Funny Games - Michael Haneke (1997)

Moderator: jogiwan

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon Die Kroete » 23. Apr 2013, 22:44

untot hat geschrieben:Ich mochte "Funny Games" noch nie, obwohl ich den jetzt schon mehrmals gesehen hab, mich nervt der Film einfach nur und die beiden Rotzlöffel möchte ich einfach nur übers Knie legen und denen den verwöhnten Arsch versohlen, bis sich die Haut ablöst.


Es ist weniger der Film an sich der nervt, sondern die beiden "netten" wohlerzogenen Jungs. :nick:

Vor allen Dingen in der Eier-Szene, die mir in "Funny Games U.S." sogar noch mehr an die Substanz ging, hätte ich fast am Rat gedreht, wegen diesem aufdringlichen jungen Vollschmock. :roll: :bang: :basi:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon buxtebrawler » 14. Sep 2015, 14:27

Erscheint voraussichtlich am 17.09.2015 zusammen mit dem US-Remake bei EuroVideo auf Blu-ray im limiterten Mediabook:

Bild

Extras:
- Interviews mit Michael Haneke
- Audiokommentar von Dr. Marcus Stiglegger
- 36-seitiges Booklet mit Original-Presseheft
- Essay
- u.v.m.

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=65518
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23226
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon buxtebrawler » 12. Dez 2015, 15:07

Erscheint voraussichtlich am 25.02.2016 bei EuroVideo noch einmal auf Blu-ray im Mediabook:

Bild

Extras:
Interview mit Michael Haneke; Audiokommentar von Dr. Marcus Stiglegger; André Hellers Menschenkinder: Michael Haneke; 24-seitiges Booklet mit Auszug aus dem Original-Presseheft, Interviews etc.

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=68296
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23226
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon buxtebrawler » 21. Feb 2016, 21:44

Auch eine DVD-Fassung bringt EuroVideo voraussichtlich am 25.02.2016 noch einmal heraus:

Bild

Extras:
Interview mit Michael Haneke; Audiokommentar von Dr. Marcus Stiglegger; André Hellers Menschenkinder: Michael Haneke; 24-seitiges Booklet mit Auszug aus dem Original-Presseheft; Interviews

Quelle: http://www.ofdb.de/view.php?page=fassun ... &vid=68295
Onkel Joe hat geschrieben:Die Sicht des Bux muss man verstehen lernen denn dann braucht man einfach viel weniger Maaloxan.

Ein-Mann-Geschmacks-Armee gegen die eingefahrene Italo-Front (4/10 u. 9+)

Suche (dt. Sync): Dr. Jekyll und Mr. Hyde ('31) / The Last Song (Permanent Record) / Der Mann mit der eisernen Maske (Whale) / Rock'n'Roll Nightmare
Benutzeravatar
buxtebrawler
Forum Admin
 
Beiträge: 23226
Registriert: 12.2009
Wohnort: Wo der Hund mit dem Schwanz bellt.
Geschlecht: männlich

Re: Funny Games - Michael Haneke (1997)

Beitragvon jogiwan » 21. Apr 2017, 14:40

Heute ist mir wieder einmal die Artechock-Kritik zu dem Streifen untergekommen. Auch wenn ich mit dem Michi Haneke sicher nicht so hart ins Gericht gehen würde, kann man einige Beobachtungen und Feststellungen in der lesenswerten Kritik doch nicht von der Hand weisen... ;)

artechock.de hat geschrieben:Als wahrer deutsch­spra­chiger Intel­lek­tüller hat Haneke es dabei selbst­ver­s­tänd­lich nicht nötig, sich näher mit dem zu beschäf­tigen, was er aus zweiter Hand als Teufels­zeug erkannt hat. Daß Herr Haneke restlos davon überzeugt ist, meilen­weit über ameri­ka­ni­schen Genre­filmen zu stehen, ohne je wirklich einen davon genauer angesehen zu haben, merkt man seinem Film jede Sekunde an.

[...]

Letztlich aber wohl das größte Problem von Funny Games ist, daß Hanekes angeb­liche Absicht, der Gewalt im Kino wieder ihren Schmerz zurück­zu­geben, schon deswegen scheitern muß, weil der Regisseur offenbar nicht sonder­lich an Menschen inter­es­siert ist. Die Charak­tere sind für ihn nicht mehr als Labor­tiere in einer Versuchs­an­ord­nung. Wenn die Opfer die Sympathie des Publikums auf ihrer Seite haben, dann höchstens weil die Alter­na­tive zu uner­freu­lich wäre. Leben oder Wärme hat Haneke ihnen jeden­falls nicht mitge­geben.

[...]

Den schwarzen Peter bekommen in Funny Games nämlich die Zuschauer zuge­schoben, die der Film ständig für das, was er zeigt, haftbar machen will. Das erspart ihm, über die eigene Faszi­niert­heit von der Gewalt reflek­tieren zu müssen – schließ­lich sind es ja wir als Publikum, die so geil sind auf Gewalt, und nicht etwa Michael Haneke, der sie wieder und wieder so gern insze­niert.


quelle: http://www.artechock.de/film/text/kritik/f/fugame.htm
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26346
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker