentlich erfolgte. Der Versuch bleibt jedoch ziemlich erfolglos: 10 Personen finden ewige Ruhe, 20 weitere finden ausreichend Zeit, sich mit der Innenausstattung von Krankenhäusern näher zu befassen.

Der Polizist Balsamo, welcher zum Streifendienst strafversetzt wurde, weil er sich von einem Verbrecher mit einer Spielzeugwaffe hat bedrohen lassen, stößt zufällig auf den verhinderten Samariter, kann ihn aber nicht festnehmen, weil dieser ihn mit einer (echten?) Waffe bedroht.

Generalstaatsanwalt Di Federico (Arthur Kennedy) ist gewillt, den Fall auf jeden Fall aufzuklären, wobei er außer sich selbst nur seinem Assistenten, Staatsanwalt Bondi (Francesco D’Adda) vertraut. Die Unterstützung anderer staatlicher Dienststellen in Anspruch zu nehmen, lehnt er jedenfalls ab.

Während Balsamo, der einzige Augenzeuge des Attentäters, von Giovanni Cianfriglia von den Lebenden zu den Toten befördert wird, ermittelt Kommissar Rolandi (trotz Verbot vom Generalstaatsanwalt), dass der Attentäter zum einen drogenabhängig, zum anderen auch äußerst kurzsichtig ist, weshalb er eines derartigen Glasbausteines bedarf, dass auch Fielmann den nicht ohne Zuzahlung anbieten könnte. Mit Hilfe seiner Freundin Papaya (der Liebesgöttin?), einer linken Studentin, die Haschisch als Rau(s)chmittel bevorzugt, gelingt es Rolandi, Franco Ludovisi, den Attentäter ausfindig zu machen. Er wird allerdings von Cianfriglia niedergeschlagen und Ludovisi kurzerhand mit letalen Folgen aus dem Fenster geworfen.

Rolandi, von Di Federico des Mordes an Ludovisi und des Verrats von Geheimnissen an die Presse beschuldigt, findet heraus, dass er von Papaya im Auftrag von Staatsanwalt Bondi ausspioniert wurde. Bondi wiederum war der Mittelsmann zu gewissen „interessierten Kreisen“, deren Interesse hauptsächlich daran lag, das Attentat nicht aufzuklären. In einer U-Bahn-Station kommt es schließlich zum Showdown, in dem Rolandi den Killer auf die Rolltreppe in die Ewigkeit befördert. Resigniert muß Dr. Di Federico erkennen, dass es ein Fehler war, Bondi zu vertrauen.

Der Film, welcher zu den besseren Ercolis zählt, verfügt über den Vorteil, eine gute Geschichte zu erzählen. Cassinelli ist als unbeugsamer Kommissar eine Idealbesetzung (wie auch in Der Tod trägt schwarzes Leder). Der Titel Killer Cop ist hingegen ziemlicher Blödsinn und passt natürlich eher auf Maurizio Merli. Franco Fabrizi spielt diesmal keinen schmierigen Halbweltler, sondern den Polizisten Balsamo. Giovanni Cianfriglia alias Ken Wood hat auch hier nichts zu sagen (ist als Killer ja auch nicht zwingend notwendig!). Die Musik stammt, wie beim Syndikat, von Stelvio Cipriani, ist aber diesmal leider nicht so überzeugend ausgefallen.

Abschließend möchte ich mich sowohl bei der MAXX-Videothek in Rendsburg bedanken, die mir dieses Tape für 4,99 DM verkauft haben (auf der Kassette selbst war noch ein Aufkleber, auf dem 298,- DM stand!) als auch bei deren sämtlichen Kunden, die diesen Film ignoriert haben. Das habt Ihr nun davon!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8381
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Killer Cop - Luciano Ercoli

Beitragvon Malastrana » 16. Jan 2010, 01:24

Der Ugo hat recht. Hab mir den mal in nem Paket mit anderen Filmen gekauft, aber wegen des dämlichen Titels immer vor mir hergeschoben. Großer Fehler - endlich gesichtet => einer der Besten seiner Zunft! :D
Bild

Die Eurocult-Liebhaber-Lounge: http://www.dirtypictures.filme.lc
Benutzeravatar
Malastrana
 
Beiträge: 246
Registriert: 01.2010
Wohnort: Passau
Geschlecht: männlich

la polizia ha le mani legate

Beitragvon Bruno » 16. Okt 2011, 12:25

Hallo,

von diesem großartigen Film gibt es einer italienische DVD mit phantastischer Bildqualität. Leider aber nur im italienischen Ton und Untertiteln.

Weiß jemand, ob es eine englisch- oder deutschsprachige Version auf DVD gibt? Es wäre eine große Schande falls nicht...

Euer Bruno
Bruno
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon purgatorio » 16. Okt 2011, 12:36

das wäre eher etwas für den "Der folgende Film wird gesucht...."-Thread (findest du hier).
Es sei denn, du möchtest nach den hier zu Hauf auffindbaren, großen Vorbildern eine entsprechende Threaderöffnung vornehmen ;)
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14597
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon Bruno » 16. Okt 2011, 12:47

ups, sorry. Bin neu hier.

Danke werde ich bherzigen!

gr. Bruno
Bruno
 
Beiträge: 8
Registriert: 10.2011
Geschlecht: nicht angegeben

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon purgatorio » 16. Okt 2011, 12:55

Bruno hat geschrieben:ups, sorry. Bin neu hier.

Danke werde ich bherzigen!

gr. Bruno


Na dann, solange der Thread noch editierbar ist: Hau in die Tasten!!! (und herzlich willkommen :winke: )
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14597
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Killer Cop - Luciano Ercoli

Beitragvon dr. freudstein » 16. Okt 2011, 13:02

Bild

Originaltitel: La Polizia ha le mani legate

Herstellungsland: Italien / 1974

Regie: Luciano Ercoli

Darsteller: Claudio Cassinelli, Arthur Kennedy, Franco Fabrizi, Sara Sperati, Bruno Zanin, Francesco D'Adda u.a.

Story:
Bombenanschlag in einem Hotel...
Kommissar Rolandi, der gerade zufällig in einem Hotel verweilt, um einen afrikanischen Drogendealer dingfest zu machen, wird Zeuge einer grausamen Verwechslung zweier Koffer, der mehrere ahnungslose Gäste zum Opfer fallen. Der etwas schusselige Attentäter irrt fortan ziellos durch die Stadt und wird dabei von Rolandis bestem Freund, dem Streifenpolizisten Balsamo gestellt.
Balsamo, ziemlich feige, läßt ihn beim Anblick einer Waffe aber wieder laufen. Der Fall schlägt hohe Wellen in Italiens Staatsapparat und Generalstaatsanwalt Di Federico will die Sache in Eigenverantwortung klären.
Da auch Rolandi die Witterung der terroristischen Grupppe aufnimmt und bald erste Ergebnisse (und Opfer) vorweien kann, steuert die Dramarturgie wieder zielbewußt auf den Staatsanwalt-Kommissar-Konflikt hin.
Bis Federico den wahren Verräter in seinen Reihen ausmacht, sind praktisch sämtliche Zeugen von der Bildfläche verschwunden, dafür sorgte "Der Killer"


Story: Buch DER TERROR FÜHRT REGIE
http://www.ofdb.de/film/35627,Killer-Cop
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon dr. freudstein » 16. Okt 2011, 13:20

Bruno hat geschrieben:Hallo,

von diesem großartigen Film gibt es einer italienische DVD mit phantastischer Bildqualität. Leider aber nur im italienischen Ton und Untertiteln.

Weiß jemand, ob es eine englisch- oder deutschsprachige Version auf DVD gibt? Es wäre eine große Schande falls nicht...

Euer Bruno


Hi Bruno,
toll, das du gleich aktiv wirst und herzlich Willkommen hier :winke:
Ich kenne den Film nicht, aber laut Recherchen bei der ofdb und dem Buch DER TERROR FÜHRT REGIE scheint es nur 2 DVD Versionen zu geben, leider nur mit ital. oder griech. UT's.
Vielleicht hat ja jemand einen Rip, VHS Versionen gibts ja etliche und da melde ich auch Interesse an :nick: :D :winke:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon Adalmar » 16. Okt 2011, 13:24

Zu dem Film kann ich leider nur sagen, dass er eine der schönsten Kompositionen von Stelvio Cipriani enthält: "Papaya".
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4632
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: la polizia ha le mani legate

Beitragvon dr. freudstein » 16. Okt 2011, 13:34

Unser Score-Experte :prost:

Absolut geiler Track :thup:
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker