Die ehrenwerte Familie - Tonino Ricci (1973)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Die ehrenwerte Familie - Tonino Ricci (1973)

Beitragvon sergio petroni » 23. Apr 2016, 12:10

DIE EHRENWERTE FAMILIE

Bild

Originaltitel: L'onorata famiglia

Alternativtitel: The big family

Herstellungsland-/jahr: ITA 1973

Regie: Tonino Ricci

Darsteller: Raymond Pellegrin, Simonetta Stefanelli, Giancarlo Prete, Richard Conte, Edmund Purdom,
Salvatore Borghese, Maria Fiore, Aldo Barberito, Pino Ferrara, Stelio Candeli, Umberto Spadaro,
Franco Fantasia, ...

Story: Don Peppino Scarlesi, auf Sizilien untergetauchter Gangster und dort als einflußreicher Geschäftsmann mit besten Verbindungen bis in die Spitze von Kirche und Regierung bekannt, wird seit Jahren international gesucht. Über die Bewohner des Dorfes San Vito herrscht er wie über Leibeigene. Er ist gewohnt, zu erhalten, was er will - zu den Bedingungen, die er diktiert.
Als der örtliche Bauunternehmer und Großgrundbesitzer Marquesi sich weigert, ein Grundstück zu dem von Scarlesi diktierten Preis zu verkaufen, löst Scarlesi das Problem auf seine Weise: Er ermordet den Konkurrenten.
Vittorio Lamanna, ein ehrgeiziger Kommissar aus Norditalien, läßt sich nach Sizilien versetzen, um den Fall aufzuklären. Er setzt alles daran, Scarlesi und seiner Organisation das Handwerk zu legen ...
(quelle: covertext)
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4187
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich

Re: Die Ehrenwerte Familie - Tonino Ricci (1973)

Beitragvon sergio petroni » 11. Jul 2016, 18:41

Auf Sizilien herrscht Don Peppino (Raymond Pellegrin) nach eigenem Gutdünken.
Er wird von Regionalbeamten ebenso wie von Kirchenvertretern ob seiner
spendablen Art hoch geschätzt. Hinter der Fassade steckt natürlich ein knallharter
Mafiosi, der seine Geschäfte oftmals mit fragwürdigen Methoden durchsetzt.

Als sich der Bauunternehmer Marchesi (Richard Conte) weigert, auf
Don Peppinos Offerten einzugehen, verschärft sich die Lage. Einige Mitarbeiter
Marchesis müssen mit Ihrem Leben bezahlen. Doch auch Marchesi erweist sich als
nicht zimperlich in der Wahl seiner Gegenmittel. So pflastern immer mehr Leichen
Siziliens Felder.
Deshalb läßt sich der idealistische Kriminalbeamte La Manna (Giancarlo Prete)
nach Sizilien versetzen. Sein Ziel ist es, die Schweigemauer um Don Peppino aufzubrechen.
Doch je tiefer La Manna gräbt desto mehr setzt er sich und seine Familie einer
tödlichen Gefahr aus.

Der Gangsterfilm von Tonino Ricci baut auf seine Stars und weitere bekannte Gesichter aus dem
Italo-Universum (Stelio Candelli, Sal Borghese, Edmund Purdom) und einen soliden Score
von Bruno Nicolai. Zahlreiche Shootouts werden geboten, wobei hier offensichtlich
etwas Riccis Erfahrungen von seinen vorherigen Westerndrehs einfließen.
Auch storytechnisch gibt es kaum was zu motzen. Der aufrechte Polizist La Manna
greift im Laufe der Ermittlungen teils auf fragwürdige Methoden zurück
und bringt so andere in Lebensgefahr. Ob er mit diesen Methoden am Ende Erfolg hat?!
6/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4187
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker