Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Action, Crime, harte Cops, Gangster & Mafia

Moderator: jogiwan

Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Beitragvon speed freak » 1. Mai 2010, 20:04

Da der Film die Tage von Anolis erscheinen soll, kann mir jemand was drüber sagen ? Kann nicht wirklich was darüber finden.

Bild
Haltet den Dieb !!! Er hat meine Signatur geklaut !!!
Benutzeravatar
speed freak
 
Beiträge: 332
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Beitragvon Onkel Joe » 1. Mai 2010, 20:47

Nun der Film ist gutes Mittelmaß, nicht mehr nicht weniger.Ich weiß nicht wie hoch deine erwartungen sind aber ich denke das man die Scheibe bzw. dem Film schon mal ne Chance geben kann ;).
Bild
Wer tanzen will, muss die Musik bezahlen!
Benutzeravatar
Onkel Joe
Forum Admin
 
Beiträge: 14325
Registriert: 11.2009
Geschlecht: männlich

Re: Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Beitragvon italofreak1970 » 23. Okt 2010, 09:40

Mit dem Film "Das Ultimatum läuft ab" präsentiert uns Regisseur Stelvio Massi einen wirklich sehr guten Polizeifilm. Der Streifen "Mark il poliziotto spara per primo" so der Originaltitel, ist der zweite Teil der Triologie um den Kommissar Terzi, gespielt von Franco Gasparri. Leider ist der erste Teil " Mark of the Cop (1975)", nie bei uns erschienen, was wirklich Schade ist, da man in einigen Szenen sich auf diesen Teil bezieht und man als Zuschauer nicht weiß was gemeint ist. Dafür hat es der dritte Teil bei uns bis auf VHS geschafft unter dem Titel "The 44 Specialist" (Mark colpisce ancora, 1976). Auch die Action weiß zu gefallen. Direkt am Anfang gibt es eine sehenswerte Verfolgungsjagd und gegen Ende gibt es noch mal ein gelungenes Finale. Die Schauspieler machen ihre Aufgabe recht ordentlich, wo natürlich vor allem Lee J. Cobb heraussticht.Franco Gasparri blieb etwas blass in seiner Rolle, da hätte man sich vieleicht einen Maurizio Merli gewünscht. Ein gelungener Polizeifilm, der den Sprung zu den Top Filmen dieses Genres zwar nicht schafft, aber deutlich über den durschnitt liegt.
Die DVD von Anolis gibt es wieder in einer schönen Buchbox. Das Bild ist o.k, wenn auch leider nur Letterboxed.
italofreak1970
 
Beiträge: 244
Registriert: 01.2010
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Beitragvon untot » 6. Apr 2011, 01:22

Mittelmaß?? :?
Also ich fand den Film richtig gut und spannend bis zur letzten Minute, nicht zu übertrieben, glaubwürdig, gut erzählt, perfekt in Szene gesetzt und Franco Gasparri fand ich keineswegs blass, eher charismatisch.
So verschieden sind die Geschmäcker! :mrgreen:
Hier zück ich...

8/10
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6852
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Das Ultimatum läuft ab - Stelvio Massi - Anolis DVD

Beitragvon Blap » 20. Apr 2012, 22:53

Bild
Anolis Hardbox Series Nr. 3


Das Ultimatum läuft ab (Italien 1975, Originaltitel: Mark il poliziotto spara per primo)

Bombenstimmung in Genua?

Kommissar Mark Terzi (Franco Gasparri) muss sich in Genua mit einem äusserst brisanten Fall auseinandersetzen. Ein gnadenloser Killer tötet mit gezielten Schüssen unschudlige Opfer, stets lässt der sich selbst Sphinx nennende Täter seine "Visitenkarte" am Tatort zurück. Terzi wühlt sich durch einen Sumpf aus Verstrickungen und fragwürdigen Machenschaften, zuvor rettet er nebenbei -und vor seinem offiziellen Dienstantritt- den wohlhabenden Geschäftsmann Benzi (Lee J. Cobb) aus den Krallen von Entführern. Derweil schlägt Sphinx erneut zu, der Mörder stellt den Offiziellen der Stadt ein unfassbares Ultimatum, entweder Benzi begeht Selbstmord oder Genua wird eine fürchterliche Katastrophe erleben...

Stevio Massi zählt nicht zu den grossen Künstlern des italienischen Genrekinos, er gehört zu den Handwerken, inszeniert gern rusikal und teilweise schludrig. Gute Voraussetzungen für einen gelungen Polizei-/Gangsterfilm aus dem Stiefelland? Ja (überwiegend)! Bei dem kurz vorgestellten "Das Ultimatum läuft ab" handelt es sich um den zweiten Teil einer Trilogie, die es bisher leider nicht vollständig auf den deutschen Markt geschafft hat. Der Auftakt "Mark il Poliziotto" (1975) wurde hierzulande noch gar nicht veröffentlicht, während der abschliessende "Mark colpisce ancora" (1976) unter dem Titel "The .44 Specialist" zumindest auf VHS verfügbar war. Da viele Filme noch immer auf eine angemessene Auswertung auf DVD warten und leider gigantische Lücken zu beklagen sind, nimmt der Genrefan was er in die Finger bekommen kann, notfalls auch den Mittelteil einer Trilogie. Verweise auf den Vorgänger sind offensichtlich, dennoch bleibt "Das Ultimatum läuft" gut verständlich, der Streifen funktioniert auch isoliert von seinen Geschwistern.

Franco Gasparri blieb eine grosse Filmkarriere verwehrt, das folgende Filmzitat scheint dafür (bezogen aus das Genre) zumindest einen nachvollziehbaren Erklärungsversuch zu liefern: "Sie sind ein bißchen zu schön für einen Kommissar." Tatsächlich nimmt man Gasparri den harten Bullen nicht immer ab, der Bursche schaut einfach zu nett aus seiner legeren Wäsche hervor. Nüchtern betrachtet macht Gasparri seinen Job ordentlich, Schönling hin oder her, ist mir aber eine Spur zu glatt und brav. Lee J. Cobb (der 1976 den Löffel reichte und hier in einer seiner letzten Rollen zu bewundern ist) kommt deutlich kerniger rüber, leider gewährt ihm das Drehbuch zu wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Als dritte Kraft (ohne den Killer zu berücksichtigen) möchte Massi uns Nino Benvenuti aufs Auge drücken, der in der Rolle des ekelhaften Unterweltbosses Ghini für Unruhe sorgt. Damit genug zu den Darstellern, der Fan wird sicher einige Gestalten aus der zweiten und dritten Reihe der Genredarsteller entdecken.

Immer wieder verliert Massi den roten Faden, schlägt das Drehbuch munter Kapriolen. Weniger eine -im diesem Genre häufig zu findende- episodenartige Inszenierung, sondern der Taumel vom Hölzchen auf Stöckchen, auch Umwege können zielführend sein. Ansonsten bietet "Das Ultimatum läuft ab" die vom Fan geschätzen Zutaten an, es wird geprügelt und geballert, wilde Verfolgungsjagden mit Blech- und Personenschäden, durchaus stimmungsvolle Kulissen und gute Kameraarbeit. Vor allem das Finale punktet massiv mit herrlichen Ausblicken und tollen Schauplätzen. Einsteiger greifen zu bewährten Klassikern wie z. B. "Milano Kaliber 9" (Milano calibro 9, 1971) von Fernando Di Leo oder "Die Viper" (Roma a mano armata, 1976) von Umberto Lenzi. Stelvio Massi kann sich nicht mit den Platzhirschen messen, Genrefanatiker kommen jedoch auf sehr unterhaltsame Art zum Zuge! Ich wünsche mir mehr von Massi auf DVD (noch besser auf BD), dessen Werk bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit erhält (vor allem in Deutschland sind nur wenige Titel des Regisseurs verfügbar).

Anolis verdanken wir einige sehr schöne Veröffentlichungen kleiner Perlen, die DVD zu "Das Ultimatum läuft ab" zählt nicht zu den Glanztaten des Labels. Ich kann mit der Scheibe gut leben, hätte trotzdem nichts gegen eine bessere Ausgabe (dieser Wunsch wird kaum in Erfüllung gehen).

Guter Stoff = 7/10 Fanpunkte

Lieblingszitat:

"Er muss sich selbst umbringen oder ich lasse die Stadt in die Luft fliegen! Das war meine letzte Warnung!"
Das Blap™ behandelt Filme wie Frauen
Benutzeravatar
Blap
 
Beiträge: 4111
Registriert: 12.2009
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Poliziesco"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker