Heroin - Gianni Martucci (1978)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Heroin - Gianni Martucci (1978)

Beitragvon dr. freudstein » 11. Okt 2013, 23:08

Bild


Alternativtitel: Blazing Flowers / Gefährliche Blumen

Originaltitel: Milano... difendersi o morire

Herstellungsland: Italien / 1978

Regie: Gianni Martucci

bekannte VÖ: VHS (Deu) Arena (Glasbox; Technofilm
DVD: (Ita) Surf Video
Kino: (Deu) Residenz 10.07.1981

Darsteller: Marc Porel, George Hilton, Anna Maria Rizzoli, Al Cliver, Mario Novelli, Franco Diogene,
Parvin Tabrizi, Nino Vingelli, Amparo Pilar, Silvia Mauri, Osvaldo Natale, Barbara Magnolfi u.a.

Story:
Pino Scalise (Porel) wurde gerade wegen guter Führung aus dem Gefängnis entlassen. als er schon wieder auf verschlagene Kumpels aus guter alter Zeit trifft. eigentlich hatte er vor, auf dem Pfad der Tugend zu bleiben, gerät aber schnell wieder in den Strudel des Verbrechens.Schuld daran trägt besonders seine Cousine Martina (Anna Maria Rizzoli), die unter falschem Namen als Hure in Don Chiccos Edelbordell tätig ist. Porel verbringt mit ihr sogar die erste Nacht nach seiner Freilassung. Die "Blutschande" nagt aber sehr an seinem Gewissen und so versucht er mittels eines Deals ihre Freilassung zu erzwingen. Da zeigt sich das Syndikat von seiner hässlichen Seite. Martina wird mit Heroin vollgepumpt und Pino zu einer Marionette im Spiel um die dreckigste Droge der Welt. Zum Glück kann ihm Kommissar Morani (George Hilton) zur Seite stehen.

http://www.ofdb.de/film/51619,Heroin
Zuletzt geändert von dr. freudstein am 12. Okt 2013, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Heroin - Gianni Martucci

Beitragvon Adalmar » 11. Okt 2013, 23:13

Gehört zu den wenigen rein italienischen DVDs, die ich habe. Irgendwann lerne ich die Sprache noch. :|

Bei den Darstellern könnte man noch Barbara Magnolfi erwähnen, die der eine oder andere sicher als Olga aus "Suspiria" kennt.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4635
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Heroin - Gianni Martucci

Beitragvon reggie » 13. Okt 2013, 09:23

Der junge Pino Scalise (Marc Porel) kommt aus dem Knast frei , er war einer der besten Fluchtwagenfahrer, aber irgendwann hat es auch ihn erwischt. Eigentlich hätte er sechs Jahre absitzen müssen, dank guter Führung kommt er aber eher frei. Er zieht bei seinem Onkel ein da dieser ihm einen Job bei einer Kunstblumenfirma besorgt hat.
Der Onkel hat zwei Töchter, eine Wohnt bei ihm und die andere macht alle heilige Zeit mal einen Anstandsbesuch. Mit dem ersten Geld das ihm der Onkel spendiert geht Pino erstmal auf den Strassenstrich um nach den Jahren der Enthaltsamkeit eine Frau zu vernaschen. Er trift dort auf seinen Zellengenossen Nosey (Mario Novelli), dieser ist Zuhälter geworden und möchte das Pino bei seinem Boss Don Chiccio arbeitet.
Aber dieser will nimmer in den Knast und sagt nein, aber eine letzte bitte kann er Nosey nicht abschlagen und man fährt zu seinem Bordel. Dort darf er Fiorella (Anna Maria Rizzoli), die beste Stute im Stall Ficken. Für beide ein aussergewöhnliches erlebniss, sie verstehen sich sofort blendend.
Am nächsten Tag beim Mittagessen die Überraschung auch seine andere Cousine Marina kommt, diese ist Fiorella aus dem Puff.
Von nun an versucht er sie aus dem Puff auszulösen, was aber nicht so einfach ist auch sein Freund kann da nicht helfen. Denn Don Chicco der grösste Drogenhändler der Stadt hat schon seinen eigenen Plan geschmiedet. Er lässt Marina in ein Kellerverlies seine Villa bringen, pumpt sie mit Heroin voll und zeigt sie so Pino um diesen in der Hand zu haben. Er soll mit Heroin präparierte Kunstblumen nach Holland fahren...
Der Don schafft sich durch seine zahlreichen Heroinabhängigen Weiber eigene Probleme, da eine in seinen Plan pfuscht...
So lässt er seinen Handlanger Domino (Al Cliver), die andere Cousine von Pino entführen.
Dieser arbeit inzwischen mit der Polizei zusammen, Kommisar Marino (George Hilton) hatte das ja schon lange gewollt...

Ordentlicher Poliziotti/Gangster/Heroin/Drama mix. George Hilton gibt einen gealterten Kommissar, weisse Kotletten hat er verpasst bekommen. Porel als junger Rebell der seine Kriminelle vergangenheit hinter sich lassen wollte und wieder hineingezogen wird ist gut besetzt. Für die Nackten momente im Film sorgt Anna Maria Rizzoli, eine wucht von Frau! Wer mehr von ihr sehen möchte sollte sich den nächsten Film in ihrer Filmographie gönnen "Play Motel"!
Am tollsten ist Al Cliver als schmieriger, mit genauso schmierigen Haaren, Gehilfe vom Don (Guido Leontini). Diesen kleinen humpelnden gessellen spielt er locker an die Wand! Die anderen Darsteller wirken etwas blass, selbst Hilton, dem sein Alter hier gar nicht steht..
Ein kultige szene ist mit dem Dicken aus "Strip Nude for the Killer", der keinen hoch bekommen hat und dann das heulen anfing. Hier liegt er auf der Rizolli und möchte ein zweites mal, doch diese schmeisst ihn aus dem Bett weil er sie anekelt. Darauf beschwert sich dieser, schreit lauthals im Puff herum das er nicht wie die anderen behandelt würde. Übrigens kriegt dies Pino mit, ein Grund schnell was zu unternehmen...
Ja man ist viel im Rotlichtmilieu unterwegs, dazu einige Schlägereien, Gangster und Rauschgift und eine gute Autoschrott verfolgung...
Nicht ganz auf der höhe anderer Filme, aber ich mag solche Italoflicks sehr sehr gerne! Deshalb 7/10 mit massig Italobonus!

Hier mal eine geniale szene aus dem film, ihr seht der ist eine Besorgung wert!!!!!!
www.youtube.com Video From : www.youtube.com
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Heroin - Gianni Martucci

Beitragvon dr. freudstein » 22. Okt 2013, 16:06

Bild


Bild Bild

Endlich kommt Pino aus dem Knast frei und nimmt sich vor, von nun an ehrbar zu schaffen. Sein Onkel bietet ihm eine Arbeit in seiner Blumenfirma an, Pino ist ein sehr guter Fahrer.
Da Pino lange enthaltsam leben musste, macht er sich auf zu einer Hure und trifft dort verheerenderweise auf seinen alten Zellenkumpanen. Nun sind die Pläne von Pinos straffreien Leben gefährdet.Versehentlicherweise ist Pino auch noch mit seiner eigenen Cousine ins Bett gegangen, denn die arbeitet im Bordell und Pino kannte sie bisher nicht. Nun will er sie aus dem Bordell rausholen, denn schliesslich gehört sie zur Familie. Dann soll Pino, weil er ja ein erstklassiger Fahrer ist, mit Heroin präparierte Kunstblumen nach Holland schaffen. Seine Cousine wird indes von der Heroinbande mit Heroin gefügig gemacht.Don Chicco, der größte Drogenhändler vor Ort, arbeitet mit Kommissar Morani (George Hilton) zusammen. Pino macht bald Bekanntschaft mit dem Don und seinem Handlanger (Al Cliver)

Bild Bild

Guter Genremix, ein Poliziotti/Drama und Gangstern. Und ein bisschen weibliches nacktes Fleisch gibt es auch zu sehen (Anna Maria Rizolli)
Ha ha mit Al Cliver, die miese Tunte. Angeklatschten Seitenscheitel, sieht fürchterlich aus. George Hilton ist dafür stark gealtert, macht aber wie immer eine recht gute Rolle.
Thema sind hier Heroin und Nutten, dafür geht man gerne über Leichen. Das Heroin wird in Krankenhäusern, Schulen und sogar in Kirchen verkauft.
Auf diesen Film wird man sicher schon wegen Hilton und Cliver aufmerksam.
Digital hat es dieser Film nur in Italien auf eine DVD gebracht, aber es gibt den in deutsch auf VHS und 35mm. Ich sah ein Zusammenschnitt aus der ital. DVD und einer deutschen VHS. Die Anfangsszene, wo Pino aus dem Knast entlassen wird, ist z.B. nur auf der ital. mit drauf. (zumindest ist sie nicht deutsch synchronisiert)
Sprache meiner Fassung also deutsch, teils ital. mit deutschen Untertiteln

8/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Heroin - Gianni Martucci

Beitragvon sergio petroni » 27. Feb 2017, 12:36

Mit "Blazing Flowers" landete eines der wenigen Werke von Gianni Martucci (Thrauma)
am Wochenende bei mir im Player. Ungekürzt in englischer Sprache. Warum die deutschen
Fassungen (die ich nicht kenne) gekürzt sein sollen, erschließt sich mir jedoch nicht.
Sonderlich gewalttätig kommt dieses Krimidrama nämlich nicht daher.

Pino Scalise (Marc Porel) kommt nach sechs Jahren Haft frei. Er hatte den Fluchtwagen
bei einem Überfall gefahren. Er findet Unterschlupf bei seinem Onkel und dessen Tochter
Teresa (Barabara Magnolfi) und möchte auf keinen Fall wieder die kriminelle Laufbahn einschlagen.
Als ein Kumpel aus alten Zeiten Pino ein Geschäft vorschlägt, lehnt dieser ab.
Zähneknirschend akzeptiert der Kumpel, lädt Pino jedoch noch zu einem Freischuß in sein Bordell ein.
Großer Fehler!
Pino verbringt ein paar schöne Stunden mit Marina (Anna-Maria Rizzoli) bevor er am nächsten Tag
erfährt, daß Marina die zweite Tochter seines Onkels ist!
Pino möchte Marina aus dem Bordell freikaufen, und so nimmt das Unheil seinen Lauf.
Denn Gangsterboss Don Chicco (Guido Leontini) und seine rechte Hand Domino (Al Cliver)
halten sich nicht so gerne an Absprachen. Plötzlich erscheint Kommissar Morani
(George Hilton) die einzige Hoffnung für Pino zu sein.

Guido Leontini spielt hier wirklich sehr fies. Und Al Cliver steht ihm als Haargelmodel in
nichts nach. Der leider viel zu früh verstorbene Marc Porel mimt den tragischen Helden.
Barbara Magnolfi seine Cousine. Im wahren Leben waren die beiden Ehepartner bis
zu Porels Tod. Insgesamt ist Martucci ein erstaunlich kurzweiliges Werk gelungen
in dem die Darstellerinnen allesamt sehr zeigefreudig sind.
Auch George Hilton mit Schnäuzer läßt bei den Damen wenig anbrennen
und macht als ruhig agierender Polizist eine gute Figur.
6,5/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4206
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker