Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani (1968)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani (1968)

Beitragvon Bonpensiero » 7. Okt 2013, 12:23

Bild

Originaltitel: Banditi a Milano

Herstellungsland: Italien

Erscheinungsjahr: 1968

Regie: Carlo Lizzani

Darsteller: Gian Maria Volonté, Don Backy, Ray Lovelock, Ezio Sancrotti, Piero Mazzarella, Tomas Milian, Laura Solari...

Inhalt:
Kommissar Basevi hat alle Hände voll zu tun in den Straßen von Mailand. Egal ob Schutzgelderpresser, Prostitution oder illegale Spielhöllen: die Gangster fallen dem jungen Polizisten reihenweise in die Hände. Etwas mehr zu schaffen macht ihm da schon der brutale Banküberfall einer mit Kalkül vorgehenden Bande von vier Männern, angeführt vom sehr von sich überzeugten Piero Cavallero. In den vergangenen Jahren hat dieser mit seinen Kumpanen schon einige Überfälle auf Banken verübt und hat einen letzten großen Coup geplant. Dieser geht trotz sorgfältiger Vorbereitung etwas schief und auf der Flucht durch ganz Mailand kommen auch einige unschuldige Menschen um bevor der Kommissar mit Hilfe einer aufgebrachten Menschenmenge Bartolini, den Fahrer der Vier, festnehmen kann. Auf der Wache packt dieser aus und schildert Basevi detailliert die Planungen zum Raub während seine Kumpanen, verfolgt von der Polente, versuchen ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen. (aus: http://allesglotzer.blogspot.de)

Artworks:
Bild
Bild
Bild
Bild


Fazit:
Nanü, der hat noch keinen Eintrag?! Ein fantastischer Film, der irgendwie zwischen den Stühlen steht und zwischen den Genres hüpft. Am ehesten ein (früher) Vertreter des Poliziotteschi und dabei alles andere als der klassische Haudrauf à la Merli. Die Besetzung ist ein Traum und man kann nur sehnsuchtsvoll auf eine ordentliche VÖ hoffen.
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 914
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon Nello Pazzafini » 8. Okt 2013, 23:02

wahrlich ein wundervoller film, sehr anders als die anderen. Carlo der ja sich gerade das leben genommen hat hat ja hier eine grandiose geschichte erzählt mit meinen beiden liebsten darstellern, Volonte und Milian. Und für Margaret Lee ist immer ein Platz in meinem Bett frei :D
Hier Werberatschlag, jetzt fehlt nur mehr eine ansehnliche DVD, Camera Obscura übernehmen sie!!!

Bild

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4048
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon McBrewer » 9. Okt 2013, 14:13

Ich kann mich Nello & Bonpensiero nur anschließen:
DIE BANDITEN VON MAILAND ist ein wahres Juwel früherer italienischer Polizeifilmkunst.
Der Film beginnt mit einer gelungenen Symbiose aus Doku & Spielfilm.
Milian dann als junger, Zigarettenspitze (*bäh*) rauchender Kommissar & Volonte als gewiefter Gangster geben alles. Das dabei auch reihenweise (unschuldige) Zivilisten das Zeitliche segnen unterstreicht zudem die Skrupellosigkeit der Gangsterbande.
Man sollte vielleicht dem Film gut ausgeschlafen & nüchtern *hicks* eine Blick widmen, springt er doch die ersten zwei-drittel zwischen Vergangenheit & Gegenwart. Mir hat`s sehr gut gefallen > `ne ordentliche DeVauDe muss ins house ! :thup:
Bild
Benutzeravatar
McBrewer
 
Beiträge: 2241
Registriert: 12.2009
Wohnort: VORHARZHÖLLE
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon reggie » 13. Okt 2013, 09:38

Ein knaller von Film! Volonte ist ech spitze! Der Anfang ist echt mal klasse, wie ne doku aufgebaut, gehts dann in nen Spielfilm über! So wird schomal ein überblick über die Verbrecher szene gezeigt, bis dann Volontes Bande loslegt und drei Banken in 20 minuten ausraubt :lol:
Klasse!! :)
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon Onkel Joe » 16. Apr 2014, 17:59

Bild
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon supervillain » 16. Apr 2014, 18:40

Wow, was für ein geiles Poster. Obacht, irgendwann (wenn ich groß bin :kicher: ) kauf ich so einen alten Alfa Romeo Gulia Super, dann scheiss ich auf das Vermummungsverbot oder es werden als Kommissar Eisen Verstöße geahndet, je nach Laune! 8-) :rambo:
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon Onkel Joe » 16. Apr 2014, 19:49

supervillain hat geschrieben:Wow, was für ein geiles Poster. Obacht, irgendwann (wenn ich groß bin :kicher: ) kauf ich so einen alten Alfa Romeo Gulia Super, dann scheiss ich auf das Vermummungsverbot oder es werden als Kommissar Eisen Verstöße geahndet, je nach Laune! 8-) :rambo:



Cool und ich reserviere schon mal einen Platz hinten, sprich ich bin dabei 8-) .
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14335
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani

Beitragvon supervillain » 17. Apr 2014, 13:40

Onkel Joe hat geschrieben:
supervillain hat geschrieben:Wow, was für ein geiles Poster. Obacht, irgendwann (wenn ich groß bin :kicher: ) kauf ich so einen alten Alfa Romeo Gulia Super, dann scheiss ich auf das Vermummungsverbot oder es werden als Kommissar Eisen Verstöße geahndet, je nach Laune! 8-) :rambo:



Cool und ich reserviere schon mal einen Platz hinten, sprich ich bin dabei 8-) .


So ist's recht, dann komm ich mit Micalizzi & Co im Autoradio nach Mainhattan, da gibts immer was zu tun. Superfly & Super 8-)
Bild
Benutzeravatar
supervillain
 
Beiträge: 1301
Registriert: 03.2013
Wohnort: München
Geschlecht: männlich

Re: Die Banditen von Mailand - Carlo Lizzani (1968)

Beitragvon sergio petroni » 25. Jun 2016, 13:49

Die "Banditen von Mailand" hätten es wahrlich verdient, hierzulande eine gescheite
Neuveröffentlichung zu bekommen. Dieses kleine Meisterwerk des frühen Polizeifilms von
Carlo Lizzani bricht mit einigen Sehgewohnheiten.

Zu Beginn erfahren wir im Dokumentarstil einiges über den Einzug des Verbrechens
nach Mailand. Hierzu sehen wir Interviews mit einem Polizisten und einem ehemaligen
Gangster. Letzterer führt die Brutalität der neuen Generation von rücksichtslosen Verbrechern
auf deren ungezügelten Konsum von Gewaltcomics zurück!
Exemplarisch verfolgen wir den Weg einer Bankräuberbande. Die vier Männer
agieren mit Übersicht und Glück und kassieren eine Bank nach der anderen ab.
Sie kommunizieren mit den Medien und werden immer überheblicher und risikobereiter
bei der Durchführung ihrer Überfälle. Bis es zu dem berüchtigten siebzehnten
Banküberfall in Mailand kommt, der für alle zum einschneidenden Ereignis wird.

Entgegen späteren Filmen Lizzanis sind hier tatsächlich die Cops die Guten,
die mit hehren Motiven und Absichten ihren Job erledigen. Die Bösen sind
die Emporkömmlinge, die zwar viel wollen, dies aber schnell und rücksichtslos auf Kosten anderer.
Gegen Ende des Films wird wieder einige Male auf einen gewissen Dokumentarstil zurückgegriffen.
Auch werden jetzt erst einige Szenen plausibel, die anfangs zu sehen waren.
Lizzani gelingt es trotz des ungewohnten Erzählstils eine spannende Geschichte zu präsentieren.
Hierbei erhält er Unterstützung von einem sehr guten Score Ortolanis
sowie durch eine Garde an Top-Akteuren. Volonte spielt als Bandenchef alle an die Wand.
Wie er gegen Ende immer mehr der Hybris verfällt und dennoch nicht das Sagen
über seine Mitstreiter verliert ist schon sehenswert. Ein eloquenter Verführer
und willige Gefolgsleute, da gibt es noch so ein paar heutzutage, nur sind
das leider keine Schauspieler.

Des weiteren wirken ein sehr junger Ray Lovelock und ein ständig grimmig
dreinschauender Tomas Milian mit. Margaret Lee und Peter Martell sind
ebenfalls mit von der Partie.

Unbedingt sehenswertes, viel zu seltenes Kleinod aus Italien!
8/10
DrDjangoMD hat geschrieben:„Wohl steht das Haus gezimmert und gefügt, doch ach – es wankt der Grund auf dem wir bauten.“
Benutzeravatar
sergio petroni
 
Beiträge: 4187
Registriert: 02.2013
Wohnort: im Schwarzen Wald
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker