Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima

Beitragvon dr. freudstein » 9. Okt 2013, 15:01

Fassung:
Gesehen habe ich einen Fan Dub, der sich aus der deutschsprachigen TV Fassung und eingefügten Szenen aus internationalen DVD Veröffentlichungen zusammensetzt. Meines Wissens nach existiert nicht einmal ein deutsches Tape. Sehr bedauerlich, ich hoffe, es folgt irgendwann mal eine deutsche DVD Auswertung. Der Film hat es mehr als nur verdient. Wie gern würde ich mich der Sache mal selbst annehmen und ein eigenes Label gründen, aber ich fürchte, die Schwierigkeiten und Kosten, die damit verbunden sind, würden mich schnell zur Aufgabe zwingen. Zur Aufgabe der Aufgabe meine ich. Nun denn, wenn man mal von der fehlenden Verpackung absieht, habe ich den Film wenigstens in einer vollständigen Fassung mit gutem Bild und Ton.

Einführung/Infos

Das Original der vorliegenden Geschichte beruht auf den 1966 erschienenen DER GEHETZTE DER SIERRA MADRE
http://www.ofdb.de/film/14560,Der-Gehet ... erra-Madre
aus dem das Sequel LAUF UM DEIN LEBEN 1968 entstand
http://www.ofdb.de/film/25219,Lauf-um-dein-Leben
beides vorzügliche Western und natürlich vom gleichem Regisseur. Mittlerweile in der Neuzeit angekommen, erfuhr die Geschichte eine Renaissance in Form eines Poliziescos.
Musik: Ennio Morricone (in abgewandelter Form auch bei DER BERSERKER oder ANGST ÜBER DER STADT zu hören)
In der DDR Fassung wurde um einiges gekürzt, politische Zensur verübt.
Bekannte Veröffentlichungen: TV: MDR (deutsch) und eine TV Produktion in Italien VIDEO: Italien (2) und USA (1) sowie die längste Fassung auf BLUE UNDERGROUND als DVD (1:50min.), die noch mal neu auferlegt wurde. Bislang also 2 x TV, 3 x VHS, 2 x DVD (=7)

Kritik:

Der Film weiß mit 2 hervorragenden Hauptdarstellern aufzuwarten und beide übertreffen sich hier fast selbst. Oliver Reed in der Rolle des Gefängnisdirektors Vito Cipriani spielt meiner Meinung nach sogar noch intensiver und überzeugender als Fabio Testi (unser Schönling), der hier den Verbrecher Milo Ruiz darstellt. Vito sieht sich auf der Seite des Gesetzes und Verbrecher sind für ihn Abschaum, die er gerne hinter Schloss und Riegel sieht. Bis seine Frau entführt wird und sie die Freilassung des inhaftierten Milo fordern. Da Vito das Leben seiner Frau über dem Gesetz sieht, verhilft er durch eine Inszenierung Milo zum Ausbruch, der von den Hintergründen noch nichts ahnt. Milo selbst ist ganz überrascht,als er von Vito ins Auto aufgefordert wird einzusteigen, denn er selbst scheint von den Forderungen der Entführer nichts zu wissen. Der Zuschauer erfährt die gleichen Informationen wie die Protagonisten selbst während des ganzen Filmes. Ihm werden die gleichen Informationen zuteil wie den mitwirkenden Personen, das macht den Film besonders spannend, denn die Hintergründe der Entführung sind keinem klar ersichtlich. Nach und nach ziehen Vito und Milo an einem Strang, denn Milo empfindet so etwas wie Sympathie für den verzweifelten Gefängnisdirektor, der mittlerweile selbst gesucht wird, da er sich nicht mehr gesetzestreu verhält. Milo schwört gar der gesetzesuntreuen Seite ab, denn im Herzen ist er selbst kein skrupelloser Verbrecher, sondern eher aus der Not dazu geboren worden. Er tut alles daran, die Entführer aufzuspüren und eine Freilassung der entführten Frau zu erwirken. Vito selbst tut sich noch immer schwer, dem in seinen Augen einem verabscheuungswürdigen Verbrecher Vertrauen zu schenken, wird aber nach und nach überzeugt, schließlich bleibt ihm ja auch keine Wahl. Doch die Entführer selbst spielen ein falsches Spiel und es steckt mehr dahinter, als das ungleiche Duo auch nur erahnen konnten.

Die Musik von Ennio Morricone ist mal wieder fabelhaft, deren Kauf sich mehr als lohnt (sollte es eine OST CD von geben)
Die Erzählstruktur wie schon erwähnt, ebenfalls grandios, da man immer nur soweit ist vom Informationsstand wie die beiden Hauptdarsteller. Dadurch bleibt der Film von der ersten bis zur letzten Erzählminute spannend. Mitnichten ein oberflächlicher Film, denn gerade in Bezug auf die beiden Hauptprotagonisten bleibt genügend Spielraum um auf die Charaktere der Spieler einzugehen und das mehr als intensiv und einschneidend. Die beiden scheinen quasi die Fronten zu wechseln, wenn auch erzwungenermassen durch die Entführer.

Ich gebe jedenfalls eine klare Empfehlung für den Film. Verzweiflung, Gewalt, Ohnmacht, Pessimismus, Optimismus, Widersprüche usw. beherrschen den Film, ein Wechselspiel der Gefühle, der keinen Humor zulässt und einen von Anfang bis Ende in den Bann reisst. Volle Konzentration sei allerdings angebracht, damit dieser seine Wirkung und Tiefergründigkeit entfalten kann. Bitte nicht in einer geschwätzigen und schon mal gar nicht bierseligen Männerrunde anschauen. Das Ende ist überraschend und traurig zugleich, ich hätte ein anderes erwartet. Dies unterstreicht die pessimistische Gefühlslage des Film noch mehr.

9/10
dr. freudstein
 
Beiträge: 14497
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima

Beitragvon Onkel Joe » 11. Feb 2015, 16:12

Mal eine ganz Exklusive Info bei uns auf dem Board: Colosseo Film wird diesen Film demnächst in ungekürzter Form auf DVD veröffentlichen! Ich denke das wird die Leute aus der Genre Szene erfreuen, der Film ist der Hammer und diese DVD wird ein Must Have für alle Fans!!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14330
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima

Beitragvon jogiwan » 11. Feb 2015, 16:22

Onkel Joe hat geschrieben:Mal eine ganz Exklusive Info bei uns auf dem Board: Colosseo Film wird diesen Film demnächst in ungekürzter Form auf DVD veröffentlichen! Ich denke das wird die Leute aus der Genre Szene erfreuen, der Film ist der Hammer und diese DVD wird ein Must Have für alle Fans!!


Super, super, super! :nick:
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26355
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima

Beitragvon buxtebrawler » 11. Feb 2015, 16:24

Onkel Joe hat geschrieben:Mal eine ganz Exklusive Info bei uns auf dem Board: Colosseo Film wird diesen Film demnächst in ungekürzter Form auf DVD veröffentlichen! Ich denke das wird die Leute aus der Genre Szene erfreuen, der Film ist der Hammer und diese DVD wird ein Must Have für alle Fans!!


Hat der Film verdient!
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23230
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima

Beitragvon Onkel Joe » 11. Feb 2015, 16:48

buxtebrawler hat geschrieben:Hat der Film verdient!


Aber sowas von und die DVD bzw. der Film gehört in jede gut sortierte Sammlung.
Toller Film mit einem spitzen Cast und einem grandiosen Soundtrack!

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14330
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Beitragvon Onkel Joe » 26. Feb 2015, 19:33

Bild

Bild
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14330
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Beitragvon sergio petroni » 26. Feb 2015, 20:13

Ist natürlich sowas von gekauft! :thup:
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4183
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Beitragvon Onkel Joe » 12. Apr 2015, 11:38

Bild
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14330
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Beitragvon Asa Vajda » 12. Apr 2015, 17:28

So, in diesem Forum muss ich es jetzt auch noch loswerden:

Bin gerade total wütend, da ich gerade gesehen habe, dass Colosseo nun nach der VÖ von "Das Syndikat" schon wieder einen Text von mir eins zu eins aus einem Review übernommen hat ohne Quellenangabe.
Für "Revolver" haben sie nicht nur meine Inhaltsangabe schön zusammengekürzt verwendet, sondern auch wieder einen Teil aus meinem Review unverändert in fetten roten Lettern, quasi als Werbemessage, gedruckt. Die Herren machen sich nicht mal die Mühe, meine Sätze geringfügig zu verändern. Falls es jemanden interessiert, hier mein ganzer Text zum Film

Das finde ich NICHT OK von diesem Label! So etwas nenne ich unseriös!
Va'esse deireádh aep eigean
Benutzeravatar
Asa Vajda
 
Beiträge: 93
Registriert: 01.2010
Wohnort: cimitero senza croci
Geschlecht: weiblich

Re: Die perfekte Erpressung - Sergio Sollima (1973)

Beitragvon ugo-piazza » 12. Apr 2015, 21:04

Asa Vajda hat geschrieben:So, in diesem Forum muss ich es jetzt auch noch loswerden:

Bin gerade total wütend, da ich gerade gesehen habe, dass Colosseo nun nach der VÖ von "Das Syndikat" schon wieder einen Text von mir eins zu eins aus einem Review übernommen hat ohne Quellenangabe.
Für "Revolver" haben sie nicht nur meine Inhaltsangabe schön zusammengekürzt verwendet, sondern auch wieder einen Teil aus meinem Review unverändert in fetten roten Lettern, quasi als Werbemessage, gedruckt. Die Herren machen sich nicht mal die Mühe, meine Sätze geringfügig zu verändern. Falls es jemanden interessiert, hier mein ganzer Text zum Film

Das finde ich NICHT OK von diesem Label! So etwas nenne ich unseriös!



Ich hab so was ähnliches ja auch schon mal erlebt, und das finde ich auch nicht in Ordnung.
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8381
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker