In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Moderator: jogiwan

In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon jogiwan » 3. Dez 2012, 20:17

In Frankfurt sind die Nächte heiß

Bild

Originaltitel: In Frankfurt sind die Nächte heiß

Alternativtitel: Call Girls of Frankfurt / Hot Nights in Frankfurt

Herstellungsland: Österreich / 1966

Regie: Rolf Olsen

Darsteller: Vera Tschechowa, Erik Schumann, Richard Münch, Konrad Georg, Fritz Tillmann

Story:

Nach dem bestialischen Mord an der Luxuslebedame und Prostituierten Vera Paterny kommt Kommissar Reinisch mit den Ermittlungen kaum voran. Da berichtet die Paterny-Kollegin Sonja von wilden Sex-Parties der Ermordeten und nennt Namen, prominente Namen. Währendessen ist der Zuhälterwelt ein erbitterter Kampf ausgebrochen und man liefert sich einen Straßenkampf à la Chicago bis die Polizei eingreift. Gegen die Polizei sind sie jedoch Verbündete und so jagt man nun in der Unterwelt selbst nach dem Mörder. Die Ganoven-Detektive sind nicht ziemperlich, aber erfolgreich. Sie entlarven den Täter und regeln die Sache nach ihren Gesetzen. Kommissar Reinisch wird den Fall Paterny eines Tages zu den unerledigten Fällen Nitribit und Matura legen müssen ... (quelle: lisafilm)
it´s fun to stay at the YMCA!!!



» Es gibt 1 weitere(n) Treffer aus dem Hardcore-Bereich (Weitere Informationen)
Benutzeravatar
jogiwan
 
Beiträge: 26366
Registriert: 12.2009
Wohnort: graz / austria
Geschlecht: männlich

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon reggie » 4. Dez 2012, 11:28

Covertext der Arcade VHS:

Der Wiener Star-Regieseur Rolf Olsen bezeichnet seinen Spannenden Schwarz-weiß-Film aus den 60iger Jahren als dokumentarischen Krimi.
Vera Tschechowa als vollendete Schauspielerin spielt die Prostituierten- Rolle der Vera Paterny, clever, teilweise brutal und hemmungslos - andererseits aber bürgerlich, spießig ja beinahe streng moralisch.
----
Toller SW Krimi, der wie ein deutscher Poliziesco daher kommt, massig Polizeiautos.
Nackigkeiten blitzen auch ab und an hervor, aber nichts explizites.
Mal schlägern sich die Huren in nem Bordell um ihre Freier
Die darsteller sind gut, der Film spannend und die Auflösung überraschend.
Leider ist die VHS gekürzt!
Ist zu hoffen das dieser Film mal von einem Label kommt!
7/10#

Zitat:

"In Frankfurt heisst sie Nästchen, weil sie mit jedem ins Bett hupft! "
"Mit Scherzen und Lachen ist es Mittag geworden"
Benutzeravatar
reggie
 
Beiträge: 802
Registriert: 04.2011
Geschlecht: männlich

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon purgatorio » 4. Dez 2012, 13:54

reggie hat geschrieben:"In Frankfurt heisst sie Nästchen, weil sie mit jedem ins Bett hupft! "


:lol: :lol: :lol:
Bild
Im Prinzip funktioniere ich wie ein Gremlin:
- nicht nach Mitternacht füttern
- kein Wasser
- kein Sonnenlicht
Benutzeravatar
purgatorio
 
Beiträge: 14598
Registriert: 04.2011
Wohnort: Dresden
Geschlecht: männlich

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon karlAbundzu » 4. Dez 2012, 16:06

das klingt nach einer guten ergänzung zum neulich bei uns in der weird reihe gesehenen SCHAMLOS, ähnliche Themen, Gangsterdetektive, wilde sexparties usw...
Interessant!
jogiwan hat geschrieben: solange derartige Filme gedreht werden, ist die Welt noch nicht verloren.
Benutzeravatar
karlAbundzu
 
Beiträge: 4340
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon Lobbykiller » 29. Dez 2012, 09:05

Damals hieß es, die Mediathek der Uni Siegen hätte eine 90 Minuten-Langfassung. War das die ebenfalls noch gekürzte RTL-Fassung von 1990? Laut OFDB hat die ja nur 83:57, ebenfalls laut OFDB soll der Streifen uncut 97 Minutas lang sein (Kinofassung). Die Arcade-VHS-Fassung indes nur 60:00, hab ich, und ist auch recht kurzweilig, dennoch dürstet es natürlich nachwievor nach Längerem... :D
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1369
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon ugo-piazza » 15. Jul 2016, 00:22

Lobbykiller hat geschrieben: dennoch dürstet es natürlich nachwievor nach Längerem... :D



Kommt

Subkultur

Irgendwann
Onkel Joe hat geschrieben:Die Kunst im Leben ist es, immer einmal mehr aufzustehen, als man umgeworfen wird.


Bild
Benutzeravatar
ugo-piazza
 
Beiträge: 8387
Registriert: 12.2009
Geschlecht: männlich

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon Lobbykiller » 2. Aug 2016, 19:39

ugo-piazza hat geschrieben:
Lobbykiller hat geschrieben: dennoch dürstet es natürlich nachwievor nach Längerem... :D



Kommt

Subkultur

Irgendwann


Sehr gut!
Bild
Rare Funk Music from all genres. Join the Dust..
Score Dust Forum
Score Dust Group
Score Dust Tweets
Benutzeravatar
Lobbykiller
 
Beiträge: 1369
Registriert: 02.2010
Wohnort: Diggeragua
Geschlecht: nicht angegeben

Re: In Frankfurt sind die Nächte heiß - Rolf Olsen (1966)

Beitragvon Die Kroete » 5. Aug 2016, 18:37

Es ist schon erstaunlich, daß man in Österreich genau zu wissen glaubte, wie hier in Frankfurt für gewöhnlich, die Nächte temperiert sind. :o :kicher:
Benutzeravatar
Die Kroete
 
Beiträge: 1250
Registriert: 10.2011
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Österreich"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker