Funny Games - Michael Haneke (1997)

Moderator: jogiwan

Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon jogiwan » 23. Jun 2012, 15:45

Funny Games

Bild

Originaltitel: Funny Games

Herstellungsland: Österreich / 1997

Regie: Michael Haneke

Darsteller: Susanne Lothar, Ulrich Mühe, Arno Frisch, Frank Giering, Stefan Clapczynski

Story:

Für Anna, Georg, Sohnemann und dem lieben Hundi soll es ein schöner Urlaub werden. Im großen Ferienhaus will die wohlhabende Familie endlich mal ausspannen, golfen, Boot fahren und grillen. Doch die Ruhe wird durch zwei wohl erzogene junge Männer gestört, die sich als waschechte Psychopathen entpuppen. Beide rufen sich als Peter und Paul, Tom und Jerry oder auch Beavis und Butthead und terrorisieren die Familie... (quelle: ofdb.de)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26769
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon jogiwan » 23. Jun 2012, 18:01

"Funny Games" fand ich eigentlich ganz furchtbar, aber ich glaub, dass ist vom Haneke auch so beabsichtigt. Nicht nur, dass er der Gewalt jeglichen Unterhaltungwert nimmt - er spielt auch noch bewußt mit Zuschauererwartung um diese dann munter zu tropedieren. Das so etwas beim Großteil des Publikums natürlich nicht gut ankommt, liegt dabei auf der hand. Das Ami-Remake ging wohl ziemlich unter und ich hab das auch nocht nicht gesehen, nachdem es sich ja auch um ein 1:1-Remake handeln soll. Seien wir uns ehrlich - der olle Mike hat in Hollywood aber ohnehin nix verloren!
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26769
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon Adalmar » 23. Jun 2012, 18:50

Dieses moralinsaure Gelaber in die Kamera à la "Gebt zu, ihr seid gewaltgeil und genauso böse wie wir" usw. hat den Film für mich trotz seiner guten Besetzung so ziemlich unmöglich gemacht. Haneke kommt mir hier vor wie ein besserwisserischer 68er-Opa, der mir mit dem Zeigefinger vor der Nase wedelt. Vielleicht sind seine anderen Filme ja besser, aber der hier hat mir nicht wirklich Lust auf sie gemacht.
Bild
N・H・K に ようこそ!
Benutzeravatar
Adalmar
 
Beiträge: 4694
Registriert: 05.2011
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon buxtebrawler » 23. Jun 2012, 20:37

Ich hab den eigentlich gar nicht als so "moralinsauer" empfunden. War aber auch seinerzeit mein erster Haneke und ich wusste nichts über den Mann. Sollte seine Intention tatsächlich gewesen sein, undifferenziert gegen Gewalt in Filmen zu hetzen, fände ich das sehr enttäuschend. Damals jedenfalls war ich begeistert und notierte vor ca. sieben Jahren in einem meiner ersten Kritikversuche:

Ein ebenso harter wie ungewöhnlicher Film. Ungewöhnlich deshalb, weil er ohne großartige Effekte oder sonstigen "Aufwand" funktioniert, er "sinnlose" Gewalt zeigt, ohne den Hintergrund selbiger zu zeigen, aber trotzdem nicht stumpf wirkt, der Zuschauer teilweise direkt von den Protagonisten angesprochen wird, was doch sehr überrascht und er allgemein einfach kein Mainstream-Film ist - ohne ein billiger Amateuer-, abgedrehter Kunst- oder politisch korrekter Moralfilm zu sein.

Die Gewalt der beiden sich stets eiskalt, akkurat und geschwollen redend präsentierenden Terrorisierer verstört den noch nicht komplett abgestumpften Zuschauer nachhaltig und die Szene mit der Fernbedienung, in der die Handlung zurückgespult und geändert wird, verleiht dem Ganzen etwas Surreales.

Erwähnenswert auch der großartige Soundtrack ("Bonehead" von Naked City).

8/10 Punkten
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23572
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon untot » 24. Jun 2012, 14:33

Ich mochte "Funny Games" noch nie, obwohl ich den jetzt schon mehrmals gesehen hab, mich nervt der Film einfach nur und die beiden Rotzlöffel möchte ich einfach nur übers Knie legen und denen den verwöhnten Arsch versohlen, bis sich die Haut ablöst.
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6857
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon purgatorio » 24. Jun 2012, 15:11

untot hat geschrieben:(...) und die beiden Rotzlöffel möchte ich einfach nur übers Knie legen und denen den verwöhnten Arsch versohlen, bis sich die Haut ablöst.


:shock: das ist ja ekelig :angst:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14655
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon untot » 24. Jun 2012, 22:42

purgatorio hat geschrieben: :shock: das ist ja ekelig :angst:


Ich weiß, aber wat mutt dat mutt, auch wenns hart ist!!! :mrgreen:
Bild
Benutzeravatar
untot
 
Beiträge: 6857
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon Arkadin » 25. Jun 2012, 10:15

"Funny Games" sit der zweite film von Haneke, den ich nicht so mag.
Mich hat wirklich verärgert, dass der sauspannend ist und mir zum Teil das Herz bis zum Hals klopfte.
Und dann kommt diese Szene mit der Fernbedienung und ich bin komplet raus.
Ja, das sollte so sein. Ja, meine Reaktion war genau die, die der Regisseur beabsichtigte. Hat mich aber trotzdem geärgert. Nichts destotrotz, tolle schauspielerische Leistungen und Fritsch/Giering geben ein wahrhaft teuflisches Duo ab.
Früher war mehr Lametta
***************************************************************************************
Filmforum Bremen
Weird Xperience
Benutzeravatar
Arkadin
 
Beiträge: 8078
Registriert: 04.2010
Wohnort: Bremen
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon Nello Pazzafini » 25. Jun 2012, 12:37

konnt ich gar nix mit anfangen und ich war gezwungen nach 20- 30 minuten abzudrehen, fand auch die ganze sache sowas von aufgesetzt und nervend und eigentlich ist es mir egal ob das von ihm beabsichtigt war, und ja dieser film hat mir den zugang zu Haneke`s Filme absolut verdorben......wenn ihr mich foltern wollt dann mit dem film, wenn ihr mich dahinsiechen sehen wollt dann mit dem remake im doppelpack, ich inszeniere dann einen herzinfarkt.
Bild

"Ein Grab im K-Gebiet wünscht dir Dein Ugo"
Benutzeravatar
Nello Pazzafini
 
Beiträge: 4057
Registriert: 02.2010
Wohnort: Roma
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon jogiwan » 25. Jun 2012, 13:22

ach da gibts Schlimmeres als den Haneke... ich finde es schon grundsätzlich schon okay, wenn man sich als Filmemacher über Gewalt in den Medien und seine Auswirkung auf die Gesellschaft Gedanken macht. Aber die Message im Falle von "Funny Games" fand ich das auch etwas überzogen, weil der Streifen auch niemals das Publikum erreichen würde, dass von Hr. Haneke vermutlich ursprünglich als Ziel gedacht wurde. "Funny Games" ist aber auch sicher kein Film, den man mögen kann.
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26769
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker