Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon italofreak1970 » 20. Aug 2010, 12:32

Der Gorilla

Land / Jahr: Italien 1976
Alternativtitel: Der Gorilla begleicht die Rechnung
Originaltitel: Vai Gorilla
Regie: Tonino Valerii
Darsteller: Fabio Testi, Renzo Palmer, Claudia Marsani, Saverio Marconi, Adriano Amidei Migliano, Antonio Marsina, Luciano Catenacci, Giuliana Calandra, Maria D'Incoronato, Al Lettieri, Ernesto Colli, Salvatore Billa, Furio Meniconi, Riccardo Petrazzi, Angelo Ragusa, Simone Santo, Franca Scagnetti
Laufzeit: 94 Minuten
DVD: x
VHS: Zenit Video

Bild

Inhalt: MARCO (Fabio Testi) ist Stuntman, ein junger sympatischer Mann, er kann mach einem Unfall seinen Beruf nicht mehr ausüben und findet einen Job als „Gorilla”, als Leibwächter des reichen Bauunternehmers SAMPIONI.Der wird von einem anonymen Anrufer bedroht, der eine enorme Summe verlangt . . . oder seine Frau und hübsche Tochter VLIIA sind in Lebensgefahr. MARCO, der VERA liebt, macht sich mit größtem Fanatismus dran die Kidnapper auszuschalten. Dabei greift er zu den ungewöhnlichsten Mitteln.....(Quelle: OFDB)

Meinung:Ein wirklich gelungener Actionfilm von Regisseur Tonino Valerii.
Der Film mit Fabio Testi in der Hauptrolle besticht durch wirklch erstklassige Actionsequenzen die es in sich haben. Aber auch die Geschichte, die zwar recht einfach aber dafür sehr Spannend umgesetzt wurde kann überzeugen.
Am beeindruckensten sind die Actionsequenzen im Fahrstuhl, als der gute Marco Bodenlos im Fahrstuhl hang und das Finale als man mit dem Polizeiwagen den Zug verfolgte. Genial gemacht.
italofreak1970
 
Beiträge: 244
Registriert: 01.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla

Beitragvon Nello Pazzafini » 27. Aug 2010, 13:21

italofreak1970 hat geschrieben:Der Gorilla

Land / Jahr: Italien 1976
Alternativtitel: Der Gorilla begleicht die Rechnung
Originaltitel: Vai Gorilla
Regie: Tonino Valerii
Darsteller: Fabio Testi, Renzo Palmer, Claudia Marsani, Saverio Marconi, Adriano Amidei Migliano, Antonio Marsina, Luciano Catenacci, Giuliana Calandra, Maria D'Incoronato, Al Lettieri, Ernesto Colli, Salvatore Billa, Furio Meniconi, Riccardo Petrazzi, Angelo Ragusa, Simone Santo, Franca Scagnetti
Laufzeit: 94 Minuten
DVD: x
VHS: Zenit Video

Bild

Inhalt: MARCO (Fabio Testi) ist Stuntman, ein junger sympatischer Mann, er kann mach einem Unfall seinen Beruf nicht mehr ausüben und findet einen Job als „Gorilla”, als Leibwächter des reichen Bauunternehmers SAMPIONI.Der wird von einem anonymen Anrufer bedroht, der eine enorme Summe verlangt . . . oder seine Frau und hübsche Tochter VLIIA sind in Lebensgefahr. MARCO, der VERA liebt, macht sich mit größtem Fanatismus dran die Kidnapper auszuschalten. Dabei greift er zu den ungewöhnlichsten Mitteln.....(Quelle: OFDB)

Meinung:Ein wirklich gelungener Actionfilm von Regisseur Tonino Valerii.
Der Film mit Fabio Testi in der Hauptrolle besticht durch wirklch erstklassige Actionsequenzen die es in sich haben. Aber auch die Geschichte, die zwar recht einfach aber dafür sehr Spannend umgesetzt wurde kann überzeugen.
Am beeindruckensten sind die Actionsequenzen im Fahrstuhl, als der gute Marco Bodenlos im Fahrstuhl hang und das Finale als man mit dem Polizeiwagen den Zug verfolgte. Genial gemacht.


Absoluter Hammerfilm, Testi in Bestform und Catenacci ist auch dabei, Italoherz was willst du mehr?
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla

Beitragvon Nello Pazzafini » 10. Sep 2010, 22:13

Vai Gorilla, vai :D :D :D

Bild

riesiges Italo Poster, ca. 70 x 100 :)
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla

Beitragvon Nello Pazzafini » 12. Sep 2010, 17:34

vai vai vai Gorilla, vai vai :D :D :D

noch sein ein riesenteil :)

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla

Beitragvon Nello Pazzafini » 14. Sep 2016, 17:34

freu mich schon auf den Gorilla (in) und euch..... :D

Bild
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon Onkel Joe » 14. Sep 2016, 19:26

Bild

Da dieser Film ja im deutschen Kino nicht lief mussten wir beim Plakat improvisieren. Vom alten deutschen VHS das Cover genommen und in einen von uns ausgewähltem Copy-Shop dieses wunderbare Plakat machen lassen!

Samstag, 15.10.2016, Film 2
Start 18:00 Uhr

Der Gorilla / Vai Gorilla

Land / Jahr: Italien 1976

Originaltitel: Vai Gorilla / Regie: Tonino Valerii

Darsteller: Fabio Testi, Renzo Palmer, Claudia Marsani, Saverio Marconi, Adriano Amidei Migliano, Antonio Marsina, Luciano Catenacci, Giuliana Calandra, Maria D'Incoronato und Al Lettieri.

Musik von: Fabio Frizzi, Vincenzo Tempera, Franco Bixio

Inhalt: Marco (Fabio Testi), der eigentlich als Stuntman arbeitet, hat die kleinen Brötchen satt. Durch einen Unfall kann er seinem alten Job nicht mehr so richtig nachgehen, aber er will das große Geld verdienen und heuert als Gorilla (Leibwächter) bei Bauunternehmer Gaetano Sampione (Renzo Palmer) an. Sampiones Tochter (Claudia Marsani) findet schnell gefallen an ihrem Schatten und die beiden werden schnell ein Paar. Ihr Vater hat aber weiterhin Probleme, eine Verbrecherbande hat es auf den Bauunternehmer und seine Familie abgesehen und sie fordern Lösegeld in exorbitanter Höhe. Nach einigen Einschüchterungsversuchen wird die Sache immer ernster und Marco steckt seine Nase nun immer tiefer in den Dreck. Es kommt wie es kommen musste, der Gorilla kommt in Fahrt!

Story zur 35-mm-Kopie: Wir von Deliria-Italiano sind ja immer mal auf der Suche nach Filmen auf 35-mm-Material, um diese dann auf unseren Events zu zeigen. Vor genau einem Jahr habe ich eine Liste eines alten Filmverleihs bekommen, die nun ihren Bestand auflösen bzw. ausdünnen wollten. Viel Bekanntes und Unbekanntes war auf dieser Liste enthalten, aber irgendwie nicht das berühmte I-Tüpfelchen, bis mir folgender Eintrag auffiel:

-Vai Gorilla - Sprache: Deutsch

"Der Gorilla" auf Deutsch, wirklich?

Noch nie hatte ich davon gehört, dass es dieser Film auf die große Leinwand geschafft hat. Noch nie hatte ich deutsche Plakate oder Aushangfotos zu diesem Film gesehen. Ist das möglich ?

Nach kurzer Rücksprache mit dem Verkäufer, der mir bestätigte, dass dies eine deutsche Kopie sei, weil er selber nochmals reingeschaut habe, war der Deal auch schon perfekt! Einige Tage später erreichte mich die Kopie und mit dem ersten Akt unter dem Arm ging es zu einem mir bekannten Kino. Ich durfte diesen ersten Akt in voller Länge genießen. Eine Kopie zum Träumen, wie neu, wahrscheinlich noch NIE abgespielt und wie versprochen in deutscher Sprache. Ich habe noch rausbekommen, dass es wohl noch eine weitere Kopie zu diesem Film gab, die aber aller Wahrscheinlichkeit nach damals im Müll gelandet ist. Warum es der Film nie in die Deutschen Kinos geschafft hat, kann ich nicht sagen, aber nun ist es soweit.

Wir zeigen diesen Film deutschlandweit erstmalig als 35-mm-Kopie auf der großen Leinwand.
Wer nicht kommt, ist selber schuld, diesen Film gibt es nur bei uns zu bestaunen.
Michael Cholewa (Der Terror führt Regie) sprach von einem Film voller Poesie.

Schaut vorbei, Fabio Festi auf der großen Leinwand gibt's nicht oft zu bestaunen und schon gar nicht, wenn es heißt:

Vai Gorilla!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14496
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon Theoretiker » 14. Sep 2016, 20:59

Toll, dass du dir soviel Mühe machst und ja auch Geld in die Hand nimmst, das wird bestimmt ein Filmerlebnis! :thup: :popcorn:
Bild
Benutzeravatar
Theoretiker
 
Beiträge: 4611
Registriert: 06.2012
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon jogiwan » 17. Okt 2016, 09:34

Deliria över Düsseldorf #4

Mit „Der Gorilla“ stand am zweiten Tag des diesjährigen Treffens in Düsseldorf dann auch ein Streifen am Programm, den wohl nur die Wenigsten kannten, die Neugier entsprechend groß war und der sich dann auch als das absolute Highlight dieses Jahres entpuppte. Nach einem für Action-Verhältnisse eher zurückhaltenden Start als Drama über einen Ex-Stuntmen, der sich sein Geld als Personenbeschützer verdienen muss und mit den Widrigkeiten seines Berufs und der Gleichgültigkeit der Gesellschaft gegenüber erpresserischen Banden hadert, geht „Der Gorilla“ in der zweiten Halbzeit ja völlig durch die Decke und lässt den Zuschauer fassungslos und geplättet zurück. Zuerst mit seiner sauspannenden Fahrstuhl-Szene, die auch ein Hitchcock nicht viel besser hinbekommen hätte und weil das noch nicht reicht, gibt es dann noch ein Entführungs-Finale, dass mit seinem menschenfeindlichen Zynismus kaum zu überbieten ist und dem zahlreich anwesenden Zuschauern reihenweise die Kinnlade runter klappen ließ. So etwas hätten wohl die wenigsten erwartet und auch meine Begeisterung kennt zwei Tage später noch keine Grenzen, was natürlich auch an der wunderbar erhaltenden Kopie lag, die im Rahmen des „Deliria över Düsseldorf“ erstmalig (!) im deutschen Kino gezeigt wurde. Mit meinen Eindrücken war ich ja nicht alleine und ich denke alle, die an diesem Samstagabend die „Black Box“ beim Filmmuseum verließen waren wohl von diesem - vom breiten Publikum bislang so sträflich vernachlässigten - Streifen aus der Italo-Kiste begeistert. Hier sollte – nein MUSS – es schleunigst ein würdiges Release geben und so sorgte auch der vierte und letzte Film des Forentreffens und dieses Mal sehr breit gefächerten Streifzugs durch das italienische Genre-Kino um mich herum für freudestrahlende und zufriedene Gesichter, die sich wohl so wie ich bereits auf das nächste Jahr und Treffen in Berlin freuen.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26780
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon Onkel Joe » 17. Okt 2016, 14:59

Da hat sich doch gleich heute ein Label gemeldet und sich nach der Kopie erkundigt. Da könnte sich in Bezug auf diesen Film also etwas tun!
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14496
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Der Gorilla - Tonino Valerii (1976)

Beitragvon Bonpensiero » 17. Okt 2016, 15:22

Richtig so. Die Kopie sah ja auch superb aus. Schon allein mit leichter Farbkorrektur könnte man da einiges rausholen.

:thup:
Benutzeravatar
Bonpensiero
 
Beiträge: 915
Registriert: 01.2011
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker